Schilddrüsenwerte beim Hund | Tabelle & Bedeutung [2021]


Die Schilddrüsenwerte von Hunden setzen sich aus 5 Hormonen zusammen und können je nach Alter, Rasse und Geschlecht schwanken. Auch das Messverfahren, die Temperatur, die Gesundheit sowie die Tages- und Jahreszeit können die Schilddrüsenhormone beeinflussen.

Das erklärt auch, warum du in der Literatur zahlreiche unterschiedliche Referenzwerte. Im Folgenden findest du die gemittelten Schilddrüsenwerte in tabellarischer Form:

HormoneReferenzbereichEinheit
T41,3 – 4,5μg/dl
fT40,6 – 3,71ng/dl
T330 – 200ng/dl
fT32,41 – 5,99pg/ml
cTSH0,00 – 0,60ng/ml
[1]

Teilweise werden die Referenzwerte auch in anderen Einheiten angegeben. Im Folgenden findest du den Median, um deine Ergebnisse besser vergleichen zu können:

HormoneReferenzbereichEinheit
T418,02 – 51,48nmol/l
fT47,7 – 40,00pmol/l
T30,68 – 2,20nmol/l
fT32,92 – 6,36pmol/l
cTSH0,00 – 0,60ng/ml
[2]

In jedem Fall solltest du dich für die Bewertung dieser Ergebnis-Tabellen an deinen Tierarzt wenden, welcher auch mit den Messverfahren im Labor vertraut ist.

Typischerweise befinden sich die Schilddrüsenwerte von Hunden bei T4 zwischen 1,3-4,5 μg/dl, die Werte für fT4 zwischen 0,6-3,71 ng/dl, die Werte für T3 zwischen 30-200 ng/dl, die Werte für fT3 zwischen 2,41-5,99 pg/ml und die Werte für cTSH zwischen 0,00-0,60 ng/ml.

Du machst dir Sorgen oder bist dir unsicher? Dann klicke hier, um den Live-Chat mit einem Tierarzt zu starten.

Einflussfaktoren

Die folgenden Faktoren erklären, warum es beim Vergleichen verschiedener Laborwerte zu großen Unterschiede kommen kann:

  • Alter

Bei Welpen ist bis zum 4. Lebensmonat der Schilddrüsenwert “T4” um rund das 2-5 fache höher. Auch in der Wachstumsphase ist dieser Wert meist noch erhöht.

Im ausgewachsenen Zustand sinkt das Hormon aber dann normalerweise auf die oben angegebenen Referenzwerte. Im hohen Alter können die Werte auch tiefer sinken. [3]

  • Rasse

Mit der Rasse ist hier primär der Größenunterschied gemeint. Denn kleine Rassen haben in der Regel höhere T4-Werte und große Hunde tendenziell niedrigere T4-Werte.

Im Gegensatz dazu sind die T3-Werte von mittelgroßen Rassen in der Regel höher als bei kleinen oder großen Vierbeinern. Das zeigt auch schon, wie komplex Hormone sind.

Hund
  • Geschlecht

Dieser Punkt wird in der Literatur stark diskutiert. Denn es soll insbesondere bei den Schilddrüsenwerten T4 und fT4 große Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen geben.

Hündinnen haben meist stark erhöhte Werte im Vergleich zu männlichen Hunden. Zudem soll ein erhöhter Östrogenspiegel die Schilddrüsenhormone der Tabelle stark reduzieren. [4]

  • Tages- und Jahreszeit

Bei Menschen wurde bereits nachgewiesen, dass es zwischen der Tages- und Jahreszeit und den Schilddrüsenwerten einen Zusammenhang gibt. Bei Hunden wird es nur vermutet.

  • Messverfahren

In den meisten Fällen werden die Schilddrüsenwerte des Hundes per ELISA (“Enzyme-linked Immunosorbent Assay”) oder per CIA (“Chemilumineszenz-Immunoassay”) ermittelt.

Je nach Labor kommen aber auch die ED (“Equilibrium-Dialyse”), die GD (“Gleichgewichts-Dialyse”) oder das RIA (“Radioimmunassay”) zum Einsatz. [5]

  • Temperatur & Gesundheit

Sowohl die Temperatur während der Messung im Labor als auch der gesundheitliche Zustand des Hundes können die Schilddrüsenhormone massiv beeinflussen. 

Die Schilddrüsenhormone können je nach Rasse, Geschlecht und Alter variieren. Auch das Messverfahren, die Temperatur, der Gesundheitszustand und die Jahres- und Tageszeit können dazu führen, dass die Hormone von den Schilddrüsenwerten der Tabelle abweichen.

Bedeutung erhöhter Werte

Wenn die Schilddrüse des Hundes zu viele Schilddrüsenhormone produziert, dann ist von einer “Schilddrüsenüberfunktion” die Rede. Ärzte sprechen hier von einer “Hyperthyreose”.

Der gesamte Stoffwechsel des Vierbeiners wird dadurch angekurbelt und läuft überdurchschnittlich schnell. Typische Symptome davon sind:

  • Exzessiver Durst
  • Vergrößerte Schilddrüse
  • Chronischer Durchfall
  • Erhöhter Puls
  • Hyperaktives Verhalten
  • Hund atmet sehr schnell
  • Häufiges Erbrechen
  • Starker Hunger
  • Kurzatmigkeit
  • Ständiger Harndrang
  • Überschüssige Energie [6]

Erhöhte Schilddrüsenwerte sind daher eine ernstzunehmende Erkrankung. In den meisten Fällen wird es durch einen Tumor ausgelöst, welcher die Schilddrüse beeinflusst.

Aber auch Medikamente oder eine BARF (“Biologisch Artgerechte Rohfütterung”) stehen hier im Verdacht. Zur Behandlung sind oft eine OP sowie Medikamente notwendig. [7]

Wenn Hunde höhere Schilddrüsenwerte haben als in der Tabelle mit den Referenzwerten angegeben wird, dann ist von einer Schilddrüsenüberfunktion die Rede. Typischerweise sind betroffene Hunde sehr aktiv, atmen schneller und bekommen auch Verdauungsprobleme.

Bedeutung zu geringer Werte

Wenn zu wenige Schilddrüsenhormone im Körper des Hundes produziert werden, dann wird von einer “Schilddrüsenunterfunktion” oder “Hypothyreose” gesprochen. 

Im Wesentlichen hat es genau den gegenteiligen Effekt von zu hohen Werten. Denn der Stoffwechsel des Hundes wird dadurch deutlich langsamer. Typische Anzeichen sind hier:

  • Geringer Puls
  • Unerklärliche Gewichtszunahme
  • Vereinzelter Haarausfall
  • Ständige Hautentzündungen
  • Antriebslosigkeit
  • Hund schläft sehr viel
  • Langsame Atmung
  • Trockene und rissige Haut
  • Abnehmende Fellqualität
  • Koordinationsprobleme
  • Hund friert sehr schnell [8]
Hund

In den meisten Fällen werden niedrige Schilddrüsenwerte durch eine Immunerkrankung ausgelöst. Folgende Hunderassen sollen davon am häufigsten betroffen sein:

  • Golden Retriever
  • Shetland Sheepdog
  • Dobermann
  • Airedale Terrier
  • Dackel
  • Golden Retriever
  • Deutsche Dogge
  • Cocker Spaniel
  • Irish Red Setter [9]

Da diese Art der Hormonstörung nur selten heilbar ist, wird es zumeist medikamentös behandelt. Damit können Hunde in aller Regel ein relativ normales Leben führen.

Sollte der Test der Schilddrüsenhormone ergeben, dass die Werte unter den Referenzwerten der Tabelle liegen, dann sprechen Mediziner von einer “Schilddrüsenunterfunktion”. Zu erkennen ist es häufig daran, dass Hunde antriebslos sind und übermäßig viel schlafen.

Schilddrüsenwerte als Grafik
Schilddrüsenwerte von Hunden in Tabelle

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel