Wie lange ein Hund ohne Futter auskommt [2021]


Ausgereifte Hunde mit Normalgewicht können zwischen 5 und 7 Tagen ohne Futter auskommen. Junge Welpen überleben dagegen nur rund 48 Stunden ohne Nahrung. Zudem ist die genaue Zeitspanne massiv vom Körperfettanteil und dem Aktivitätslevel abhängig.

Stark übergewichtige Hunde können dagegen auch bis zu 3 Wochen ohne Fressen überleben. Ohne Wasser kommen Hunde dagegen nur maximal 2-3 Tage aus. [1]

Die folgenden Faktoren sind für diese große Abweichung verantwortlich:

  • #1 Körperfettanteil

Grundsätzlich gilt: Je mehr Fettreserven dein Hund hat, desto länger kommt er auch ohne Nahrung klar. Denn Fett ist nichts weiter als eingespeicherte Energie.

Das erklärt auch, warum der Schotte namens “Angus Barbieri” für ganze 382 Tage am Stück fasten konnte. Denn beim Start seiner Fastenzeit wog er ganze 207 Kg.

Innerhalb dieser 382 Tage verlor er nicht nur 125 Kg an Körpergewicht, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Beschwerden verschwanden. [2]

  • #2 Aktivitätslevel

Der tägliche Kalorienbedarf von Hunden setzt sich aus dem Grundbedarf und dem Aktivitätsfaktor zusammen. Bei Menschen ist das übrigens gleich.

Sehr aktive Hunde, schwangere Hunde sowie Hunde im Wachstum brauchen rund doppelt so viele Kalorien als faule und inaktive Vierbeiner. [3]

  • #3 Gesundheit

Kranke und geschwächte Hunde können ohne Futter deutlich kürzer überleben als vollkommen gesunde Artgenossen.

Wie genau sich Hungern bei Hunden äußert, ist zudem von der jeweiligen Zeitdauer abhängig.

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

1-2 Tage ohne Futter

In den ersten 10-12 Stunden ohne Nahrung sollte es bei gesunden Hunden zu keinerlei negativen Auswirkungen kommen.

In den nächsten 12-48 Stunden nimmt der Hunger aber stetig zu. Typische Symptome sind hier:

Hungernder Hund

In dieser Zeit greift der Körper zunächst auf die Energie im Blut (“Blutzucker”) zurück und anschließend auf die eingespeicherten Kohlenhydrate (“Glykogenspeicher”).

Bei sehr jungen Welpen können im Übrigen bereits 48 Stunden ohne Essen lebensgefährlich sein. Gleiches gilt für schwangere Hunde sowie Artgenossen im Wachstum.

Solltest du das Futter also häufiger vergessen, dann empfehle ich einen solchen automatischen Futterspender. Damit ist das Futterproblem ein für alle Mal gelöst.

Die 25 coolesten Erfindungen für Hunde

3-4 Tage ohne Nahrung

In den darauffolgenden 2 Tagen nimmt das Hungergefühl stetig zu. Neben den obigen Symptomen kommt es hier noch zu weiteren Auswirkungen:

  • Energielosigkeit
  • Gereiztheit und Aggressivität
  • Verlangsamter Stoffwechsel
  • Muskelabbau

In dieser Zeit greift der Körper des Hundes überwiegend auf die eingespeicherten Fettreserven zurück. Denn 1 Kilogramm Fett liefert rund 7.700 kcal. [5]

Zum Vergleich: Ein 20 Kilogramm schwerer Hund benötigt täglich rund 1.100 kcal. Bei einem Kilogramm Übergewicht kann er daher rund 7 Tage länger überleben. [6]

Wichtig: Sollte dein Hund ohne erkennbaren Grund von selbst über 48 Stunden auf Essen verzichten, dann rate ich vorsichtshalber den Tierarzt aufzusuchen.

5-7 Tage ohne Essen

In dieser Zeit werden die restlichen Fettreserven aufgebraucht. Sind diese zu Ende, dann kann es zu Organschäden kommen oder gar tödlich enden.

Hunde sind nach wie vor zu 99,9% genetisch identisch zu Wölfen. Das erklärt auch, warum sie stets versuchen Hunger und Leid zu unterdrücken. [7]

Hund am Hungern

Die Gründe? Schwach aussehende Wölfe sind nicht nur die Zielscheibe weiterer Raubtiere, sondern werden auch häufiger zum Schutz des Rudels abgestoßen.

Du merkst es daher aus evolutionären Gründen Hunden kaum an, wenn sie kurz vor dem Verhungern stehen. Das gilt selbst dann, wenn ihr Körper bereits sehr abgemagert ist.

Stark übergewichtige Hunde können übrigens unter Umständen bis zu 3 Wochen ohne Nahrung auskommen, da ihre Fettreserven entsprechend dafür aufkommen. [8]

Rassespezifische Zeitspannen

Die folgende Tabelle zeigt wie lange verschiedene Rassen durchschnittlich ohne Futter überleben.

Wichtig: Die folgenden Zahlen dienen nur der groben Orientierung und sollte auf keinen Fall als Grundlage für Versuche verwendet werden.

KategorieUntergewichtNormalgewichtÜbergewicht
Windhunde1-3 Tage4-6 Tage6-15 Tage
Jagdhunde2-3 Tage5-7 Tage7-17 Tage
Schäferhunde2-4 Tage5-8 Tage8-19 Tage
Wachhunde3-5 Tage6-9 Tage9-21 Tage

Sollte dein Hund häufiger freiwillig auf Essen verzichten, dann stecken meist die folgenden Ursachen dahinter:

  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Allergien
  • Angst, Stress und Depression
  • Parasiten
  • Medikamente und Impfungen
  • Hormonstörungen
  • Entzündungen und Pilzerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Zahnschmerzen [9]

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.