29+ Hunde, die wie Teddybären aussehen | Mit Bildern [2021]


Viele Hunde eignen sich hervorragend zum Kuscheln. Die folgenden Hunde sehen sogar wie Teddybären aus:

Kleine Hunderassen:

#1 Zwergpudel
#2 Coton de Tuléar
#3 Zwergspitz
#4 Yorkshire Terrier
#5 Deutsche Spitze
#6 Malteser
#7 Pekingese
#8 Shih Tzu
#9 Lhasa Apso
#10 Bichon Frisé

Mittlere Hunderassen:

#11 Portugiesischer Wasserhund
#12 American Eskimo Dog
#13 Shiba Inu
#14 Islandhund
#15 Wolfsspitz
#16 Akita
#17 Finnischer Lapphund
#18 Volpino Italiano
#19 Barbet
#20 Finnischer Spitz

Große Hunderassen:

#21 Chow-Chow
#22 Bouvier des Flandres
#23 Kaukasischer Owtscharka
#24 Eurasier
#25 Samojede
#26 Bobtail
#27 Neufundländer
#28 Do Khyi
#29 Pyrenäen-Berghund

Darüber hinaus sind zum Schluss noch mehrere Kreuzungen aufgelistet, die ebenfalls ein Teddy-ähnliches Aussehen haben.

Dann lass uns nun die einzelnen Rassen unter die Lupe nehmen:

Kleine Hunderassen

#1 Zwergpudel

Zwergpudel

Pudel gibt es grundsätzlich in vier verschiedenen Größen. Toy- und Zwergpudel sind die zwei kleinsten Arten. Und diese haben auch große Ähnlichkeiten mit einem Teddy. [1]

Ihr Teddybär-ähnliches Aussehen verdanken sie neben ihrer Größe auch ihrem gelocktem Fell. Ansonsten gelten die Hunde als sehr aktiv, wachsam und intelligent.

Fun Fact: Pudel gehören zu den wenigen Hunderassen, deren Fell nie aufhört zu wachsen. Ohne einen regelmäßigen Haarschnitt sehen die Tiere deshalb innerhalb weniger Wochen wie ein Schaf ein. [2]

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

#2 Coton de Tuléar

Coton de Tuléar

Coton de Tuléar gehen sowohl in jungen Jahren als auch ausgewachsen als Teddybär durch. Verdanken tun das ihrer Größe sowie ihrem Teddy-artigen Fell.

Darüber hinaus sind die Hunde sehr verspielt, loyal und folgen ihrem Besitzer bei jedem Schritt und Tritt. Zudem gelten sie als selbstsicher und pflegeleicht. [3]

Fun Fact: Übersetzt heißt ihr Name “Baumwolle aus Tuléar” – einem Hafen in Madagaskar. Denn aufgrund einer Genmutation ist ihr Fell besonders weich. [4]

#3 Zwergspitz

Zwergspitz

Von allen Hunden sieht der Zwergspitz einem Teddybären mit Abstand am ähnlichsten. Insbesondere dann, wenn das Fell am Kopf rundlich gekürzt wird.

Zudem Verhalten sich die Tiere sehr passend. Sie sind sehr liebevoll, zutraulich, ruhig und verspielt. Teilweise werden sie deshalb auch als Therapiehunde eingesetzt. [5]

Fun Fact: Bei vielen Zwergspitzen ist der Mund hinten leicht nach oben gewölbt. Das erweckt häufig den Eindruck, als ob die Hunde dauerhaft lachen.

#4 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier haben ihren Ursprung in England. Zudem gibt es die Hunde mit unterschiedlichen Haarlängen. Teilweise kann ihr Fell bis zu 60 cm lang werden.

Mit dem richtigen Haarschnitt können sie auch einem Teddybären sehr ähnlich sehen. Ansonsten gelten die Hunde als selbstsicher, unabhängig, mutig und intelligent. [6]

Fun Facts: Yorkshire Terrier niesen häufiger rückwärts. Anstatt Luft herauszublasen, ziehen sie besonders viel auf einmal durch die Nase ein. Anhören tut sich das wie eine Ente. [7]

#5 Deutsche Spitze

Deutsche Spitze

Diese deutsche Rasse wird meist als Wach- und Familienhund eingesetzt. Aufgrund ihres wolligen und weichen Fells sehen sie zudem wie ein Teddybär aus. [8]

Auch hier kann das Teddy-ähnliche Aussehen durch den richtigen Haarschnitt gesteigert werden. Ansonsten gilt die deutsche Spitze als hingebungsvoll, gutmütig und pflegeleicht.

