Top 40 beliebteste Labrador-Mischlinge mit Bildern [2021]


Laut aktuellen Statistiken ist der Labrador Retriever der beliebteste Hund weltweit. Er wird daher auch häufiger mit weiteren Rassen gekreuzt.

Viele seiner Eigenschaften bleiben jedoch bei Labrador-Mischlingen erhalten:

  • Er lernt relativ schnell und lässt sich super trainieren
  • Haaren und bellen tut er überdurchschnittlich viel
  • Er hat besonders viel Energie und ist sehr aktiv
  • Sein Jagdtrieb ist stark ausgeprägt
  • Er verfügt über einen exzellenten Geruchssinn
  • Mit weiteren Hunden versteht er sich meist sehr gut
  • Er ist von Natur aus ein guter Schwimmer

Im Endeffekt bestimmt jedoch die individuelle genetische Zusammensetzung wie stark diese Eigenschaften bei den Hybridhunden zum Vorschein kommen.

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

#1 Goldador = Labrador x Golden Retriever 

Labrador Golden Retriever Mischling

Der Goldador ist ein Labrador-Mischling mit einem Golden Retriever und stammt aus Schottland. Dort wurde er primär für die Jagd nach Wasservögel gezüchtet. [1

Heute wird er vorwiegend als Familien- oder Servicehund gehalten. Weltweit zählt der Golden Retriever übrigens zur drittbeliebtesten Hunderasse.

Diese Hybridhunde sind sehr gut trainierbar, benötigen allerdings viel Auslauf und Aufmerksamkeit. Außerdem fallen sie durch sehr eindringliches, lautes Bellen auf.

Fun Fact: Der Goldador liebt es Sachen im Maul herumzutragen. Egal ob Spielzeug, Kleidung oder Schuhe, die Sachen werden nie wieder am gleichen Platz bleiben, wenn ein Goldador einzieht. 

#2 Sheprador = Labrador x Schäferhund

Labrador Schäferhund Mischling

Der Sheprador ist ein Mix aus einem Labrador und dem Deutschem Schäferhund. Gezüchtet wurden diese wachsamen Tiere ursprünglich als Arbeits- und Schäferhunde.

Heute sind sie sehr vielseitig als Familien-, Rettungs- und Polizeihunde beliebt. Der Schäferhund ist zwar noch eine junge Rasse und trotzdem weltweit sehr beliebt.

Diese gehorsamen Vierbeiner haben bombastische Nasen und können 45x besser riechen als wir Menschen. Das macht sie besonders für Polizei und Militär attraktiv. [2]

Fun Fact: Labrador-Mischlinge werden auch gern als “Frog Dog” bezeichnet (dt. Halb Hund, halb Frosch), da ihr Hintern häufig sehr tief hängt. 

#3 Labrabull = Labrador x Pitbull

Labrador Pitbull Mischling

Der Labrabull (Mix aus Labrador und American Pit Bull Terrier) ist ein amerikanischer Labrador-Mischling. Eingesetzt wurde er ursprünglich für blutige Hundekämpfe.

Diese Kämpfe sind glücklicherweise heute verboten. Labrabulls sind sehr freundliche Vierbeiner, die viel Liebe und Aufmerksamkeit brauchen. [3]

Ihren schlechten Ruf als “Kampfhunde” haben sie nicht verdient, da sie zwar muskulös und stark sind, aber genauso loyal, gehorsam und zutraulich wie andere Hunde sind. 

Fun Fact: Nachdem Bull-Baiting verboten wurde, machten Labrabulls Karriere als “Babysitter”. Sie lieben und beschützen kleine Kinder besonders gern.

#4 Dachsador = Labrador x Dackel

Labrador Dackel Mischling

Der Dachsador ist ein draufgängerischer Labrador-Mischling, welcher in Deutschland ursprünglich für die Jagd nach Dachsen eingesetzt wurde.

Durch die kleine Größe und Form konnten diese cleveren Mixe super in Dachsbauten klettern. Es gibt heute 9 verschiedene Arten von Dachshunden.

Unterschiede weisen sie in Größe und Haarkleid auf. Vom Wesen sind sie sehr neugierig, mutig und dickköpfig. Durch ihre Statur eignen sie sich auch gut als Wohnungshund. [4

Fun Fact: Dank seiner wurstigen Form ist der bellfreudige Dachsador im englischsprachigen Raum auch als “Sausage Dog” bekannt. 

#5 Labradoodle = Labrador x Pudel

Labrador Pudel Mischling

Der intelligente Labradoodle ist ein Labrador-Mischling mit einem Pudel und stammt trotz französischem Namen aus Deutschland. Der Pudel zählt übrigens zur 7. beliebtesten Hunderasse weltweit. 

