Die 13 besten weichen Leckerlis für Hunde & Welpen [2021]


Insbesondere bei Welpen, älteren Hunden sowie Vierbeinern mit Zahnschmerzen sollten softe Leckerlis verwendet werden. Vor allem beim Zahnwechsel können zu harte Leckerlis zu Verletzungen führen.

Im Allgemeinen sollten Leckerlis allerdings nie mehr als 10% des täglichen Futters ausmachen. Denn die Makro- und Mikronährstoffe sind häufig nicht das, was Hunde wirklich brauchen.

Hier die vier besten weichen Leckerlis im Überblick:

  1. Testsieger: Tuben-Leberwurst von Amazon.
  2. Viel Protein: Gefriergetrocknete Ente von Amazon.
  3. Ohne Getreide: Lachs-Softies von Amazon.
  4. Komplett natürlich: Känguru-Chewies von Amazon.

Aber auch einige natürliche Lebensmittel sowie selbstgemachte Leckerlis sind hier geeignet. Lass uns deshalb alle 13 Optionen gemeinsam durchgehen.

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

#1 Leberwurst aus der Tube

Wusstest du, dass bei frei lebenden Wölfen nur der Alpha das Recht hat, die Leber des getöteten Wildtiers zu essen? Das liegt daran, dass es mit Abstand die meisten Vitalstoffe enthält.

Das erklärt im Übrigen auch, warum in Magazinen bei der Leber häufig vom “tierischen Superfood” gesprochen wird. Es ist zudem randvoll mit B-Vitaminen und Eisen.

Das Problem bei normaler Leberwurst ist allerdings, dass sie meist zu viel Salz und Gewürze enthält. Aus diesem Grund rate ich zu einer Variante speziell für Hunde.

Meine Empfehlung: Tuben-Leberwurst von Amazon.

Das Dosieren mit dieser Tube ist absolut genial. Denn es ist so konzipiert, dass du die Paste direkt in den Mund des Hundes geben kannst. Ganz ohne scharfe Kannten und schmutzige Finger.

Was ich daran so super finde:

  • Enthält knapp 90% Fleisch
  • Ausschließlich natürliche Zutaten
  • Getreide- und Zuckerfrei

Das erklärt im Übrigen auch die mehr als 3.000 positiven Bewertungen auf Amazon. Im 12-er Pack ist im Übrigen auch der Versand gratis.

FeuchtigkeitProteinFett
57%13%30%

#2 Dosenmais

In der Theorie könntest du anstatt Dosenmais auch frischen oder TK-Mais kochen. In der Praxis ist Dosenmais allerdings deutlich stressfreier.

Das Tolle an Mais? Es ist reich an verschiedensten B-Vitaminen sowie zahlreichen Mineralstoffen. Aufgrund der Größe eignen sich diese weichen Leckerlis auch ideal für Welpen.

Mein Hund “Alex” liebt Dosenmais. Er futtert aber auch gerne mal gegrillten Mais im Komplettpaket.

Dosenmais als Leckerli

Wichtig: Fast alle handelsüblichen Dosen enthalten häufig zu viel Salz, Zucker und weitere Konservierungsstoffe. Deshalb das Wasser wegschütten und gut abwaschen.

Kalorien [100g]ProteinKohlenhydrateFett
69 kcal2,4 g10,5 g1,2 g

#3 Gefriergetrocknetes Fleisch

Beim Gefriertrocknen wird Fleisch unter Vakuum mit Temperaturen von unter -40°C “geschockt”. Das Coole? Weitere Konservierungsstoffe sind dabei komplett unnötig.

Es gilt daher nicht nur als die gesündeste Art der Konservierung, sondern auch als die schonendste. Denn das Fleisch behält den Großteil seiner Vitalstoffe und seines Aromas bei.

Gefriergetrocknetes Fleisch lässt sich unverpackt sogar bis zu 2 Jahre lang halten. Die Konsistenz ist zudem deutlich softer und bröseliger als normales Fleisch.

Meine Empfehlung: Gefriergetrocknete Ente von Amazon.

Dieser gefriergetrocknete Enten-Apfel-Snack gehört international zu den gesündesten und weichsten Hundeleckerlis auf dem Markt.