Fun Fact: Im Volksmund ist die deutsche Spitze auch als “Kläffer” bekannt. Denn die Hunde lassen keine Chance aus, auf eventuelle Gefahren lautstark hinzuweisen. [9]

#6 Malteser

Malteser

Malteser sind von Natur aus weiß und haben ein Teddybär-ähnliches Fell. Zudem haben die Tiere genauso wie Teddys auch an der Schnauze längeres Haar.

Die Hunde sollen zudem sehr ruhig, zutraulich und sanftmütig sein. Auch mit Kindern und anderen Haustieren kommen die Hunde in aller Regel gut aus. [10]

Fun Fact: Malteser sind sehr selbstbewusst, wenn es um ihre eigenen Sprungkräfte geht. Es kommt daher öfters vor, dass sie die Distanz beim Springen unterschätzen.

#7 Pekingese

Pekingese

Auch Pekingesen sehen sowohl als Welpen als auch im ausgewachsenen Alter wie ein Teddy aus. Das liegt an ihrem Bären-artigen Fell sowie ihren runden Glubschaugen.

Aufgrund ihrer liebevollen und verspielten Art sind sie ideale Schoßhunde. Trainieren lassen sie sich dagegen nur mittelmäßig gut. Denn sie können teilweise sehr dickköpfig sein. [11]

Fun Fact: Einige Pekingesen bekommen sehr langes Fell. Bei einer grauen Fellfarbe ähneln sie daher häufig einem Wischmopp. [12]

#8 Shih Tzu

Shih Tzu

Shih Tzus haben den wohl süßesten Blick unter allen Hunderassen. Kombiniert mit ihrem flauschigen Fell lässt es sie wie lebendige Teddybären aussehen.

Ansonsten gelten die Hunde als sehr aktiv, fröhlich und loyal. Aufgrund ihrer Größe und ihrer Pflegeleichtigkeit sind sie zudem ideal für Wohnungen geeignet. [13]

Fun Fact: Shih Tzus bekommen am Kopf teilweise sehr langes Haar. Die Hunde werden deshalb des Öfteren von Hobby-Friseuren als Versuchskaninchen missbraucht.

#9 Lhasa Apso

Lhasa Apso

Lhasa Apso haben von Natur aus zwischen 10-20 cm langes Haar. Mit dem entsprechenden Haarschnitt sehen die Hunde jedoch aus wie kuschlige Teddybären.

Darüber hinaus sind sie sehr freundlich, gehorsam, aktiv und verspielt. Sie kommen auch sehr gut mit Kindern aus, weshalb sie häufig als Familienhunde ausgewählt werden. [14]

Fun Fact: Viele Buddhisten glauben, dass Dalai Lama in Lhasa Apsos wiedergeboren wurde. Diese Hunde werden deshalb häufiger verschenkt als verkauft. [15]

#10 Bichon Frisé

Bichon Frisé

Bichon Frisé haben solch kuscheliges Fell, dass es sich fast unecht anfühlt. Werden die Haare rundlich geschnitten, dann sehen die Hunde auch wie Teddys aus.

Sie haben zudem auch das für Teddybären entsprechende Verhalten. Denn sie gelten als liebevoll, sanftmütig, ruhig und besonders rein. [16]

Fun Fact: Bichon Frisé haben ihren Namen aufgrund ihrer Liebenswürdigkeit bekommen. Denn ihr Name kommt vom Französischen und heißt übersetzt “verhätscheln”. [17]

Gratis Futterproben
Mittelgroße Hunderassen

#11 Portugiesischer Wasserhund

Portugiesischer Wasserhund

Portugiesische Wasserhunde haben sowohl die Statur als auch das Fell eines Teddybären. Das erklärt vielleicht, warum Obama gleich mehrere dieser Hunde im weißen Haus hatte.

Ansonsten gelten die Hunde als sanftmütig, gehorsam und mutig. Sie haaren zudem relativ wenig und nehmen nur selten Gerüche an. [18]

Fun Fact: Dieser Wasserhund wird umgangssprachlich auch als “Löwenhund” bezeichnet. Denn wenn das Fell hinten sehr kurz geschnitten wird, dann hat der Hund eine Art Löwenmähne.