Durch ihre Fellbeschaffenheit gelten sie als allergikerfreundlich und besonders sauber. Sie haaren sehr wenig, sind freundlich und sehr gut trainierbar.

Labradoodle sind hervorragende Schwimmer, sehr zutraulich und eignen sich als tolle Spielpartner für Kinder. Solche Mix-Hunde lernen und spielen für ihr Leben gern. 

Fun Fact: Zirkus-Manege frei – mit diesen Hunden könnt ihr allerlei coole Tricks einüben. Pudel gehören beispielsweise zu den wenigen Rassen, die sogar einen “Flickflack” lernen können. [5

#6 Dalmador = Labrador x Dalmatiner

Labrador Dalmatiner Mischling

Der Dalmador (Dalmatiner-Labrador-Mischling) ist ein freundlicher, verspielter Hund aus Kroatien. Gezüchtet wurde er als Kutschenhund zum Beschützen von Pferden.

Heute wird er vorwiegend als Familien-, Jagd- oder Wachhund gehalten. Richtig bekannt wurde der Dalmatiner durch den verfilmten Roman “101 Dalmatiner”.

Für das Leben in der Wohnung ist ein aktiver Dalmador nicht geeignet. Du solltest sein Bedürfnis nach Auslauf nicht unterschätzen. 

Fun Fact: Erst weiß, dann gepunktet – der Dalmador “verwandelt sich” erst nach der Geburt. Die schwarzen oder braunen Flecken entwickeln sich also erst nach einigen Wochen. Davor sind alle Hunde reinweiß. [6]

#7 Labrottie = Labrador x Rottweiler

Labrador Rottweiler Mischling

Der Labrottie ist ein mutiger Labrador-Mischling aus Deutschland und zählt zu einer von 56 Schäferhund-Rassen. Ideal eignet er sich als Schäfer-, Rettungs- und Polizeihund. [7]

“Rotties” trieben die Herdentiere früher durch reine Einschüchterung. Mit ihrer Statur und bis zu 60 kg Körpergewicht kann ein Labrottie sehr imposant wirken.

Diese Mix-Hunde brauchen eine konsequente und strikte Erziehung und sind nicht für Ersthundehalter zu empfehlen. Gegenüber anderen Hunden verhalten sie sich oft aggressiv.

Fun Fact: Kauf dir lieber einen Ohrenschutz, bevor ein Rottie-Mix bei dir einzieht. Diese Vierbeiner sind dafür bekannt wie ein Sägewerk zu schnarchen.

#8 Mastiff Lab = Labrador x Mastiff

Labrador Mastiff Mischling

Der Mastiff Lab ist ein englischer Labrador-Mischling, welcher früher primär als Wach- oder Kriegshund eingesetzt wurde. [8]

Die Schwergewichte belegen mit ihrem Gewicht Nr. 1 der schwersten Hunde weltweit. Nicht selten wiegen diese Vierbeiner über 100 kg.

Durch ihre Größe werden Mastiff Mixe durchschnittlich nur sieben Jahre alt und haben damit die geringste Lebenserwartung unter Hunden. 

Fun Fact: Diese Vierbeiner halten mehrere Weltrekorde – als schwerster Hund (156 kg), als größter Hund (Schulterhöhe von 94 cm) und auch als gebärfreudigste Vierbeiner (bis zu 24 Welpen pro Wurf).

#9 Huskador = Labrador x Husky

Labrador Husky Mischling

Der Huskador (Labrador-Mischling aus Siberian Husky und Labrador) stammt ursprünglich aus den USA und wurde als Schlittenhund gezüchtet.

Heute werden Husky Mischlinge auch gern als Familien- oder Wachhunde gehalten. Vom Wesen sind sie freundlich, wachsam und sehr loyal. Das macht sie zu tollen Begleitern.

Mehrere Stunden aktiv zu rennen ist für diese energetischen Hunde vollkommen normal, daher sollten sie viel und ausgiebig ausgelastet werden. [9

Fun Fact: Schau mir in die Augen, Kleines. Siberian Huskies haben in der Regel blaue Augen. Einige sehr schöne Exemplare haben jedoch auch auf einer Seite ein braunes oder graues Auge. 

#10 Bullador = Labrador x Bulldog

Labrador Bulldog Mischling

Der Bullador ist ein Labrador-Mischling (Labrador – Englische Bulldogge) mit sehr vielen Falten im Gesicht und einem lustigen Unterbiss. 

