41 kleine süße Hunde, die nicht wachsen | Mit Bildern [2021]


Die folgenden kleinen Hunderassen gelten nicht nur als besonders süß, sondern wachsen auch nicht:

#1 Bologneser
#2 Französische Bulldogge
#3 Zwergspitz
#4 Papillon
#5 Zwergpudel
#6 Cairn Terrier
#7 Mops
#8 Malteser
#9 Griffon Bruxellois
#10 Boston Terrier
#11 Chinesischer Schopfhund
#12 Havaneser
#13 Volpino Italiano
#14 Toy Rat Terrier

#15 Chihuahua
#16 Norwich Terrier
#17 Zwergpinscher
#18 Coton de Tuléar
#19 American Toy Terrier
#20 Norfolk Terrier
#21 American Eskimo Dog
#22 Cavalier King Charles Spaniel
#23 Pembroke Welsh Corgi
#24 Australian Silky Terrier
#25 Bichon Frisé
#26 Affenpinscher

#27 Deutsche Spitze
#28 Pomsky
#29 Dachshund
#30 Russkiy Toy
#31 West Highland White Terrier
#32 Löwchen
#33 Japan Chin
#34 Prager Rattler
#35 Shih Tzu
#36 Pumi
#37 Yorkshire Terrier
#38 Bolonka Zwetna
#39 Zwergschnauzer
#40 Lhasa Apso
#41 Pekingese

Darüber hinaus kommt es in seltenen Fällen auch zu Zwergwuchs bei Hunden. Hier verhindert ein Gendefekt die Produktion von Wachstumshormonen, sodass die Hunde immer klein bleiben. [1]

Diese Erkrankung ist jedoch relativ selten. Die folgenden Hunde werden jedoch von Natur aus nicht groß.

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

#1 Bologneser

Bologneser

Bologneser sind meist Fremden gegenüber relativ zurückhaltend. Die kleinen süßen Hunde gelten zudem als sehr ruhig, gutmütig, loyal und besonders pflegeleicht.

Nach der Geburt wachsen die Hunde so gut wie nicht. Zudem brauchen sie relativ wenig Auslauf. Das erklärt, warum die Rasse auch bei Wohnungs- und Erstbesitzern beliebt ist. [2]

Fun Fact: Da bei “Bologneser” die meisten Menschen instinktiv an Spaghetti Bolognese denken, hat sich für die Hunde offiziell die Abkürzung “Bolo” durchgesetzt.

#2 Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Im Vergleich zur englischen Bulldogge bleibt die französische Art immer klein. Darüber hinaus gelten die Hunde als ruhig, brauchen wenig Auslauf und haaren so gut wie nicht.

Letzteres erklärt, warum die kleinen süßen Hunde zu den vier beliebtesten Hunderasse weltweit gehören. [3] Nicht nur für Wohnungen sind sie ideal, sondern auch als Haus- und Schoßhund.

Fun Fact: Die meisten französischen Bulldoggen haben eine zu geringe Ausdauer und Beweglichkeit, um sich erfolgreich fortzupflanzen. Aus diesem Grund werden die Hunde überwiegend durch künstliche Befruchtungen vermehrt. [4]

#3 Zwergspitz

Zwergspitz

Da der Zwergspitz nach der Geburt kaum wächst, sehen die Hunde durchgängig wie lebendige Teddybären sein. Diese Rasse gilt zudem als sehr gutmütig und zutraulich.

Darüber hinaus lassen sich die kleinen süßen Hunde gut trainieren und werden teilweise auch als Therapiehund eingesetzt. Dafür haaren die Tiere vergleichsweise viel. [5]

Fun Fact: Einige Zwergspitzen gehören zur Kategorie der “Dauergrinser”. Denn von Natur aus ist bei manchen Exemplaren der Mund hinten leicht nach oben gewölbt.

#4 Papillon

Papillon

“Papillon” kommt ursprünglich vom Französischen und bedeutet “Schmetterling”. Dafür ist die Ohrenform der kleinen süßen Hunde verantwortlich. 

Ansonsten gelten die Tiere als sehr intelligent, freundlich und fröhlich. Im Vergleich zu anderen Hunden sind sie zudem gut trainierbar und auch als Wachhund geeignet. [6]

Fun Fact: Sicher kennst du das Sprichwort “große Klappe und nichts dahinter”. Nun, Papillons sind ein lebendes Beispiel dieses Sprichworts. Denn sie bellen relativ viel.

#5 Zwergpudel

Zwergpudel

Der Zwergpudel ist die kleinste Art der insgesamt drei verschiedenen Pudelgrößen. Diese Hunde wachsen so gut wie nicht und wiegen selbst im hohen Alter nur rund 3-4 Kg. [7]

Darüber hinaus sind die kleinen süßen Hunde sehr aktiv, trainierbar und wachsam. Ihr Teddybär-ähnliches Aussehen macht sie zudem bei Kindern sehr beliebt.

Fun Fact: Pudel sind die einzige Hunderasse, die von Natur aus regelmäßig zum Friseur gehen muss. Denn ihr Fell hört nie auf zu wachsen. [8]

#6 Cairn Terrier

Cairn Terrier

Trotz der Tatsache, dass Cairn Terrier immer klein bleiben, wurden die Hunde früher überwiegend zur Jagd eingesetzt. Denn sie gelten als durchsetzungs- und widerstandsfähig.

Die kleinen Hunde haben aber auch eine süße Seite. Sie machen meist einen fröhlichen Eindruck und gelten als pflegeleicht. [9]

Fun Fact: In den ersten Schriften zum Cairn Terrier wurden die Tiere als “Höhlenhund” beschrieben. Denn ihr Verhalten galt als barbarisch, wild und absolut furchtlos.

#7 Mops

Mops

Der Mops ist ideal für das Leben in Wohnungen. Die Hunde wachsen so gut wie nicht und brauchen relativ wenig Auslauf. Dafür können sie teilweise auch sehr dickköpfig sein.

Ansonsten gelten die kleinen süßen Hunde als liebevoll, charmant und verspielt. Dafür haaren die Tiere trotz ihrer Größe überdurchschnittlich viel. [10]

Fun Fact: Mopse sind absolute Schnarchnasen. Vor allem dann, wenn sie auf ihrer kurzen Schnauze liegen und damit die Atemwege verengen.

#8 Malteser

Malteser

Auch Malteser bleiben immer klein. Die Hunde gelten zudem als sehr aktiv, verspielt und liebevoll. Sie verstehen sich auch meist gut mit anderen Haustieren.

Darüber hinaus haaren die kleinen süßen Hunde relativ wenig und lassen sich gut trainieren. Sie sind daher auch für das Leben in Wohnungen und Apartments geeignet. [11]

Fun Fact: Sicher hast du schon mal ein Video einer Katze gesehen, die sich bei einem Sprung überschätzt hat. Nun, Malteser sind das Pendant dazu bei Hunden. 

#9 Griffon Bruxellois

Griffon Bruxellois

Du suchst nach kleinen süßen Hunden mit einem Bart? Dann ist der Griffon Bruxellois die ideale Wahl. Diese Rasse gilt zudem als sehr umgänglich, wachsam und sensibel.

Wachsen tun die Hunde zu gut wie nicht. Sie haaren im Übrigen auch relativ wenig und lassen sich vergleichsweise gut trainieren – der ideale Hund für Erstbesitzer. [12]

Fun Fact: Männerbärte sind erst seit wenigen Jahren wieder in Mode. Komischerweise ist in diesem Zeitraum auch die Nachfrage nach Griffon Bruxellois stark gestiegen. 

#10 Boston Terrier

Boston Terrier

Boston Terrier stammen ursprünglich von englischen Bulldoggen und Terriern ab. Erstere Rasse ist dafür verantwortlich, dass die Hunde immer klein bleiben und große Augen haben.

Darüber hinaus haaren die süßen Hunde kaum und gelten als intelligent, gutmütig und aktiv. Da sie leicht zu trainieren sind, werden sie auch unter den Anfängerhunden gelistet. [13]

Fun Fact: Der Kriegshund “Stubby” war ein Boston Terrier und erhielt mehr Auszeichnungen als 98% aller amerikanischen Soldaten. Unter anderem spürte er im Ersten Weltkrieg einen deutschen Spion auf. [14]

#11 Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund

Der chinesische Schopfhund zählt zu den haarlosen Hunderassen, obwohl die Tiere sowohl am Kopf als auch den Füßen längere Haare haben.

Die kleinen Hunde wachsen so gut wie nicht und gelten als sehr liebevoll, süß, fröhlich und verspielt. Zudem sind die Tiere relativ ruhig und gut trainierbar. [15]

Fun Fact: Wirklich bekannt wurde diese Rasse erst durch “Sam”. Denn dieser chinesische Schopfhund machte bereits mehrfach Schlagzeilen als hässlichster Hund weltweit. [16]

#12 Havaneser

Havaneser

Havaneser bleiben immer klein und gehören zu den beliebtesten Schoßhunden weltweit. Auch ihr Verhalten ist sehr passend. Denn sie sind überaus zutraulich, verspielt und sanftmütig.

Darüber hinaus haaren die kleinen süßen Hunde so gut wie nicht und lassen sich relativ leicht trainieren. Für viele Erstbesitzer und Familien sind sie daher die erste Wahl. [17]

Fun Fact: Havaneser haben von Natur aus am gesamten Körper Sommersprossen. Insbesondere bei einem kurzen Haarschnitt kommen diese zur Geltung. [18]

#13 Volpino Italiano

Volpino Italiano

Volpino Italiano sind sehr aktiv, zutraulich und verspielt. Die Hunde wachsen zudem so gut wie nicht und gelten als besonders süß und verschmust.

In voller Größe bringen die kleinen Hunde lediglich 5 Kilogramm auf die Waage. Darüber hinaus fangen sie auch des Öfteren wie ein Wolf zu heulen an. [19]

Fun Fact: Der Volpino Italiano scheint ein paar italienische Gene aufgeschnappt zu haben. Denn die Hunde haben kein Problem, ihr Essen mit anderen zu teilen.

Die 25 coolesten Erfindungen für Hunde

#14 Toy Rat Terrier

American Toy Terrier

Rat Terrier gibt es in verschiedenen Größen. Die “Toy”-Art ist davon die kleinste und wiegt selbst ausgewachsen nur rund 4 Kg. Sie bleiben also immer klein.

Ansonsten gelten die süßen Hunde als lebendig, zutraulich und liebevoll. Sie lassen sich zudem gut trainieren und haben einen starken Jagdtrieb. [20]

Fun Fact: Rat Terrier werden ihrem Namen gerecht. Denn ein einzelner Hund konnte im Jahr 1997 innerhalb von sieben Stunden ganze 2500 Ratten in einer Scheune auffinden und eliminieren. [21]

#15 Chihuahua

Chihuahua

Chihuahuas sind die kleinsten Hunde weltweit. Nach der Geburt wachsen sie kaum und bringen durchschnittlich nur rund 2 Kilogramm auf die Waage.

Diese Rasse wird zudem bis zu 18 Jahre alt und gilt als lebendig, freundlich und mutig. Insbesondere als Schoßhund sind die kleinen süßen Hunde sehr beliebt. [22]

Fun Fact: Auch wenn diese Hunde ohne Menschen kaum überlebensfähig scheinen, so gibt es bis heute noch große Rudel wilder Chihuahuas in den USA. [23]

#16 Norwich Terrier

Norwich Terrier

Dieser kleine süße Hund kommt ursprünglich aus Norwich in England. Er gilt zudem als intelligent, zutraulich und energetisch. Früher diente er jedoch primär als Jagdhund.

Darüber hinaus bleiben Norwich Terrier immer klein und lassen sich gut trainieren. Ihr Jagdtrieb ist bis heute noch überdurchschnittlich stark. [24]

Fun Fact: Norwich Terrier winkeln nur selten ihre Füße an. Selbst beim Liegen haben sie meist ihre Hinterbeine komplett nach hinten ausgestreckt.

#17 Zwergpinscher

Zwergpinscher

Zwergpinscher sind bei der Geburt bereits vergleichsweise groß und wachsen so gut nicht. Aufgrund ihrer Furchtlosigkeit werden sie auch die “Könige kleiner Hunde” genannt. [25]

Die süßen Hunde sind zudem sehr offen, freundlich und energetisch. Trotz ihrer Größe gelten sie auch als verspielt und gehorsam – der ideale Familienhund. 

Fun Fact: So wie es in der Schule einen Klassen-Clown gibt, so gibt es bei Hunden auch einen Rassen-Clown. Und diesen Job übernehmen primär die Zwergpinscher.

#18 Coton de Tuléar

Coton de Tuléar

Der Coton de Tuléar gilt als gut trainierbar und pflegeleicht. Darüber hinaus bleiben die süßen Hunde ihr Leben lang klein.

Auch diese Rasse ist ideal für Anfänger geeignet. Denn sie brauchen wenig Auslauf, sind sehr gehorsam und verstehen sich gut mit anderen Tieren und Menschen. [26]

Fun Fact: Ihren Namen haben die Hunde aufgrund ihres weichen Fells bekommen. Denn Coton heißt übersetzt “Baumwolle”. [27]

#19 American Toy Terrier

American Toy Terrier

Der American Toy Terrier sieht aufgrund seiner Fledermaus-artigen Ohren besonders süß aus. Zudem werden die Hunde nach der Geburt kaum größer.

Ihrem Gesichtsausdruck lässt sich bereits ablesen, dass die Hunde sehr liebevoll und verspielt sind. Selbst Fremden gegenüber begegnen die kleinen Hunde sehr offen. [28]

Fun Fact: American Toy Terrier werden häufig als Zirkushund verwendet. Denn diese Tiere lieben es im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen. [29]

#20 Norfolk Terrier

Norfolk Terrier

Der Norfolk Terrier hat zwar optisch große Ähnlichkeiten mit dem Norwich Terrier, gilt jedoch als eigenständige Rasse. Und auch diese Hunde wachsen so gut wie nicht. [30]

Darüber hinaus gelten die kleinen süßen Hunde als selbstsicher, mutig und fröhlich. Sowohl für Familien als auch für Alleinstehende sind sie die perfekten Begleiter.

Fun Fact: Die Redensart “klein, aber oho!”, beschreibt diese Rasse perfekt. Denn im Herzen sind die Hunde immer noch furchtlose Terrier, die vor nichts zurückschrecken. [31]

#21 American Eskimo Dog

American Eskimo Dog

So paradox es sich auch anhören mag, aber der American Eskimo Dog kommt ursprünglich aus Deutschland. Die kleinen süßen Hunde gelten zudem als besonders freundlich.

Gegenüber Fremden reagieren sie jedoch meist zurückhaltend und scheu. Teilweise hat das mit ihrer Größe zu tun. Denn die Tiere sind auch ausgewachsen relativ klein. [32]

Fun Fact: Genauso wie Menschen einen Alkoholrausch bekommen können, so verfallen diese Hunde ab und zu in einen Spielrausch. Gegen die Hyperaktivität hilft besonders viel Streicheln.

#22 Cavalier King Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel

Diese kleinen Hunde gehören zu den 20 beliebtesten Rassen weltweit. [34] Das verdanken sie nicht nur ihrem süßen Aussehen, sondern auch ihrer liebevollen und verspielten Art.

Zudem wachsen die Welpen so gut wie nicht. Sie sehen daher in jedem Alter relativ jung aus. Diese Sofa-Liebhaber verstehen sich im Übrigen auch sehr gut mit Kindern.

Fun Fact: Der Cavalier King Charles Spaniel hat sehr lange Schlappohren, die beim Rennen meist wie die Flügel eines Flugzeugs zur Seite stehen.

#23 Pembroke Welsh Corgi

Pembroke Welsh Corgi

Dass diese Hunde immer klein bleiben, steckt bereits im Namen. Denn “Corgi” heißt übersetzt “Zwerghund”. Ursprünglich wurde diese Rasse als Schäferhund eingesetzt.

Heutzutage dienen sie primär als Wach- und Haushund. Zudem gelten die kleinen süßen Hunde als freundlich, offen, mutig und beschützerisch. [35]

Fun Fact: Nahezu alle Hunderassen haben von Natur aus einen Schwanz. Manche Pembroke Welsh Corgi werden jedoch auch ohne eine Rute geboren. [36]

#24 Australian Silky Terrier

Australian Silky Terrier

Diese australischen Hunde gehören zwar zur Gruppe der “Terrier”, sehen jedoch eher wie süße Schoßhunde aus. Zudem wachsen die Hunde nach der Geburt so gut wie nicht.

Das Aussehen dieser Rasse spiegelt sich in ihrem Charakter wider. Denn sie gelten als sehr freundlich, wachsam, neugierig und pflegeleicht. [37]

Fun Fact: Das Fell dieser Hunde ist kaum von Menschenhaaren zu unterscheiden. Zudem verlieren sie genauso wenig Haare wie Menschen – der ideale Hund fürs Sofa!

#25 Bichon Frisé

Bichon Frisé

Bichon Frisé bleiben ihr gesamtes Leben klein. Lediglich das Fell der Welpen wird nach der Geburt noch etwas dichter. Diese Rasse gilt auch als besonders temperamentvoll.

Die kleinen süßen Hunde haaren zudem relativ wenig und sind sehr pflegeleicht. Darüber hinaus werden sie als freundlich, zutraulich und verspielt beschrieben. [38]

Fun Fact: Bichon Frisé sollen wohl so charmant sein, dass sich das französische Verb “bichonner” davon abgeleitet hat. Es bedeutet so viel wie jemandem eine übertriebene Fürsorge zu leisten. [39]

#26 Affenpinscher

Affenpinscher

Affenpinscher sind sehr interessante kleine Hunde. Denn trotz ihrer Größe haben sie ein starkes Revierverhalten. Heißt konkret: Niemand darf ihre Spielzeuge anfassen. [40]

Darüber hinaus gelten die Hunde als sehr aktiv, abenteuerlustig, aber auch gleichzeitig süß und verspielt. Zudem wachsen sie so gut wie nicht und behalten ihre Größe durchgängig bei.

Fun Fact: Im Gegensatz zu anderen Hunden kommen Affenpinscher blind auf die Welt. Süßere Welpen gibt es kaum.

Gratis Futterproben

#27 Deutsche Spitze

Deutsche Spitze

Die deutsche Spitze sieht zwar durch ihr Fell relativ massig aus, ist aber in Wirklichkeit relativ schmal. Zudem die Haare als besonders weich und kuschelig.

Ansonsten gelten die kleinen süßen Hunde als lebendig, gut trainierbar und liebevoll. Sie sind zudem sehr gute Wachhunde. Dafür haaren sie relativ viel. [41]

Fun Fact: Umgangssprachlich wird die deutsche Spitze auch als “Kläffer” beschrieben. Denn bereits ein Vogel wird von den Hunden lautstark als Gefahr gemeldet. [42]

#28 Pomsky

Pomsky

Wenn du das Aussehen von Huskys magst, dann wirst du den Pomsky lieben. Es handelt sich dabei um eine Kreuzung zwischen einem Siberian Husky und einem Zwergspitz.

Das Coole daran? Diese Hunde wachsen nicht und sehen damit immer wie Husky Welpen aus. Zudem gelten die Tiere als sehr energetisch, zutraulich und verspielt. [43]

Fun Fact: Das Verhalten der kleinen süßen Hunde gleicht einer Wunderkiste. Denn selbst zwischen Geschwistern gibt es große individuelle Unterschiede.

#29 Dachshund

Dachshund

Der Dachshund kommt in zwei unterschiedlichen Größen. Der Zwergdackel ist davon mit rund 5 Kg Körpergewicht der kleinere. Und diese Art bleibt auch immer klein.

Darüber hinaus gelten die süßen Hunde als mutig, verspielt und dickköpfig. Zudem haaren sie wenig, graben gerne Löcher und bellen vergleichsweise viel. [44]

Fun Fact: “Dackel” ist ein Synonym für einen Dachshund. In Deutschland wird dieser Name aber auch gleichzeitig als Schimpfwort für besonders blödsinnige Menschen verwendet. [45]

#30 Russkiy Toy

Russkiy Toy

Russkiy Toy heißt übersetzt “russischer Kleinhund”. Optisch sehen die Hunde wie etwas größere Chihuahuas aus. Zudem wachsen die kleinen süßen Hunde so gut wie nicht.

Ansonsten gelten sie als liebevoll, aktiv und intelligent. Gegenüber Fremden sind sie dagegen häufig zurückhaltend und vorsichtig. Aggressiv werden sie allerdings nie. [46]

Fun Fact: Es gibt den Russkiy Toy auch mit mittellangen Haaren. Damit sehen die Hunde in jungen Jahren wie ein Bambi aus.

#31 West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Der West Highland White Terrier gilt als besonders sauber und bleibt zudem auch immer klein. Die weißen Tiere sind zudem sehr aktiv, mutig und wachsam.

Die süßen Hunde haben aber auch eine liebe Seite. Denn unter der eigenen Familien gelten sie als sehr gutmütig und zutraulich. Darüber hinaus haaren sie auch sehr wenig. [47]

Fun Fact: Diese Rasse gehört zu den neugierigsten Hunden weltweit. Da sie nahezu überall ihren Kopf hereinstecken, bleiben sie allerdings auch öfters bei ihrer Erkundungstour stecken.

#32 Löwchen

Löwchen

Löwchen ist die Verniedlichung eines kleinen Löwen. Grund dafür ist ihre Löwen-ähnliche Mähne. Das Verhalten der süßen Hunde ist allerdings gänzlich verschieden.

Sie gelten als fröhlich, freundlich und verspielt. Zudem wachsen sie kaum, haaren wenig und sind überdurchschnittlich intelligent – der ideale Begleiter für Familien mit Kindern. [48]

Fun Fact: Die meisten Hunde wurden früher zum Jagen oder als Wachen eingesetzt. Das Löwchen diente allerdings schon von Beginn an primär als “lebende Wärmeflasche” im Winter. [49]

#33 Japan Chin

Japan Chin

Der Japan Chin gilt als liebevoll, wachsam und unabhängig. Die kleinen süßen Hunde haben zudem eine besonders elegante oder fast gar hochnäsige Gangart.

Darüber hinaus sind die Tiere sehr loyal, pflegeleicht und ruhig. Da sie durchgängig klein bleiben, sind sie auch bei Mönchen sehr beliebt. [50]

Fun Fact: Wenn man das Verhalten eines Japan Chins beobachtet, dann könnte man meinen, dass es sich um eine Katze in einem Hundekostüm handelt.

#34 Prager Rattler

Prager Rattler

Mit rund 2,5 Kg Körpergewicht machen die Prager Rattler einem Chihuahua Konkurrenz. Darüber hinaus gibt es die kleinen süßen Hunde auch mit längerem Fell.

Diese Rasse lässt sich zudem sehr gut trainieren und wächst so gut wie nicht. Darüber hinaus sind die Tiere sehr aktiv, wachsam und pflegeleicht. [51]

Fun Fact: Prager Rattler kommen nicht nur aus Prag, sondern sind auch nur sehr selten irgendwo anders zu sehen. 

#35 Shih Tzu

Shih Tzu

Der Shih Tzu gehört zu den 20 beliebtesten Hunderassen weltweit. [52] Aufgrund ihrer Größe und ihrer süßen Art sind sie besonders beliebt als Schoßhunde.

Zudem bleiben sie immer klein und gelten als sehr liebevoll, fröhlich und zutraulich. Da sie wenig Auslauf brauchen und kaum haaren sind sie auch ideal für Wohnungen geeignet.

Fun Fact: Es gibt die Shih Tzus auch mit sehr langen Haaren. In Kombination mit einem grau-weißen Fell sehen die Hunde häufig wie ein laufender Wischmopp aus.

#36 Pumi

Pumi

Da der Name “Pumi” ungarisch ist, heißt die Mehrzahl “Pumik”. Diese kleinen süßen Hunde sind insbesondere für ihre beschützerische und lebendige Art bekannt. [53]

Trotz ihres dichten Fells verlieren die Tiere zudem kaum Haare und stinken nur selten. Darüber hinaus haben sie einen starken Jagdtrieb und bleiben relativ klein.

Fun Facts: Pumik sind kleine Diktatoren. Wenn sie kein erfahrenes und striktes Herrchen haben, dann geben sie den Takt vor. Vorsicht als Erstbesitzer! [54]

#37 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier gehört zu den 10 beliebtesten Hunderassen weltweit. [55] Und das nicht ohne Grund. Die kleinen Hunde gelten als besonders süß und wachsen nicht.

Letzteres kommt allerdings mit einem Preis. Denn diese Rasse kann sich schnell langweiligen oder manchmal auch dickköpfig reagieren. Dafür sind sie sehr pflegeleicht.

Fun Fact: Schon mal eine Ente quaken gehört? Nun, mit diesem Geräusch darfst du dich anfreunden, wenn du einen Yorkshire Terrier im Haus hast. Denn die Hunde niesen häufig rückwärts und hören sich dabei wie junge Enten an. [56]

#38 Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna

Wie du vermutlich bereits am Namen erkennst, stammt der Bolonka Zwetna ursprünglich aus Russland. Diese kleinen süßen Tiere dienten zudem von Anfang an primär als Haushunde.

Sie gelten als besonders zahm, gutmütig und freundlich. Zudem haaren sie wenig, bleiben immer klein und nehmen nur selten Gerüche an – der ideale Wohnungshund.

Fun Fact: Da Haarpflegeprodukte früher in Russland nur schwer erhältlich waren, wurde diese Rasse speziell gezüchtet, um ohne jegliche Mittel auszukommen. [57]

#39 Zwergschnauzer

Zwergschnauzer

Zwergschnauzer können je nach Frisur total süß aussehen oder gar ein aggressives Aussehen haben. Im Herzen sind die kleinen Hunde allerdings sehr freundlich.

Darüber hinaus wachsen die Tiere kaum, haaren wenig und gelten als sehr gehorsam. Sie sind damit die idealen Wach-, Familien- und Haushunde. [58]

Fun Fact: Der Bart von Zwergschnauzern ist meist weiß. Du kannst daher fast immer am Bart ablesen, was die Hunde zuletzt gegessen haben.

#40 Lhasa Apso

Lhasa Apso

Der Lhasa Apso sieht buchstäblich wie ein lebendiger Teddybär aus. Die Tiere bleiben immer klein und gelten als freundlich, furchtlos und verspielt. 

Da sie sehr gehorsam sind, sind sie auch ideal für Erstbesitzer geeignet. Zudem lassen sich die kleinen Hunde gut trainieren und verstehen sich gut mit Kindern. [59]

Fun Fact: Lhasa Apsos sind so beschützerisch, dass sie sich bei Besuch häufig vor das Herrchen stellen und laut mit bellen anfangen. Zuckersüß. [60]

#41 Pekingese

Pekingese

Pekingesen sind besonders liebevoll, gutmütig und zutraulich. Die kleinen süßen Hunde können allerdings sehr neidisch werden – insbesondere gegenüber anderen Tieren.

Darüber hinaus wachsen die Tiere so gut wie nicht und gelten als sehr pflegeleicht. Dafür verhalten sie sich häufig dickköpfig, was das Training erschwert. [61]

Fun Fact: Pekingesen gibt es auch mit sehr langem Fell. Die Haare können bei dieser Art buchstäblich so lang werden, dass im Stehen nicht einmal die Beine mehr zu sehen sind. [62]

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.