Top 30 beliebteste Familienhund-Rassen mit Bildern [2022]


Hunderassen werden grundsätzlich in Arbeitshunde und Familienhunde unterteilt. Es gibt aber auch Vierbeiner, die sich für beide Zwecke eignen.

Arbeitshunde werden gezielt für eine Arbeit gezüchtet. Familienhunde dienen dagegen der Unterhaltung. Die folgende Übersicht soll dir bei der Suche helfen:

Kleine Familienhunde
Mittelgroße Familienhunde
Große Familienhunde

Im Gegensatz zu den Arbeitsrassen sind Familienhunde meist von Geburt an sehr zutraulich und loyal. Ohne die Zuneigung ihrer Familie werden sie schnell depressiv.

Ein spezielles Training ist dafür nicht notwendig. Es handelt sich dabei um einen Instinkt. Im Folgenden lernst du über die 30 beliebtesten Familienhund-Rassen weltweit.

#1 Labrador Retriever

Labrador Retriever

Der Labrador Retriever gehört zu den Familienhund-Rassen. Ursprünglich wurde er allerdings als Jagdhund gezüchtet. Er jagte damals Vögeln aller Art hinterher. 

Schließlich ist der Jagdtrieb der Tiere auch sehr stark ausgeprägt. Dementsprechend benötigen sie auch viel Auslauf. Aber sie lassen sich auch wirklich gut trainieren.

Deswegen ist dieser Vierbeiner auch als Therapie- und Blindenhund im Einsatz. Aber auch als Spürhund für Drogen, Bomben und Rettungshund. Denn er ist sehr intelligent.

Er steht sogar unter den Top 10 der intelligentesten Hunderassen weltweit. Da er auch als Rettungshund eingesetzt wird, kann dieser Vierbeiner gut schwimmen. [2]

Fun Fact: Eine Badewanne und das Meer. Ein himmelweiter Unterschied. Zumindest für diesen Vierbeiner und er zieht definitiv die See vor.

#2 Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Die französische Bulldogge ist ein Familienhund ohne Jagdtrieb. Schließlich wurden sie auch nicht für die Jagd gezüchtet. Sondern, um als Haushund gehalten zu werden.

Diese Vierbeiner kommen auch für Anfänger in Frage. Wobei du ein Grundstück besitzen solltest. Denn dieser Vierbeiner ist nicht für das Apartmentleben geeignet.

Draußen solltest du immer ein Auge auf deinen Hund haben. Er kommt nämlich nicht gut mit Hitze, aber auch nicht gut mit Kälte aus. Er wird sich auch einfach über deine Gesellschaft freuen.

Mit seiner zutraulichen und kontaktfreudigen Art schafft er es auf Platz 4 der beliebtesten Hunderassen der Welt, obwohl er ab und zu zum Sabbern neigt. [3]

Fun Fact: Bei diesem Vierbeiner sollte immer ein Rettungsschwimmer anwesend sein. Sie können nämlich absolut nicht schwimmen und gehen unter. 

#3 Golden Retriever

Golden Retriever

Der Golden Retriever. Sein Aufgabe fand er ursprünglich als Jagdhund für Wasservögel. Heute handelt es sich überwiegend um eine Familienhund-Rasse.

Sie sind aber durchaus auch Rettungs- und Blindenhund. Damit verdienen sie sich den Platz in den Top 10 der intelligentesten Hunderassen auf der ganzen Welt. [4]

Das ist nicht ihr einziger Verdienst. Sie sind außerdem noch Weltrekordhalter des lautesten Bellens und das mit satten 113,1 Dezibel. Eine beeindruckende Lautstärke.

Die Tiere bellen zwar bei Eindringlich, aber sind viel zu freundlich, um anzugreifen. Sonst kommen hervorragend mit Kindern, fremden Hunden und weiteren Haustieren aus.

Fun Fact: Hier wird alles apportiert. Egal was es ist, dieser Vierbeiner wird es im Mund herumtragen. 

#4 Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist ein Familienhund. Allerdings wurde er ursprünglich für die Arbeit als Schäferhund gezüchtet. Da er besonders gehorsam und wachsam ist.

Heute findet er auch Einsatz als Familien-, Polizei-, Militär-, Wach- und Rettungshund. Diese Vielfalt an Einsatzgebieten erreicht er durch exzellente Trainierbarkeit.

Diese Hunderasse steht auch in den Top 10 der intelligentesten Hunderassen weltweit. Platz 2 belegen sie bei den beliebtesten Rassen auf der ganzen Welt. [5]

Also direkt nach dem Labrador Retriever. Diese Beliebtheit erreichen sie unter anderem, weil sie sehr zutraulich zur Familie sind und gut mit Kindern auskommen.

Fun Fact: “Halb Hund, halb Frosch”, das war die Beschreibung für den Vierbeiner bei einer BBC Dokumentation. Denn sein Po hängt besonders tief.

#5 Pudel

Pudel

Der Pudel hat sein Heimat in Deutschland, obwohl sein Namen aus dem Französischen kommt. Dabei zählt er zu den 7. Beliebteste Hunderasse weltweit.

Diese Hunderasse gilt als hypoallergen und besonders sauber. Das liegt vorallem daran, dass sie sehr wenig haaren. Es handelt sich sogar um nicht haarende Hunde.

Früher wurde ihr Fell sogar kahl geschoren. Dies geschah allerdings nichts aufgrund von Mode oder Ähnlichem. Die Tiere sollten mit kahlen Körpern lediglich besser schwimmen.

Es gibt sie in 4 verschiedenen Größen. Der Toy-Pudel ist beispielsweise ein Schoßhund. Der Großpudel dagegen ist Familienhund, aber auch Jagdhund. [6]

Die Familienhund-Rasse kann man nach einer einfachen Faustregel einteilen: Je kleiner der Pudel ist, desto tendenziell schwieriger ist es den Vierbeiner zu trainieren.

Fun Fact: Turner aufgepasst! Dieser Vierbeiner kann einen Flickflack lernen. 

#6 Englische Bulldogge

Englische Bulldogge

Die Englische Bulldogge besitzt sehr viele Falten im Gesicht. Der Grund dafür war, dass diese das Blut fern von den Augen hielten, während eines potenziellen Kampfes.

Häufig besitzen die Tiere einen Unterbiss. Generell sind sie sehr breit gebaut und muskulös. Allerdings sind sie weniger gut trainierbar und brauchen wenig Auslauf.

Früher wurden sie einst für Bull-Baiting benutzt. Dabei handelt es sich, um einen Blutsport, bei dem die Hunde auf angekettete Bullen gehetzt wurden. [7]

Glücklicherweise ist es mittlerweile längst verboten. Die Lebenserwartung liegt dadurch heute bei 8-10 Jahre. Viele sterben allerdings auch schon mit 6 Jahren.

Dieser Vierbeiner ist der ideale Familienhund, weil er sehr enge Beziehungen zu Kindern entwickelt. Außerdem kommt er meist gut mit weiteren Haustieren und fremden Hunden aus.

Fun Fact: Ein Bulldogg namens “Otto” hält den Weltrekord darin, dass er den längsten Tunnel auf einem Skateboard durchfahren hat.

#7 Beagle

Beagle

Der Beagle ist der ideale Spürhund. Er wurde auch ursprünglich für Jagd gezüchtet. Außerdem haben wir hier eine der besten Hundenasen überhaupt und sie kommt aus England.

Die Lebenserwartung liegt hier bei bis zu 15 Jahren. Bei den Größen kann es zwischen zwei Varianten variieren. Einmal mit 8 kg und die andere mit je 16 kg. [8]

Beide Varianten sind gut für das Apartmentleben geeignet. Alleinbleiben ist allerdings ein Problem, denn sie kommen nur schlecht allein aus. Sonst sind sie pflegeleicht.

Auch mit Hitze haben in kein Problem. Das Graben gehört unter anderem zu ihren Lieblings-Beschäftigungen. Sonst sind sie eine sehr zutrauliche Familienhund-Rasse.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner riecht mit Nase und Ohren! Denn sie wedeln beim Laufen Gerüche zur Schnauze.

#8 Rottweiler

Rottweiler

Der Rottweiler besitzt ein wasserdichtes Unterfell. Das Wasser erreicht also nie ganz die Haut. Das bedeutet, dass dieser Vierbeiner ideal ist, um ihn draußen zu halten. [9]

Die Tiere sind auch ideale Wachhunde, da sie territorial, wachsam, furchtlos und stark sind. Wobei die Männchen meist selbstsicherer und die Weibchen zutraulicher sind.

Allerdings sollten die Tiere immer an Kindern gewöhnt werden, weil sie einen starken Herdentrieb haben und diese deshalb stoßen könnten. Sonst sind sie freundlich.

Allerdings sind sie nicht für jeden geeignet. Sie brauchen vor allem ein striktes und dominantes Herrchen. Dann sind sie gut trainierbar und auch als Familienhund einsetzbar.

Fun Fact: Der Spitzname dieses Vierbeiners „Rott“ oder „Rottie“ wird sogar unter Hundekennern benutzt. 

#9 Deutsch Kurzhaar

Deutsch Kurzhaar

Der Deutsch Kurzhaar wurde gezüchtet für die Jagd. Denn er besitzt eine sehr gute Nase. Die funktioniert an Land perfekt, aber auch genauso gut im Wasser.

Praktisch dabei sind auch die Schwimmhäute zwischen den Zehen. Damit werden die Tiere zu exzellenter Schwimmer. Aber sie haben häufig Ohrenentzündungen nach dem Schwimmen.

Das kann vorkommen, wenn die Ohren nicht richtig abgetrocknet werden. Generell handelt es sich hier, um eine der aktivste Hunderassen auf der ganzen Welt. [10]

Die Familienhund-Rasse ist sehr universell einsetzbar. Als Wachhund, Spürhund für Bomben, Schlittenhund oder aber einfach ein Familienhund für aktive Menschen.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner sucht selbst seine Beute mit erhobenem Haupte. Fast kein Spürhund sonst sucht mit der Nase nach oben.

#10 Dackel

Dackel

Der Dackel kann in drei verschiedenen Größen auftreten. Also als Dachshund, Zwerg-Dachshund und Kaninchen-Dachshund. Damit kann er in einen Dachbau klettern.

Außerdem gibt es auch drei verschiedenen Haartypen: Kurz-, lang- und Rauhaar. In Summe, handelt es sich hier also um neun verschiedene Arten von Dackeln. [11

Jeder dieser Sorte bellt sehr viel. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 16 Jahren. Dabei sind sie gut für Erstbesitzer geeignet. Aber auch für die Familie sind sie optimal.

Die Familienhund-Rasse besitzt allerdings immer süße lange Schlappohren. Sie sind aber nicht nur süß, sondern auch super freundlich zu Kindern. Nur bei Fremden sind sie skeptisch.

Fun Fact: Hier haben wir einen Kandidaten für die fiesen Spitznamen. Darf ich also vorstellen: der “Sausage Dog”, also “Würstchen-Hund”.

T-Shirt für Hundebesitzer

#11 Welsh Corgi Pembroke

Welsh Corgi Pembroke

Der Welsh Corgi Pembroke steht auf 13 der beliebtesten Hunderassen weltweit. Kein Wunder, denn er ist perfekt für Anfänger geeignet. Außerdem ist er sehr gut trainierbar.

Der Name heißt übersetzt “Zwerghund aus Pembroke”. Die Hunde werden bis zu 15 Jahre alt. Sie sind relativ klein, doch sie können trotz ihrer Größe bis zu 40 km/h schnell werden.

Sie besitzen einen starken Trieb zum Hüten. Damit neigen sie in jungen Jahren sogar dazu, den Herrchen in die Ferse zu zwicken. Sonst sind sie sehr zutraulich zur Familie.

Auch gegenüber Fremden verhalten sie sich offen. Damit sind sie die perfekten Familienhunde. Schließlich kommen sie auch sehr gut mit Kindern aus. [12]

Fun Fact: Vielleicht bekommst du bei deinem Welpen einen kleinen Schreck. Aber keine Sorge, es ist normal. Diese Vierbeiner können auch ohne Schwanz geboren werden.

#12 Australian Shepherd

Australian Shepherd

Der Australian Shepherd ist ein Hütehund. Er braucht sehr viel Beschäftigung, ansonsten kann es zu Dauergebell kommen. Und sie sind wirklich sehr ausdauernd.

Man kennt diese Familienhund-Rasse auch als „Aussie“. Außerdem sind sie für ihre optimale Trainierbarkeit bekannt. Allerdings benötigen sie dementsprechend viel Auslauf.

Zwar lassen sie sich optimal trainieren, aber sie brauchen ein striktes Herrchen, um zu gehorchen. Deshalb sind sie auch eher weniger für Anfänger geeignet. 

Die Vierbeiner sind sehr vielseitig einsetzbar. Sie dienen auch als Such- und Rettungshunde, Blindenhunde, Therapiehunde und Familienhunde. [13]

Fun Fact: Diese Vierbeiner wurden aufgrund ihrer blauen Augen für heilig gehalten. Man ehrte sie mit dem Namen „Geisterauge“.

#13 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier ist deutlich selbstsicherer und lebendiger als sonstige Schoßhunde. Dabei neigt er manchmal auch zu einem gewissen Überwahn. [14]

Das äußert sich dadurch, dass er es auch mal unüberlegt mit einem großen Hund aufnimmst. Allerdings wird er auch unter anderem dadurch zu einem guten Wachhund.

Diese Vierbeiner benötigen viel körperliche und mentale Beschäftigung. Generell brauchen sie viel Aufmerksamkeit. Wenn das gegeben ist, sind sie tolle Familienhunde.

Von Vorteil ist dabei auch, dass sie als hypoallergen gelten und sehr wenig haaren. Das bedeutet, sie sind für Allergiker geeignet, aber auch der optimale Hund fürs Apartment.

Fun Fact: Rückwärtsniesen? Ja, das geht. Dieser Vierbeiner ist der lebende Beweis.

#14 Deutscher Boxer

Deutscher Boxer

Der Deutsche Boxer steht auf Platz 11 der beliebtesten Hunderassen weltweit. Vor allem, weil er sehr gut mit Kinder auskommt. Somit wird er der ideale Familienhund.

Aber auch die beschützerische Art, ihre Geduld, die Loyalität und der liebevolle Charakter machen ihn besonders familienfreundlich. Zu der Familie ist er sehr zutraulich. [15]

Die Tiere besitzen eine kurze Schnauze. Sie erlaubt den Tieren ihre Beute festzuhalten und gleichzeitig schnaufen zu können. Der Jagdtrieb ist aber nur mittelmäßig.

Die Familienhund-Rasse ist gleichzeitig auch eine Mastiff-Art. Sie reagieren manchmal aggressiv gegenüber Hunden des gleichen Geschlechts. Sonst sind sie ruhig.

Fun Fact: Dieser Hund kann ein richtiger kleiner Dickschädel sein. Nicht etwa, weil er so bockig ist. Nein, wenn du ihnen einen Ball gibst, dann nehmen sie Anlauf und stoßen den Ball mit ihrem Kopf.

#15 Cavalier King Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel

Der Cavalier King Charles Spaniel hat ein interessantes Farbkonzept. Es gibt verschiedene Namen je nach Fellfarbe. 3-farbig steht z.B. für Prince Charles. [16]

Die schwarz-braune Färbung wird King Charles genannt. Komplett braun-rot steht für den Namen Ruby. Die Kastanienfarben in Kombination mit weiß nennt sich Blenheim.

Nicht nur durch ihre schöne Farbe, sondern auch durch den sanftmütigen Charakter stehen die Familienhunde unter den top 20 beliebtesten Rassen auf der ganzen Welt.

Sie wurden sogar in den letzten 20 Jahren immer beliebter. Es handelt sich schließlich auch, um eine der süßesten Hunderassen. Diese ist zudem sehr geduldig.

Fun Fact: Wenn diese kleinen Vierbeiner rennen, könnte man meinen, sie heben jeden Moment ab, denn ihre süßen Schlappohren fliegen wild durch die Luft.

#16 Dobermann

Dobermann

Dieser große schwarze Hund ist wachsam, furchtlos und selbstbewusst. Dass der Vierbeiner aggressiv ist, ist nur ein Vorurteil. Er lässt sich gut trainieren. 

Er ist die größte Pinscher-Art und erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 72 cm. Suchst du einen Wachhund, dann ist der Dobermann der ideale Begleiter an deiner Seite. [16]

Er ist von Natur aus sehr territorial und beschützerisch. Allerdings fällt es ihm schwer, allein zu bleiben. Den Sommer hat diese Familienhund-Rasse deutlich lieber als den Winter.

Seiner Familie gegenüber zeigt er sich zutraulich, reagiert jedoch meist aggressiv auf fremde Hunde. Hier gilt es besonders viel Fokus auf eine frühe Sozialisierung zu legen.

Fun Fact: Nicht nur dir ist im Winter kalt, dem Dobermann fällt es durch den geringen Körperfettanteil ebenfalls schwer, sich im Winter warmzuhalten. 

#17 Deutsche Dogge

Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge ist eine zurückhaltende, liebevolle und freundliche Doggenart. Sie benötigt sehr viel Auslauf, haart viel und ist mittelmäßig gut trainierbar.

Die Rasse stammt, wie der Name schon sagt, aus Deutschland. Die Lebenserwartung liegt bei 8-10 Jahren. Aufgrund seiner enormen Körpergröße ist er der größte Hund der Welt.

Da er sehr viel Auslauf braucht, ist die Haltung in einem Apartment nicht geeignet. Die Deutsche Dogge ist kein Anfängerhund. Dafür sind sie zu groß und stark. [17]

Da sie sehr menschenorientiert ist, kommt sie gut mit Kindern und Fremden aus. Auch das Zusammentreffen mit anderen Hunden stellt für diese Familienhunderasse kein Problem dar. 

Fun Fact: Du kannst dich auf viele Kuscheleinheiten mit deinem neuen Fellfreund freuen!

#18 Zwergschnauzer

Zwergschnauzer

Diese Terrier-Art hat ihren Ursprung in Deutschland. Gezüchtet wurde sie von Farmern, um Ratten fernzuhalten. Sie ist gehorsam, wachsam, mutig und besitzt einen starken Jagdtrieb. 

Trainieren lässt sie sich sehr gut. Ebenfalls solltest du für genug Auslauf sorgen. Am liebsten verbringt der süße Hund den Tag mit seinem Lieblingsmenschen – also dir. [18]

Kälte und Hitze sind für ihn kein Problem. Diese Rasse toleriert aber nur bedingt fremde Hunde, ist jedoch super verträglich mit Kindern. Zudem eignet sie sich ideal als Familienhund.

Die Haltung in Apartments ist kein Problem. Alleine bleiben ist für diesen Hund ebenfalls keine Herausforderung. Und dennoch liebt er Gesellschaft und Aufmerksamkeit.

Fun Fact: Der erste Gast neuer Barber ist häufig der Zwergschnauzer.

#19 Siberian Husky

Siberian Husky

Der Siberian Husky wurde ursprünglich als Schlittenhund gezüchtet und hat ein Wolfs-ähnliches Aussehen. Mittlerweile ist er auch als Familienhund-Rasse beliebt. 

Sein Gemüt ist freundlich, loyal und energetisch. Er kann mehrere Stunden am Stück rennen und benötigt sehr viel Auslauf. Er ist dein idealer Jogging-Partner. [19]

Der schwarz-weiße Hund gehört zu den stärksten weltweit. Trainieren lässt er sich allerdings weniger gut. Er wird teilweise als militärischer Such- und Rettungshund eingesetzt. 