#12 American Eskimo Dog

American Eskimo Dog

Der American Eskimo Dog sieht insbesondere als Welpe einem Teddy sehr ähnlich. Grund dafür ist sein langes und weiches Fell sowie seine Fuchs-artigen Ohren.

Ansonsten gelten die Hunde als sehr freundlich, wachsam und zurückhaltend. Unter anderem werden sie auch als Jagd-, Schäfer- und Wachhunde eingesetzt. [19]

Fun Fact: Der American Eskimo Dog wird beim Spielen häufiger hyperaktiv. Zur Beruhigung hilft hier ein sanftes Streicheln über die Stirn der Hunde.

#13 Shiba Inu

Shiba Inu

Shiba Inus haben nicht nur große Ähnlichkeiten mit Füchsen, sondern auch mit großen Plüsch-Teddybären. Die Hunde haben zudem sehr dichte und dünne Haare.

Darüber hinaus sind Shiba Inus sehr gutmütig, freundlich und hervorragende Jagdhunde. Sie gelten im Übrigen auch zu den saubersten Hunden weltweit. [20]

Fun Fact: Shiba Inus können vor dem Baden richtige “Dramaqueens” sein. Denn beim ersten Gedanken an Wasser fangen die Hunde häufig bereits zu fiepen an.

#14 Islandhund

Islandhund

Insbesondere in jungen Jahren sieht der Islandhund einem Teddybären sehr ähnlich. Grund dafür sind seine behaarten Ohren sowie sein verspielter Blick.

In seiner Heimat dienten die Tiere überwiegend als Schäfer- und Wachhunde. Ihre freundliche und gutmütige Art macht sie allerdings auch zu idealen Familienhunden. [21]

Fun Fact: Islandhunde haben einen starken Instinkt zum Hüten von Tieren. Teilweise ist dieser Instinkt jedoch so stark ausgeprägt, dass sie selbst Fahrzeuge vom Wegfahren hindern wollen.

#15 Wolfsspitz

Wolfsspitz

Wolfsspitzen haben im Vergleich zu ihrem dünnen Körperbau ein sehr langes Fell. Da ihre Schnauze sehr kurz ist, sehen sie zudem häufiger wie ein Teddy aus.

Ursprünglich stammen die Hunde aus Holland. Dort sind sie für ihre Gehorsamkeit, Liebenswürdigkeit und Umgänglichkeit bekannt. Sie werden zudem relativ alt. [22]

Fun Fact: Wolfsspitzen sind begeisterte Gräber. Darüber hinaus wälzen sie sich anschließend gerne im kalten Dreck.

#16 Akita

Akita

Akitas gehören zu den wenigen Hunden, bei denen ihr Aussehen täuscht. Zwar sehen sie optisch wie Teddybären aus, ihr Verhalten ist jedoch eher das Gegenteil.

Die Hunde vertragen sich nur selten mit anderen Tieren und wurden früher auch teilweise für Hundekämpfe eingesetzt. Das macht sie im Übrigen auch zu exzellenten Wachhunden. [23]

Fun Fact: Akitas haben zwar Schwimmhäute zwischen den Zehen, gelten jedoch im Allgemeinen als wasserscheu. [24]

#17 Finnischer Lapphund

Finnischer Lapphund

Finnische Lapphunde sehen in jungen Jahren nicht nur Wölfen ähnlich, sondern auch Teddybären. Die Hunde gelten zudem als sehr freundlich, ruhig und vertrauensvoll.

Am häufigsten dient diese Rasse als Wach-, Jagd- und Schäferhund. Durch ihr dickes Fell können sie im Übrigen auch problemlos der nordischen Kälte standhalten. [25]

Fun Fact: Finnische Lapphunde wurden früher unter anderem für das Hüten von Rentieren verwendet. Es wird deshalb auch gemunkelt, dass sie Diener des Weihnachtsmanns sind.

#18 Volpino Italiano

Volpino Italiano

Der Volpino Italiano hat von Natur aus meist ein weißes Fell. Und dennoch sehen die Hunde aufgrund ihrer Augen und Ohren wie mittelgroße Teddys aus.

Diese Rasse soll relativ selten sein. Am häufigsten dienen sie als Schoß- und Familienhunde. Sie gelten zudem als wachsam, aktiv, verspielt und lebendig. [26]

Fun Fact: Es scheint als ob der Volpino Italiano einige italienische Eigenschaften übernommen hat. Denn die Hunde teilen ihr Essen sehr gerne mit anderen.

#19 Barbet

Barbet

Der Barbet hat nicht nur die Optik eines Teddybären, sondern auch einen nahe neutralen Geruch. Denn ihr zotteliges Haarkleid nimmt nur selten Gerüche an.

Ansonsten gelten die Hunde als sehr gehorsam, intelligent und verspielt. Sie brauchen zudem nur mäßig viel Auslauf und haaren wenig – ideal für das Leben in Wohnungen. [27]

Fun Facts: Der Barbet ist auch als “Schlammhund” bekannt. Denn die Hunde scheinen einen sechsten Sinn zu haben, wenn es um das Auffinden von Schlammlöchern geht.

#20 Finnischer Spitz

Finnischer Spitz

Der Finnische Spitz kommt ursprünglich aus Finnland und wurde primär als Jagdhund eingesetzt. Sein Aussehen gleicht nicht nur Teddybären, sondern auch Füchsen.

Diese Hunde gelten zudem als sehr fröhlich, verspielt und unabhängig. Durch ihre loyal Art sind sie auch sehr beliebte Familienhunde. [28]

Fun Fact: Finnische Spitze können extrem schnell hintereinander bellen. Der Rekord liegt derzeit bei 160 Belllauten pro Minute. [29]

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

Große Hunderassen

#21 Chow-Chow

Chow-Chow

Chow-Chows haben das Fell und die Statur von Zwergspitzen. Das erklärt auch ihr Teddybär-ähnliches Aussehen. Die Hunde sind allerdings mehr als doppelt so groß.

Ihren Ursprung haben Chow-Chows in China. Sie gelten zudem als sehr ruhig, unabhängig und loyal. Sie werden daher häufig als Wachhunde eingesetzt. [30]

Fun Fact: Der Chow-Chow ist eine von insgesamt 2 Hunderassen, die eine blau-schwarze Zunge haben. [31]

#22 Bouvier des Flandres

Bouvier des Flandres

Der Bouvier des Flandres gleicht optisch einem Teddybären im XXL-Format. Denn die Hunde sind sehr weich, haben ein kuschliges Fell und neigen häufig ihren Kopf etwas schräg.

Ihr Verhalten ist dagegen völlig verschieden. Denn die Hunde reagieren häufiger aggressiv gegenüber ihren Artgenossen. Sie sind zudem sehr mutig, stark und beschützerisch. [32]

Fun Fact: Bouvier des Flandres haben ein starkes Territorialverhalten. Egal ob Eichhörnchen, Ratten oder gar Vogelscheuchen – in ihrem Revier wird alles gejagt.

#23 Kaukasischer Owtscharka

Kaukasischer Owtscharka

Der kaukasische Owtscharka sieht zwar optisch wie ein Teddy aus, verhält sich jedoch grundlegend anders. Denn die Hunde sind sehr furchtlos, mutig und beschützerisch.

Das macht diese Rasse auch zu idealen Wachhunden. Standardmäßig sind die Hunde grau-schwarz. Mit braunem Fell gleichen sie einem Teddybären jedoch deutlich mehr. [33]

Fun Fact: Der kaukasische Owtscharka ist für seinen Dickkopf bekannt. Die Hunde reagieren daher häufig trotzig auf Befehle. [34]

#24 Eurasier

Eurasier

Eurasier haben als Welpen die Ohren sowie das Fell eines Plüsch-Teddybären. Ausgewachsen sind die Tiere jedoch deutlich größer und schwerer.

Ansonsten gelten die Hunde als wachsam, ruhig und zurückhaltend. Abstammen tut die deutsche Rasse von Chow-Chows, Wolfsspitzen und Samojeden. [35]

Fun Fact: Eurasier haaren so stark, dass man damit problemlos binnen weniger Tage ein Kissen füllen könnte.

#25 Samojede

Samojede

Samojeden sehen aufgrund ihrer fuchsartigen Ohren und ihrem kuscheligen Fell wie große Teddybären aus. Da sie ihr Fell wie Katzen pflegen, gelten sie zudem als sehr sauber.

Ansonsten sind die Tiere sehr umgänglich, gutmütig und verspielt. Obwohl die Hunde häufiger wie Wölfe heulen, gelten sie als hervorragende Schäferhunde. [36]

Fun Fact: Samojeden gehören zur Kategorie der “Dauergrinser”. Denn bei vielen dieser Hunde ist von Natur aus der Mund leicht nach oben gewölbt, sodass es wie ein dauerhaftes Grinsen aussieht.

#26 Bobtail

Bobtail

Der Bobtail diente früher primär als Schäferhund in England. Aufgrund seines wuscheligen Fells sieht er aber auch einem XXL-Teddybären ähnlich.

Darüber hinaus gelten die Hunde als sehr liebevoll, intelligent und anpassungsfähig. Sie kommen zudem in aller Regel gut mit anderen Haustieren aus. [37]

Fun Fact: Bobtails rennen ähnlich wie Bären. Auch ihre natürliche Gangart ist sehr untypisch für Hunde. [38]

#27 Neufundländer

Neufundländer

Die standardmäßige Fellfarbe von Neufundländern ist schwarz. Mit einem braunen Fell sehen die Hunde allerdings auch einem Teddybären ähnlich.

Das liegt primär an ihren weichen Ohren sowie ihrem längeren Teddy-artigen Fell auf der Stirn. Ansonsten gelten die Hunde als ruhig, gutmütig und liebevoll. [39]

Fun Fact: Beim Kuscheln mit einem Neufundländer kann es feucht werden. Denn die Hunde sabbern überdurchschnittlich viel.

#28 Do Khyi

Do Khyi

Do Khyis sind auch als tibetanischer Mastiff bekannt. Sie gehören zudem zu den größten Hunderassen weltweit. Als Welpe sehen sie dagegen wie große Teddybären aus.

Das Fell dieser Hunde ist jedoch meist komplett schwarz. Darüber hinaus gilt diese Rasse als sehr eigensinnig, unabhängig und beschützerisch. [40]

Fun Fact: Normalerweise sind Hunde innerhalb von einem Jahr ausgewachsen. Bei männlichen Do Khyis kann es dagegen bis zu 5 Jahre dauern. [41]

#29 Pyrenäen-Berghund

Pyrenäenberghund

Pyrenäen-Berghunde gehen insbesondere in jungen Jahren als weiße Plüsch-Teddybären durch. Grund dafür ist ihr kuscheliges Fell kombiniert mit ihrem freundlichen Blick.

Ansonsten gelten die Hunde als sehr geduldig, sanftmütig und selbstbewusst. Im Vergleich zu anderen Rassen haaren diese Tiere allerdings besonders viel. [42]

Fun Fact: Ein französischer König erklärte Pyrenäen-Berghunde vor rund 400 Jahren als “königlich”. Ihr Rang war dadurch höher als von der vom Großteil der Bevölkerung. [43]

Kreuzungen

Alle nachfolgenden Hunde sind nicht offiziell als eigene Hunderasse anerkannt. Es handelt sich dabei um spezielle Kreuzungen – sogenannte “Designerhunde”.

Da in der Theorie alle obigen Hunde miteinander gekreuzt werden könnten, werden nachfolgend nur die häufigsten Mischlinge aufgelistet.

Cavapoo

Cavapoo
Zwergpudel + Cavalier King Charles Spaniel

Maltipoo

Maltipoo
Zwergpudel + Malteser

Morkie

Morkie
Yorkshire Terrier + Malteser

Cockapoo

Cockapoo
Cocker Spaniel + Pudel

Golden Doodle

Golden Doodle
Golden Retriever + Zwergpudel

Schnoodle

Schnoodle
Zwergschnauzer + Pudel

Poochon

Poochon
Pudel + Bichon Frisé

Pomsky

Pomsky
Sibirischer Husky + Zwergspitz

Shih-Poo

Shih-Poo
Shih Tzu + Pudel

Shorkie

Shorkie
Yorkshire Terrier + Shih Tzu

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 5 unglaublich gute Hundebücher
  3. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde. Gleichzeitig teile ich meine Passion für Kryptowährungen auf meinem YouTube Kanal.

Neueste Artikel