Was ich daran so super finde:

  • Enthält knapp 90% Entenfleisch
  • Komplett Getreide- und Glutenfrei
  • Ohne Konservierungsstoffe

Was sagen andere? Nun, allein der Anblick der rund 2.500 positiven Bewertungen bei Amazon spricht für sich. Bei einer Bestellung von mehr als 10 Beuteln ist auch der Versand gratis.

FeuchtigkeitFettProtein
12%7%75%

#4 Harzer Käse

Protein sollte in der Ernährung von ausgewachsenen Hunden zwischen 20-25% der täglichen Kalorien ausmachen. Bei Welpen sogar zwischen 25-30%. [1]

Die meisten Käsesorten enthalten allerdings deutlich zu viel Fett und sind echte Dickmacher. Harzer Käse ist hier die Ausnahme. Denn er enthält pro 100 g nur rund 0,5 g Fett.

Zudem ist er mit einem Eiweißanteil von 27 g eine absolute Eiweißbombe. Das erklärt im Übrigen auch, warum diese Käseart bei Bodybuildern so beliebt ist.

Käse als weiche Hundeleckerli

Zu kaufen gibt es Harzer mittlerweile in fast jedem großen Supermarkt. Dank seiner gummiartigen Konsistenz eignet er sich auch prima als softer Hundeleckerli.

Allerdings würde ich Harzer Käse nur zu Hause als Leckerli verwenden. Denn er wird nicht ohne Grund auch als “Stinkekäse” bezeichnet.

KalorienProteinKohlenhydrateFett
113 kcal27 g0 g0,5 g
Die 25 coolesten Erfindungen für Hunde

#5 Fleisch-Softies

“Softies” sind Hundeleckerlis mit einer besonders weichen Konsistenz. Leider sind für diese Konsistenz meistens chemische Zusatzstoffe verantwortlich.

Glücklicherweise gibt es mittlerweile auch natürliche Softies. Hier wird die weiche Konsistenz durch einen hohen Feuchtegehalt erzielt.

Meine Empfehlung: Lachs-Softies von Amazon.

Neben Lachs enthält dieser 4-er Pack auch noch Kaninchen, Gans und Strauß. Aufgrund ihrer kleinen Größe eignen sie sich zudem hervorragend für Welpen und kleinere Hunde.

Was ich daran so super finde:

  • Enthält nur Fleisch und Mineralien
  • Ideal für sensitive Hundemägen
  • Gluten- und Zuckerfrei

Trotz ihrer Neuheit genießen diese Softies bereits jetzt mehr als 600 begeisterte Rezensionen auf Amazon. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut fair.

FeuchtigkeitProteinFett
25%48%8%

#6 Erdnussbutter

Handelsübliche Erdnussbutter vom Supermarkt ist alles andere als gesund für deinen Hund. Denn es enthält in der Regel nicht nur zu viel Salz und Zucker, sondern häufig auch weitere Pflanzenöle.

Gegen naturbelassene Erdnussbutter spricht dagegen nichts. Du kannst es perfekt dosieren, es hat eine weiche Konsistenz und fast alle Hunde lieben es.

Meine Empfehlung: Naturbelassene Erdnussbutter von Amazon.

Einziger Nachteil? Aufgrund des hohen Fettgehalts kann es im Übermaß schnell auf die Hüfte gehen. Bei diesem Leckerli rate ich daher nur zu kleineren Mengen.

Hund isst Erdnussbutter

Wichtig: Einige “gesunde” Erdnussbutter-Arten sind mit dem Zuckeraustauschstoff namens “Xylit” gesüßt. Diese Zuckerart ist selbst in kleinsten Mengen toxisch für Hunde.

Kalorien [100g]ProteinKohlenhydrateFett
643 kcal25 g19 g50 g

#7 Gepresstes Hack-Trockenfleisch

Normales Trockenfleisch ist alles andere als weich. Denn es enthält kaum Feuchtigkeit und ist sehr zäh. Anders sieht das bei gehacktem Trockenfleisch aus, welches anschließend gepresst wird.

Aber Vorsicht! Auch hier solltest du eine Variante speziell für Hunde aussuchen. Denn die Trockenfleisch-Snacks für Menschen enthalten viel zu viel Salz für Hunde.

Meine Empfehlung: Rind-Ranchos von Amazon.

Diese weichen Hundeleckerlis gehören zu den Bestsellern für Welpen. Für kleinere Hunderassen würde ich die langen Snacks zudem mit einer Küchenschere halbieren.

Was ich daran so super finde:

  • Enthält 95% Fleisch
  • Frei von Aroma- und Farbstoffen
  • Ohne Getreide und Gluten

Die gleiche Packung gibt es im Übrigen nicht nur mit Rind, sondern auch mit Huhn und Lamm. Alle 3 Varianten haben bei Amazon fast volle 5 Sterne.

FeuchtigkeitProteinFett
27%41%22%

#8 Gebackenes Gemüse

Für Hundemägen stellt Rohkost eine echte Herausforderung beim Verdauen dar. Bei gekochtem oder gebackenem Gemüse sieht das allerdings anders aus.

Und dennoch sind viele Hunde wählerisch bei Gemüse. Hier gilt also Probieren über Studieren. Mein Hund “Alex” liebt beispielsweise folgende Gemüsearten:

  • Gebackene Karotten-Sticks
  • Gebackene Süßkartoffel-Sticks
  • Gebackene Kartoffel-Sticks
  • Gebackene Hokkaido-Streifen

Meine vorherigen zwei Labrador Retriever waren dagegen deutlich wählerischer was Gemüse betrifft. Dafür aßen sie Champignons und Blattspinat auch roh.

Gemüsesticks als Leckerli

Wichtig! Achte beim Füttern darauf wie dein Hund auf das Leckerli reagiert. Isst er es widerwillig oder ist er begeistert davon? Sollte ersteres der Fall sein, dann verfehlt es seinen Zweck.

Denn ein Leckerli sollte eine Belohnung und keine Bestrafung darstellen. Für die Zubereitung einfach das Gemüse zu Sticks schneiden und mit etwas Olivenöl bei 200°C backen.

Zudem solltest du beim Ausprobieren Avocados, Knoblauch, Zwiebeln und Spargel auslassen. Aus bisher ungeklärten Gründen sind diese Gemüsearten toxisch für Hunde.

Gemüseart [100 g]KalorienProteinKohlenhydrateFett
Karotten-Sticks41 kcal0,9 g10 g0,2 g
Süßkartoffel-Sticks86 kcal1,6 g20 g0,1 g
Kartoffel-Sticks77 kcal2 g17 g0,1 g
Hokkaido-Streifen28 kcal0,8 g5,2 g0 g
Gratis Futterproben

#9 Chewies

“Chewies” sind spezielle Hundeleckerlis mit einer gummiähnlichen Konsistenz. Aber auch hier sind meist ungesunde Zusatz- und Konservierungsstoffe verantwortlich.

Nicht so bei den folgenden Leckerlis! Hier wird die weiche Konsistenz ausschließlich durch natürliche Zutaten erreicht.

Meine Empfehlung: Känguru-Chewies von Amazon.

Diese Hundesnacks sind bereits sehr mehr als 2 Jahren der Bestseller bei Amazon. Und das national sowie international. Sie sind zudem echte Vitamin-Bomben.

Was ich daran so super finde:

  • Über 50% Kängurufleisch
  • Getreide-, Zucker- und Glutenfrei
  • 100% natürlich

Ach ja, hab ich schon erwähnt, dass sie zudem hypoallergen sind? Der Versand ist im Übrigen bei der XXL-Packung gratis.

FeuchtigkeitProteinFett
23%11%5%

#10 Frisches Obst

Hunde probieren zwar die meisten Obstsorten, lassen aber den Großteil nach ein paar Probebissen wieder auf den Boden fallen. Auch hier gilt: Probieren über Studieren.

All meine Hunde haben bisher mindestens 2 Obstsorten gemocht. Bei meinen Labrador Retrievern waren es Bananen und Mangos. Mein derzeitiger Hund “Alex” liebt aber noch mehr:

  • Bananen
  • Mango
  • Wassermelone
  • Erdbeeren

Insbesondere bei Wassermelone und Banane spielt er verrückt. Äpfel, Birnen, Pflaumen und sonstige Obstsorten lehnt er dagegen stur ab.

Obst als Hundeleckerli

Auch hier solltest du die Reaktion deines Hundes beobachten: Isst er es gerne, oder macht er es nur dir zuliebe? Denn ein Leckerli sollte motivieren.

Vorsicht gilt bei Trauben, Rosinen und Trockenfrüchten. Ersteres ist für Hunde toxisch und Trockenfrüchte enthalten für Hunde zu viel Zucker.

Obstart [100 g]KalorienProteinKohlenhydrateFett
Bananen89 kcal1,1 g20 g0,2 g
Mango62 kcal0,6 g12,5 g0,4 g
Wassermelone30 kcal0,6 g8 g0,2 g
Erdbeeren33 kcal0,7 g8 g0,3 g

#11 Gekochter Fisch & Fleisch

Während Verfechter der BARF (“Biologisch Artgerechten Roh-Fütterung”) ausschließlich rohes Fleisch empfehlen, rate ich persönlich zur gekochten oder gebackenen Variante.

Es stimmt zwar, dass Hunde von Wölfen abstammen und dementsprechend rohes Fleisch problemlos verdauen können. Wir Menschen können das übrigens auch.

Dennoch enthält rohes Fleisch häufig Viren, Bakterien und sonstige Krankheitserreger, bei denen selbst die Magensäure machtlos ist. Auch die Studienlage zum Thema ist gemischt. [2, 3]

Als Leckerli eignen sich besonders folgende Fleischsorten:

  • Gebackenes Hackfleisch
  • Gekochte Shrimps
  • Gebackener Lachs und Seelachs
  • Thunfisch aus der Dose
  • Gebackene Puten- und Hähnchenbrust

Insbesondere Shrimps haben von Natur aus die perfekte Größe als Leckerli. Auf Fischmärkten kannst du diese häufig in größeren Mengen sehr günstig kaufen.

Fleischart [100 g]KalorienProteinKohlenhydrateFett
Shrimps85 kcal20 g0 g1 g
Hähnchenbrust165 kcal31 g0 g3,6 g
Hackfleisch247 kcal20 g0 g14 g
Putenbrust105 kcal24 g0 g1 g
Thunfisch-Dose112 kcal25,30 g1,1 g
Seelachs72 kcal17 g0 g0,3 g
Lachs196 kcal20 g0 g13 g

#12 Selbstgemachte Softies

Du liebst es zu backen? Dann kannst du deine eigenen weichen Hundeleckerlis auch selbst backen! Wirf hierfür folgende Zutaten in den Mixer:

  • 2 x geriebene Karotten
  • 4 x EL natürliche Erdnussbutter
  • 2 x EL Haferflocken
  • 3 x ganze Eier

Je nach Größe der Karotten kann der Teig teilweise etwas zu trocken oder zu nass sein. Einfach mit Wasser nachhelfen oder gegebenenfalls etwas mehr Haferflocken benutzen.

Meine Empfehlung: Knochen-förmige Backmatte von Amazon.

Streiche die Pampe anschließend auf eine Silikonmatte für Leckerlis. Bei 180°C Umluft sind sie je nach Ofen nach rund 20 Minuten fertig.

Selbstgemachte Hundeleckerlis

Luftdicht verpackt sind die Leckerlis rund 4 Tage haltbar. Zudem sind sie randvoll mit Vitaminen und Mineralstoffen. Hier die Nährwerte pro 100 g:

KalorienProteinKohlenhydrateFett
157 kcal8,6 g9,4 g9,5 g

#13 Kidneybohnen aus der Dose

Hier eine Variante für all diejenigen, die etwas knapper bei Kasse sind. Eine Dose Kidneybohnen gibt es im Supermarkt bereits für unter einen Euro.

Kidneybohnen sind zudem reich an Mineralstoffen, Protein sowie Ballaststoffen. Das Konservierungswasser solltest du dagegen entfernen und die Bohnen gründlich abwaschen.

Wie auch beim Menschen, so gilt auch bei Hunden – Die Menge macht das Gift. Denn bei zu vielen Böhnchen folgen häufiger ein paar Tönchen.

Das gesagt habend: Gegen ein paar Kidneybohnen pro Tag spricht nichts. Im Gegenteil! Mein Hund “Alex” ist begeisterter Fan davon.

Kalorien [100g]ProteinKohlenhydrateFett
111 kcal8,4 g12,6 g1 g

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.