Seine Augen sind häufig blau. Bei manchen Hunden dieser Rasse färbt sich die Nase im Winter pink. Die Spitz-Hunderasse hat eine starke genetische Ähnlichkeit mit Wölfen.

Fun Fact: Du kannst dich auf Wolfsgeheule in den eigenen vier Wänden einstellen, der Husky bellt nämlich nicht.

#20 Berner Sennenhund

Berner Sennenhund

Treu und gutmütig beschreiben den Berner Sennenhund sehr gut. Er kommt aus der Schweiz und wiegt bis zu 50 kg. Isoliert von Menschen bellt, gräbt und nagt er. 

Früher wurde er als Arbeitshund eingesetzt. Heute gilt er als eine exzellente Familienhunderasse. Die schönen Hunde gehören zu den beliebtesten weltweit.

Für ein friedliches Zusammenleben mit dem langhaarigen Hund ist viel Auslauf unabdingbar. Er lässt sich gut trainieren, toleriert allerdings nur bedingt andere Artgenossen.

Die Haushunde reifen langsam und wirken sogar ausgewachsen etwas unreif. Krebs ist ihre häufigste Todesursache. Die Lebenserwartung liegt bei 6-9 Jahren. [20]

Fun Fact: Sie können bis zu 15 Welpen in einem Wurf zur Welt bringen.

Hunde Shirt

#21 Cane Corso Italiano

Cane Corso Italiano

Der Ursprung dieser Doggenart liegt in Italien. Sie zeigt ein intelligentes, zutrauliches und auch extrovertiertes Verhalten. Sie wurden oft als Wach- und Schutzhunde eingesetzt.

Früher sollten sie Diebe und Raubtiere verjagen, heute sind sie Familienhunde. Sie brauchen viel Auslauf und sind keine Wohnungshunde. Ein großer Garten ist hier von Vorteil.

Diese Rasse liebt es, dich mit ihrer Gehorsamkeit glücklich zu stimmen, ist jedoch für werdende Hundeeltern ohne Hundeerfahrungen nicht geeignet. [21]

Es fällt ihnen schwer, allein zu Hause zu bleiben. Auch im Umgang mit Kindern müssen sie vorher sozialisiert werden. Je früher du damit anfängst, desto besser.

Fun Fact: Trockene Socken solltest du immer parat haben, denn der Cane Corso Italiano ist ein “Sabber Weltmeister”. Da kann es schnell mal passieren, dass du in eine Pfütze trittst.

#22 Shih-Tzu

Shih-Tzu

Die aus China stammende Hunderasse ist verspielt, kontaktfreudig sowie intelligent. Übersetzt heißt Shih-Tzu kleiner Löwe. Sie besitzen ein Teddybär-ähnliches Aussehen.

Da sie wenig Auslauf benötigen, ist das Zusammenleben mit diesen Hunden in Apartments sehr friedlich. Der “kleine Löwe” bellt nicht und ist ideal für Anfänger. [22]

Er kommt mit älteren Kindern und anderen Fellnasen sehr gut zurecht. Zu Fremden ist er ebenfalls offen. Die Rasse belegt den 20. Platz der beliebtesten Hunderassen weltweit.

Hitze und heiße Sommertage sind bei ihm nicht beliebt, im Winter hat er deutlich mehr Spaß. In der Welpenzeit ist es schwierig, diese Familienhunderasse stubenrein zu bekommen. 

Fun Fact: Die Hunde wurden teilweise von ihren Besitzern als Fußwärmer eingesetzt.

#23 Boston Terrier

Boston Terrier

Der Boston Terrier ist die erste in Amerika gezüchtete Hunderasse. Sie hat eine Lebenserwartung von rund 15 Jahren und wiegt trotz seiner Größe circa 8 kg. 