Diese geselligen Vierbeiner tendieren mit ihrem kleinen, muskulösen Körperbau zu Übergewicht und Faulheit. Das führt oft dazu, dass sie kaum das Haus verlassen wollen.

Dieser Couch-Potatoe-Mix leidet häufig unter Atemproblemen und kommt daher nur schwer mit starker Hitze oder Kälte aus. Insgesamt sind diese Vierbeiner sehr sensibel. 

Fun Fact: Diese Hunde sind aufgrund ihrer kurzen Beine und ihrer geringen Ausdauer nicht in der Lage sich eigenständig fortzupflanzen. Deshalb werden englische Bulldoggen in der Regel nur noch künstlich befruchtet. [10]

#11 Doberdor = Labrador x Dobermann

Labrador Dobermann Mischling

Der furchtlose Dobedor (Labrador-Mischling) ist ein sehr gut trainierbarer Vierbeiner aus Deutschland. Durch seinen schwachen Jagdtrieb eignet er sich gut als Familienhund. [11]

Vom Wesen ist er selbstbewusst und wachsam, aber nie aggressiv. Das macht ihn zum idealen Wachhund und loyalen Begleiter. 

Bekannt ist er durch seine spitzen Ohren, welche kupiert (zugeschnitten und nach oben geklebt) wurden. Das ist heute verboten. Denn von Natur hat er Schlappohren. 

Fun Fact: Ursprünglich wurde diese Rasse von einem Steuereintreiber gezüchtet, welcher einen Schutzhund gut gebrauchen konnte.

#12 Aussiedor = Labrador x Australian Shepherd

Labrador Australian Shepherd Mischling

Der Aussiedor ist ein Labrador-Mischling mit einem gutmütigen, aktiven Wesen. Er ist sehr gut trainierbar, haart nur mittelmäßig und neigt zu viel Gebell. 

Ihren Ursprung hat dieser vielseitige, intelligente Hybridhund in den USA. Heute werden Aussie-Mixe als Such-, Rettungs-, Service- und Familienhunde eingesetzt.

Du solltest nicht unterschätzen, dass diese Hunde sehr intelligent sind und eine konsequente Erziehung benötigen. Ansonsten machen sie, worauf sie Lust haben. [12

Fun Fact: Warum heißt diese Rasse eigentlich Australian Shepherd, wenn sie eigentlich aus den USA stammt? 

#13 Rhodesian Lab = Labrador x Ridgeback

Labrador Ridgeback Mischling

Der Rhodesian Lab ist ein Labrador-Mischling aus Südafrika. Das “Ridgeback” steht für einen Streifen Fell auf dem Rücken, welcher entgegengesetzt zum restlichen Fell wächst.

Ursprünglich wurden sie als Jagdhund genutzt, welche Löwen zum Jäger locken sollten. Heute geben sie auch wunderbare Wachhunde ab. [13]

Für Erstbesitzer sind diese kräftigen und dickköpfigen Vierbeiner eher nicht geeignet. Das Training sollte bei ihnen sehr früh starten, damit du sie gut im Griff hast.

Fun Fact: Rhodesian Labs sind “Grabemeister”. Wenn es ihnen draußen zu warm wird, dann graben sie sich ein großes Loch, um sich in der kalten Erde abzukühlen.

Gratis Futterproben

#14 Greyador = Labrador x Greyhound

Labrador Greyhound Mischling

Der Greyador (Greyhound-Labrador-Mischling) aus England gehört zur Gruppe der Windhunde und bringt bis zu 72 km/h auf die Rennbahn. 

Diese athletischen, sanften Vierbeiner brauchen verhältnismäßig wenig Platz und sind daher auch für Wohnungen geeignet. Als Familienhunde eignen sich die ruhigen Gesellen gut. 

Im Winter solltest du dem Greyador ein Mäntelchen anziehen, da er sehr schnell friert. Aufgrund ihrer Anatomie können die meisten dieser Vierbeiner nicht angenehm sitzen. 

Fun Fact: Greyhound-Mixe sind die Dornröschen unter den Hunden. Täglich schlafen sie rund 18 Stunden und das sogar häufig mit offenen Augen. [14

#15 Pugador = Labrador x Mops

Labrador Mops Mischling

Der Pugador (Mops-Labrador-Mischling) ist ein kleiner Mix-Hund aus China mit besonders vielen Falten. Ursprünglich wurde er als Schoßhund gezüchtet.

Heute erfreut er sich seiner Beliebtheit als Familienhund und ist mit seiner sanftmütigen, verspielten Art und Weise ein toller Begleiter für Kinder. 

Pugadors brauchen viel Aufmerksamkeit und wollen überall mit dabei sein. Alleine zu bleiben ist für sie nicht so schön. Für die Wohnungshaltung eignen sie sich dennoch gut. 

Fun Fact: Ein Mops namens “Snookie” hält den Rekord als viertältester Hund der Welt. Er erreichte ein biblisches Alter von 28 Jahren. [15]

#16 Borador = Labrador x Border Collie

Labrador Border Collie Mischling

Der Borador (Labrador-Mischling aus Border Collie und Labrador) aus England ist ein intelligenter, lebhafter Mix. Er lässt sich gut trainieren und haart nur mittelmäßig. 

Die neugierigen Vierbeiner sind ausdauernde Schäferhunde, welche viel Auslastung und Beschäftigung benötigen. Als Familienhunde eignen sie sich dennoch gut. [16]

Mit ihrem Hüte-Instinkt musst du als Herrchen klarkommen können. Denn sie hüten alles und jeden – auch Kinder, Eichhörnchen und den Straßenverkehr. 

Fun Fact: Border Collies halten mehrere Trick-Weltrekorde. Sie können sich 1000 verschiedene Namen merken, 100 Meter auf dem Skateboard in weniger als 20 Sekunden fahren, am schnellsten ein manuelles Schiebefenster im Auto öffnen und viele weitere.

#17 Labradane = Labrador x Dogge

Labrador Dogge Mischling

Der Labradane ist ein Labrador-Mischling und wurde aus einem Labrador und einer Deutschen Dogge gezüchtet. Vom Verhalten sind die Riesen sehr unterwürfig und lieb.

Für Apartments und Erstbesitzer eignen sich die großen Vierbeiner eher weniger, da sie nur schlecht alleine bleiben können und immer bei ihren Menschen sein wollen. 

Aufgrund ihrer Größe werden sie leider nur zwischen 8 und 10 Jahre alt. Sie gelten weltweit zu den größten und schwersten Hunden. [17]

Fun Fact: Erinnerst du dich aus Kindheitszeiten noch an “Scooby-Doo”? Diese Zeichentrickfigur stellte eine Deutsche Dogge dar.

#18 Beagador = Labrador x Beagle

Labrador Beagle Mischling

Der Beagador (Beagle-Labrador-Mix) ist ein liebenswürdiger, willensstarker Hund. Trotz seiner kleinen Größe braucht dieser Labrador-Mischling viel Auslauf und Auslastung.

Als Spürhund wurde er früher für die Jagd eingesetzt. Unter den Hundenasen verfügt der freundliche Beagle über eine der besten. 

Als Wachhund eignen sich Beagle-Hybride weniger, da sie sehr zutraulich zu Fremden sind. Für Kinder und andere Haustiere stellen sie ebenfalls tolle Partner dar. [18]

Fun Fact: Die langen Ohren dieser Hunde helfen ihnen beim Riechen. Denn sie wedeln beim Laufen Gerüche zur Schnauze.

#19 Spanador = Labrador x Cocker Spaniel

Labrador Cocker Spaniel Mischling

Der Spanador ist ein kontaktfreudiger, fröhlicher Labrador-Mischling (Labrador und Amerikanischer Cocker Spaniel) aus den USA. 

Eine frühe Sozialisierung ist bei diesem intelligenten Vierbeiner wichtig, da er sonst unter Menschen etwas nervös sein kann. Bei der Erziehung solltest du sanft vorgehen. [19]

Mit ihren süßen, langen Schlappohren werden sie oft in Filmen eingesetzt. Laut Studien gehören sie zur ersten Hunderasse, die erfolgreich Krebs erschnüffeln konnten. 

Fun Fact: Cocker Spaniel sind exzellente Schwimmer und können selbst auf Eis rennen, da sie unter ihren Pfoten kleine Widerhaken haben.

#20 Cavador = Labrador x Cavalier King Charles Spaniel

Labrador Cavalier King Charles Spaniel Mischling

Der Cavador ist ein kleiner Labrador-Mischling, welcher furchtlos, geduldig und zutraulich ist. Er stammt aus England und gehört heute zu den top 20 beliebtesten Hunden.

Für seine Größe hat der Cavador sehr lange Schlappohren und gilt als einer der süßesten Vierbeiner weltweit. Zu Kindern und Haustieren verhalten sie sich sehr lieb und loyal. 

Für die Wohnungshaltung sind sie super geeignet. Denn sie sind sehr anpassungsfähig und benötigen nur mittelmäßig viel Auslauf. [20]

Fun Fact: Ist es ein Vogel, ist es ein Flugzeug? Nein, es ist ein rennender Cavalier King Charles Spaniel Mix mit fliegenden Ohren kurz vor dem Abheben!

#21 Alaskan Malador = Labrador x Malamute

Labrador Malamute Mischling

Der Alaskan Malador (Alaskan Malamute und Labrador-Mischling) ist ein loyaler, hingebungsvoller Vierbeiner mit starkem Jagdtrieb.

Dieser Mix aus Alaska trägt den Spitznamen “Mally” und ist bekannt für seine Stärke und Ausdauer als Schlitten- sowie als Jagdhund. [21]

Bei gutem Training kann ein einziger Malamute zwischen 500 – 1500 kg an Gewicht ziehen. Trotz Ausdauer sind diese Hunde nicht für die Haltung an warmen Orten geeignet.

Fun Fact: Eine weitere Nanny unter den Hunden. Aufgrund des besonders starken Beschützerinstinkts gegenüber Babys und Kleinkindern wurde dieser Hybridhund früher gern als Babysitter eingesetzt.

#22 Labmaraner = Labrador x Weimaraner

Labrador Weimaraner Mischling

Der Labmaraner aus Deutschland ist ein Labrador-Mischling welcher für die Jagd auf größere Wildtiere gezüchtet wurde. Ursprünglich waren sie dem Adel vorbehalten.

Trotz der stattlichen Größe kann ein Weimaraner Mix bis zu 14 Jahre alt werden. Vom Wesen sind diese energetischen Tiere gut trainierbar und gehorsam. [22

Labmaraner brauchen sehr viel Auslauf und schaffen bis zu 56 km/h. Für ein Leben als Wohnungshund sind sie eher ungeeignet, da sie sehr aktiv sind. 

Fun Fact: Die Augenfarbe dieser Hunde ändert sich im Alter. In jungen Jahren sind ihre Augen meist hellblau. Mit zunehmendem Alter werden sie jedoch zunehmend grauer.

#23 Labrahuahua = Labrador x Chihuahua

Labrador Chihuahua Mischling

Der Labrahuahua ist ein kleiner Labrador-Mischling aus Mexiko. Weltweit belegen die “Handtaschenhunde” Platz 33 der beliebtesten Rassen.

Vom Wesen sind Chihuahua Mixe sehr wachsam, mutig und frech. Auf andere Tiere reagieren sie häufig mit viel Gebell oder gar aggressiv. [23]

Für eine Haltung als Familienhund sind sie zwar geeignet. Du solltest allerdings mit Kindern aufpassen, da sich ein solcher Mini-Hund schnell verletzen kann.

Fun Fact: Auch wenn es kaum zu glauben ist, aber es gibt in den USA wilde Chihuahuas die in großen Rudeln jagen und ihre Beute in der Gruppe umzingeln.

#24 Labrakita = Labrador x Akita

Labrador Akita Mischling

Der würdevolle Labrakita ist ein japanischer Vierbeiner, welcher dort noch heute als Symbol für gute Gesundheit, Langlebigkeit und Glück gilt. 

Dieser Labrador-Mischling fällt durch sein Fuchs-ähnliches Aussehen und seine gelassene Art auf. Einst Jagdhund, erfreut er sich heute seiner Beliebtheit als Haus- oder Therapiehund.

Der Akita gilt als sehr reinlicher und pflegeleichter Vierbeiner. Er reinigt sein Gesicht nach dem Essen und auch sein Fell ist nicht pflegeintensiv – dennoch haart er sehr stark. [24

Fun Fact: Wenn du irgendwo von Weitem einen kämpfenden Bären siehst, dann ist es wahrscheinlich ein Akita. Denn diese Hunde stehen beim Kampf meist auf den Hinterpfoten und boxen mit den Vorderpfoten.

#25 Lab Pointer = Labrador x Pointer

Labrador Pointer Mischling

Der Lab Pointer ist ein Labrador-Mischling aus England. Gezüchtet wurde er speziell für die Jagd aus einem Labrador und einem English Pointer. [25]

Als Wach- und Familienhund ist dieser zutrauliche Hund gut geeignet, er versteht sich gut mit Kindern sowie anderen Haustieren und ist auch für Erstbesitzer leicht zu trainieren. 

Ein Garten zum Toben ist für diese Tiere toll, da sie viel körperliche und mentale Auslastung benötigen und sich gerne draußen aufhalten.

Fun Fact: Langeweile erkennst du bei diesen Hunden daran, dass sie an Möbelstücken nagen oder das Blumenbeet umgraben.

#26 Springador = Labrador x Springer Spaniel

Labrador Springer Spaniel Mischling

Der Springador ist ein zutraulicher, verspielter Hund aus England. Er wurde früher als Jagd- und Spürhund gehalten und gehört zu einer der schnellsten von 28 Spaniel-Mix-Arten. 

Dieser Labrador-Mischling ist sehr ausdauernd und damit ein toller Jogging-Partner. Mit Kindern und anderen Tieren kommt dieser Hund bei früher Sozialisierung gut aus.

Für eine Haltung in der Wohnung ist diese intelligente Supernase zu aktiv. Er kann nur schlecht allein bleiben und benötigt viel Zuwendung und Beschäftigung. [26

Fun Fact: Normalerweise hörst du von diesen Hunden keinen Mucks. Werden sie jedoch allein gelassen, dann überbrücken sie ihre Einsamkeit häufig mit Dauergebell. 

Kostenloses Ebook - 19 Tipps gegen Dauergebell

#27 New Labralound = Labrador x Neufundländer

Labrador Neufundländer Mischling

Der New Labralound (Neufundländer und Labrador-Mischling) ist ein stark haarender, großer Hund aus Neufundland. Ausgewachsen bringt der Riese ca. 80 kg auf die Waage.

Gezüchtet wurden sie ursprünglich als Arbeits- oder Rettungshund für das Wasser. Mit ihren Schwimmhäuten zwischen den Pfoten sind diese Hunde wahre Schwimmprofis.

Mit Kälte kommen die sanftmütigen Riesen gut aus, allerdings tut ihnen Hitze nicht gut. Sie sabbern sehr viel und haben ein sehr tiefes, brummiges Bellen.

Fun Fact: In den kanadischen Nachrichten war schon mehrmals von frei laufenden Bären in Großstädten die Rede. In den meisten Fällen handelte es sich aber um ausgebüxte New Labralounds. [27

#28 Labernese = Labrador x Berner Sennenhund

Labrador Berner Sennenhund Mischling

Der Labernese ist ein bellfreudiger, großer Hund aus der Schweiz. Dieser Labrador-Mischling ist ein besonders treues, gutmütiges Wesen. [28]

Ursprünglich wurden sie wegen ihrer Kraft zum Ziehen von Wagen eingesetzt. Heute sind sie auch tolle Wach- und Familienhunde. Mit fremden Hunden verstehen sie sich meist gut.

Der Labernese ist ein Spätzünder – er reift deutlich langsamer als andere Hunde, was ihn zum ewigen Hundekind macht. Auch als Spielpartner für Kinder ist dieser Hund daher ideal.

Fun Fact: Dieser Mix reift spät und stirbt leider verhältnismäßig früh. Die Lebenserwartung liegt nur bei 6 bis 9 Jahren. 

#29 Bassador = Labrador x Basset Hound

Labrador Basset Hound Mischling

Der gutmütige Bassador ist eine Kreuzung, welche ursprünglich aus England stammt. Als Basset-Labrador-Mischling wurde dieser Zwerghund früher zur Jagd eingesetzt. 

Mit den langen Schlappohren und der Dackelfigur hängt diese Super-Spürnase dauerhaft am Boden und erschnüffelt Fährten. Bei fehlender Aufmerksamkeit neigt er zu Dauergebell.

Für die Haltung als Familienhund sind diese Vierbeiner geeignet, sie sind zutraulich und lieben es überall dabei zu sein. Sie chillen aber auch gern mit dir auf dem Sofa. [29]

Fun Fact: Fiese Lüftchen gehören bei diesen Vierbeinern dazu. Die Hunde haben von Natur aus besonders häufig mit Blähungen zu kämpfen. Ein Platz am Fenster kann daher nicht schaden. 

#30 Frenchie Labrador = Labrador x Französische Bulldogge

Labrador Französische Bulldogge Mischling

Der Frenchie Labrador ist eine Kreuzung aus Frankreich. Als eine der wenigen Hunde, wurde diese Mischling bereits als Haushund gezüchtet. [30

Dementsprechend sind sie super für das Leben im Apartment geeignet. Sie kommen gut mit Kindern aus und eignen sich auch für Erstbesitzer, da sie sehr umgänglich und lieb sind.

Laut einer Umfrage gehören diese Labrador-Mischlinge mit ihren Fledermausohren zu den süßesten Hunderassen weltweit. Vom Wesen sind sie sehr verspielt.

Fun Fact: Diese Hunde sind geborene Clowns. Sie merken sich das Verhalten, was Menschen zum Lachen bringt und wiederholen es dann ständig. 

#31 Labrador Corso = Labrador x Cane Corso Italiano

Labrador Cane Corso Italiano Mischling

Der Labrador Corso ist ein Labrador-Mischling mit einem Cane Corso und mit Wurzeln in Italien. Einst als Wach- und Schutzhund eingesetzt, wird er heute vermehrt als Familienhund gehalten.

Diese gleichmütigen Mischlinge sind gut trainierbar, benötigen aber viel Auslauf und sollten früh an Kinder gewöhnt werden. Ihrer Familie gegenüber sind sie gehorsam und loyal. 

Die Vierbeiner können bis zu 50 kg schwer werden, sabbern viel und haben ein starkes Bedürfnis ihre Besitzer glücklich zu machen (“will to please”). [31

Fun Fact: Besitzt du einen guten Wischmopp? Denn diesen wirst du bei diesen Sabberlappen brauchen! Cane Corso Mixe hinterlassen dir riesige Sabber-Pfützen im ganzen Haus. 

#32 Boston Lab = Labrador x Boston Terrier

Labrador Boston Terrier Mischling

Der Boston Lab ist ein Labrador-Mischling aus den USA. Dieser dickköpfige, quirlige Mix liebt die Aufmerksamkeit und spielt gern den Clown. 

Ursprünglich wurden sie für Hundekämpfe gezüchtet. Heute freuen sie sich als Familienhund und Spielpartner für Kinder gehalten zu werden. [32

Für Anfänger sind die lieben Vierbeiner gut geeignet. Sie sind gut trainierbar, haaren nicht so viel und haben einen schwach ausgeprägten Jagdtrieb.

Fun Fact: Hast du gewusst, dass Hunde auch Sergeants werden können? Während des Ersten Weltkrieges passierte dies einem Boston Terrier. Als Kriegshund erhielt er gleich mehrere Auszeichnungen für das Aufspüren eines deutschen Spions.

#33 Labrasenji = Labrador x Basenji

Labrador Basenji Mischling

Der Labrasenji ist eine Kreuzung aus Labrador und Basenji. Dieser zutrauliche Mix stammt aus Zentralafrika und ist auch als “African Barkless Dog” bekannt. [33]

Basenjis können von Natur aus nicht bellen. Primär wurden diese ruhigen, unabhängigen Vierbeiner als Jagdhunde gehalten. Heutzutage kommen sie auch als Familienhund zum Einsatz.

Basenji-Labrador-Mischlinge binden sich meist nur an eine Bezugsperson und lassen sich insgesamt nicht so gut trainieren. Ihr starker Jagdtrieb macht sie häufig dickköpfig. 

Fun Fact: Obwohl diese Hunde nicht bellen können, haben sie ein paar echt schräge Töne auf Lager – besonders gut sind sie im Jodeln, Schreien und Heulen.

#34 Labloodhound = Labrador x Bloodhound

Labrador Bloodhound Mischling

Der Labloodhound ist ein sanftmütiger, unabhängiger Labrador-Mischling mit langen Ohren Mit satten mit 34,9 cm hält ein Bloodhound den Weltrekord der längsten Ohren weltweit.

Ursprünglich wurde diese englische Spürnase als Jagdhund für Rehe und Wildschweine gehalten. Heute kommen diese Mixe auch gerne als Haushunde zum Einsatz. [34]

Für Anfänger sind die Vierbeiner aber weniger gut geeignet. Denn sie sind schlecht trainierbar und können nur schwer allein bleiben. Zudem lieben sie Gesellschaft weitere Hunde.

Fun Fact: Diese Hunde nagen buchstäblich an allem herum. Egal ob es die Fernbedienung, Pflanzen oder gar Steine sind. 

#35 Boxador = Labrador x Boxer

Labrador Boxer Mischling

Der Boxador (Deutscher Boxer und Labrador-Mischling) ist ein fröhlicher, hingebungsvoller Hybridhund. Mit seiner verspielten Art ist der Vierbeiner ein ewiges Hundekind. 

Sie haaren viel und brauchen viel Auslauf, sind aber Kindern gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich. Als Familienhund sind sie daher beliebt. 

Gegenüber Hunden des gleichen Geschlechts können sie teilweise aggressiv reagieren. Boxadore können auch gut als Wachhunde gehalten werden. [35

Fun Fact: Fußballspieler aufgepasst! Diese Balljunkies sind wahre Talente. Gibst du ihnen einen Ball, werden sie Anlauf nehmen und diesen mit ihrem Kopf kicken.

#36 Corgidor = Labrador x Corgi

Labrador Corgi Mischling

Der Corgidor aus Wales ist ein beharrlicher, kontaktfreudiger Hund mit kurzen Beinen und starkem Jagd- und Hüte-Trieb. [36

Die bellfreudigen Labrador-Mischlinge sind die kleinsten Schäferhunde weltweit. Mit ihren kurzen Beinen bleiben sie gerne im Schnee stecken. 

Dieser intelligente Vierbeiner ist gut trainierbar, lernt gerne und schnell. Als Familien- und Ersthund eignen sie sich super, da sie sehr anhänglich und freundlich sind. 

Fun Fact: Der Corgidor Mix ist ein richtiger Märchenhund. Laut einer Legende spannten die Feen und Elfen von Wales den Welsh Corgi vor ihren Karren um Rinder zu treiben. Der Corgi diente ihnen außerdem als Ross für ihre Elf- & Feen-Krieger.

#37 Chesador = Labrador x Chesapeake Bay Retriever

Labrador Chesapeake Bay Retriever Mischling

Der Chesador ist ein Labrador-Mischling, der durch seine zutrauliche und beschützerische Art auffällt. Zudem gelten die lockigen Hunde als sehr aktiv.

Der Labrador und Chesapeake Bay Retriever Mix stammt aus den USA und wurde als Jagdhund für Wasservögel genutzt. Durch sein wasserdichtes Fell ist er der ideale Schwimmer.

Als Familien- und Wachhunde sind diese loyalen Tiere sehr gut geeignet. Sie sind relativ gut trainierbar und brauchen viel Auslauf, um glücklich zu sein. [37

Fun Fact: Wenn irgendwo ein Chesador rumspringt, dann ist ein Fischgeruch nicht weit. Denn das wasserdichte Fell dieser Hunde nimmt ohne regelmäßiges Baden häufig einen fischigen Geruch an.

#38 Labralas = Labrador x Vizsla

Labrador Vizsla Mischling

Der Labralas ist ein Vizsla-Labrador-Mischling aus Ungarn. Dieser Mix lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Er ist ein exzellenter Jagdhund, eignet sich aber auch als Haushund.

Besonders für aktive Familien ist dieser Vierbeiner ein toller Partner. Ein Garten zum Tollen, lange Spaziergänge und genügend Auslastung sind Pflicht bei diesem Energiejunkie. 

Heutzutage gehören diese Mischlinge zu den beliebtesten Hunden weltweit. In der Wohnung gelten sie als sehr sauber und pflegeleicht. [38]

Fun Fact: Diese Hunde entwickelt solch eine starke Bindung zu ihrem Herrchen, dass sie auch oft als “Klette” bezeichnet werden.

#39 Bullmasador = Labrador x Bullmastiff

Labrador Bullmastiff Mischling

Der Bullmasador ist ein loyaler Mischlingshund aus England. Durch seinen natürlichen Instinkt gibt dieser starke Vierbeiner einen exzellenten Wachhund ab. 

Von der Art sind diese Labrador-Mischlinge sehr wachsam und gehorsam. Eine frühe Sozialisierung ist wichtig, damit sie nicht zu unabhängig werden. [39

Sie wurden früher darauf trainiert Diebe zu fangen und festzuhalten, ohne sie dabei zu verletzen. Für Anfänger sind diese beschützerischen Tiere daher weniger gut geeignet. 

Fun Fact: Wenn du eine feine Nase hast, dann sind Bullmastiff Mixe ohnehin Nichts für dich. Sie haben im Vergleich zu anderen Mischlingen häufig Blähungen. Den Rest kannst du dir denken. 

#40 Labraheeler = Labrador x Australian Cattle Dog

Labrador Australian Cattle Dog Mischling

Der Labraheeler ist ein Mix aus Australien. Die Kreuzung gehört zu den grauen Schäferhunden und zählt zu den 10 intelligentesten Hunden weltweit.

Dieser Labrador-Mischling ist extrem ausdauernd und dafür gezüchtet, eigenständig eine Herde den halben Tag lang zu treiben. Sehr viel Auslauf ist bei ihnen beinahe untertrieben. 

Als Haushund eignen sie sich dennoch. Sie lernen gerne, schnell und vor allem neue Tricks. Dennoch müssen sie viel und ausgiebig beschäftigt werden. [40]

Fun Fact: Autsch – Fersenzwicker! Diese Hunde wissen sich durchzusetzen. Früher zwickten sie beim Hüten den dickköpfigen Tieren in die Fersen. Wenn es keine Herde mehr zu zwicken gibt, dann ist es halt heute die Ferse des Besitzers.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 5 unglaublich gute Hundebücher
  3. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde. Gleichzeitig teile ich meine Passion für Kryptowährungen auf meinem YouTube Kanal.

Neueste Artikel