Durch sein lebendiges, verspieltes und freundliches Verhalten wurde ihm der Spitzname ”American Gentle” verliehen. Kinder sind die idealen Spielpartner für ihn.

Aufmerksamkeit von dir, aber auch von Fremden lieben sie! Sie spielen in Gesellschaft mit Menschen schnell mal den Clown. Du gewinnst schnell ihr Vertrauen. [23]

Als Familienhunde sind sie gut geeignet, ein Leben in einem Apartment ist auch kein Problem. Außerdem sind sie sehr pflegeleicht und kommen gut mit anderen Haustieren aus.

Fun Fact: Beim Fressen nehmen diese Vierbeiner aufgrund ihrer kurzen Nase viel Luft auf. Du kannst dich auf weniger gut riechende Lüftchen freuen.

#24 Zwergspitz

Zwergspitz

Der Zwergspitz, auch als Pomeranian Dog bekannt, stammt aus Deutschland. Seine Lebenserwartung liegt bei 16 Jahren. Ein Zwergspitz-Weibchen bekommt rund 2-3 Welpen. 

Diese Zwerghunde gibt es in 23 verschiedenen Fellfarben. Da sie Aufmerksamkeit sehr genießen, eignen sie sich super als Familienhunde-Rasse für Kinder.

Manchmal zeigen sie aggressives Verhalten gegenüber anderen Vierbeinern. Du kannst diese Spitz-Rasse auch unter anderem als Therapiehund ausbilden. [24]

Sie benötigt wenig Auslauf, sodass du sie problemlos in deiner Wohnung halten kannst. Allein zu bleiben, fällt ihr jedoch eher schwer. Darüber hinaus neigt sie zu Dauergebell.

Fun Fact: Da die Schnauze des Hundes nach oben gewölbt ist, sieht es so aus, als würde er ständig grinsen.

#25 Havaneser

Havaneser

Die verspielten, zutraulichen sowie umgänglichen Zwerghunde belegen den 24. Platz der beliebtesten Hunderassen weltweit. Sie wiegen 4-5 kg und werden 14-16 Jahre alt.

Aufgrund ihrer hohen Intelligenz benötigen sie viel Beschäftigung und Aufmerksamkeit von dir. Die Zeit mit deinem Fellfreund wird dir viel Spaß machen. Denn er ist gut trainierbar.

Mit anderen Hunden, Menschen und Kindern kommt er super zurecht, sodass er als Familienhund hervorragend geeignet ist. Der Havaneser ist ein idealer Anfängerhund. 

Er kann nur schwer allein zu Hause bleiben. Das Wohnen mit ihm in einem Apartment stellt kein Problem dar. Besonders glücklich ist dein Hund, wenn du glücklich bist! [25]

Fun Fact: Unter ihrem Fell hat die Hunderasse Sommersprossen. 

#26 English Springer Spaniel

English Springer Spaniel

Die Spaniel-Rasse hat ihren Ursprung in England. Sie besitzt einen starken Spür- und Jagdtrieb, sodass sie sich prima als Jagdhund anbietet.

Diese Vierbeiner eignen sich auch als Polizeihunde und geben tolle Jogging-Partner. Das Leben in einem Apartment ist für ihn nicht geeignet. Die Lebensdauer beträgt 14 Jahre. 

Mit Hitze, Kindern, Haustieren und anderen Artgenossen kommt er sehr gut aus. Du solltest ihn allerdings langsam daran gewöhnen. Gegenüber Fremden ist er freundlich.

Wenn dieser Vierbeiner allein zu Hause bleibt, fängt er schnell zu bellen an. Wenn diese Familienhund-Rasse aufgeregt ist oder sich sehr freut, kann es sein, dass er pinkelt. [26]

Fun Fact: Diese Tiere sind so gehorsam, dass sie problemlos für mehrere Stunden stillsitzen können. Dies ist der Grund, warum sie in der Vergangenheit häufig porträtiert wurden.

#27 Epagneul Breton

Epagneul Breton

Der auch als “Brittany Spaniel” bekannte Jagdhund hat seine Herkunft in der Bretagne, Frankreich. Er lebt bis zu 16 Jahren und wiegt als ausgewachsener Hund rund 16 kg. 

Es kommt teilweise vor, dass er ohne Rute zur Welt kommt. Krebs ist die häufigste Todesursache. Die Jagdhunde wurden speziell für die Vogeljagd gezüchtet. 

Er ist intelligent, wachsam, schnell und anpassungsfähig. Mentale Beschäftigung darf bei dieser Rasse auf keinen Fall fehlen. Dennoch geben sie tolle Familienhunde

Fremden gegenüber sind sie offen und freundlich. Bei fehlender Sozialisierung können sie schüchternes Verhalten zeigen. Sie sind stark an dir orientiert. [27]

Fun Fact: Diese Rasse verhält sich auch im hohen Alter noch wie ein Welpe.

#28 Shetland Sheepdog

Shetland Sheepdog

Der als “Sheltie” bekannte Schäferhund aus Schottland lässt sich als zutraulich, verspielt, stark, lebendig, intelligent und gut trainierbar beschreiben. 

Aufgrund seiner Loyalität zur Familie und seiner hervorragenden Trainierbarkeit eignet er sich als Therapie- und Familienhunderasse. Der Hund ist sehr anhänglich. 

Du kannst vor allem bei ihnen punkten, wenn du sie beschäftigst, denn Kopfarbeit lieben sie. Sie wurden bereits als Hirtenhunde eingesetzt, um Schafherden zu treiben. [28]

Kälte macht ihnen nichts aus. Außerdem liegen sie laut einer Studie auf Platz 6 der 138 intelligentesten Hunderassen. Haaren und lautes Bellen sind Markenzeichen dieser Hunde.

Fun Fact: Wenn deine Besucher nach Hause gehen wollen, kann es vorkommen, dass dein Hund ihnen in die Ferse kneift.

#29 Amerikanischer Cocker Spaniel

Amerikanischer Cocker Spaniel

Die Spaniel-Rasse stammt aus den USA, die speziell für die Jagd von Wasservögeln gezüchtet wurde. Der langhaarige Hund wird bis zu 14 Jahren alt und ist beliebt. 

Das Fell ist lockig und pflegeintensiv. Ohne Sozialisierung wirkt die Familienhund-Rasse häufig nervös unter Menschen. Von Natur aus sind sie jedoch eher kontaktfreudig.

Aufgrund ihrer Intelligenz kannst du sie sehr gut trainieren. Beim Training ist jedoch Vorsicht geboten, da sie besonders sensibel auf Kritik reagieren. Allein sind sie nicht gerne.

Sie gelten als hervorragende Schwimmer, neigen allerdings schnell zu Ohrenentzündungen. Daher sollten die Ohren anschließend ordentlich abgetrocknet werden. [29]

Fun Fact: Im Welpen- und Junghundalter sind die Ohren häufig länger als die Beine.

#30 Miniature American Shepherd

Miniature American Shepherd

Die Schäferhund-Rasse kommt aus den USA. Sie hat 5 anerkannte Namen und wird besonders als Wach-, Schäfer- sowie als Familienhunderasse eingesetzt.

Die kleinen Schäferhunde werden bis zu 15 Jahren alt, wiegen rund 12 kg und bekommen 2-6 Welpen. Von Natur aus sind sie sehr aktiv und besitzen einen starken Jagdtrieb. 

Aufgrund ihres beschützerischen und loyalen Verhaltens, eignen sie sich als Familien- und Anfängerhunde. Auch für Menschen mit höherem Alter sind diese Hunde ideal.

Zu Fremden sind sie zurückhaltend. Sie lieben Beschäftigung und lernen sehr schnell, das ihnen ihr hohes Maß an Intelligenz verdankt. Sie sind ideale Hütehunde. [30]

Fun Fact: Schlafmützen sind diese Hunde auf keinen Fall! 5-6 Stunden Schlaf am Tag reicht ihnen vollkommen aus.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel