35 kleine Hunde, die nicht haaren | Mit Bildern [2022]


Die meisten Erstbesitzer hätten gerne einen kleinen Hund, der nicht haart, keinen Jagdtrieb hat, kaum Auslauf braucht und sehr zutraulich ist und nicht bellt. Das gilt als “perfekt”.

Die Realität sieht aber anders aus. Zwar lässt sich durch das entsprechende Training einiges bewirken, aber gewisse Dinge wie beispielsweise der Haarverlust sind unveränderlich.

Grundsätzlich ist es ganz normal, dass die Haare von Hunden ausfallen. Das gehört zum natürlichen Haarwuchszyklus dazu. Die folgende Auswahl kann dir die Suche erleichtern.

Mittelgroße Hunde
Große Hunde
Alle Hunde

Im Folgenden lernst du über 35 kleine Hunderassen, die wenig bis gar nicht haaren.

#1 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier ist kleiner, süßer Hund, der nicht haart. Er hat ein Teddybär-ähnliches Aussehen und ist zudem noch hypoallergen.

Ursprünglich kommt er aus Yorkshire in England. Außerdem wird er auch „Yorkie“ genannt. Er steht auf Platz zehn der beliebtesten Hunderassen. Zudem ist er auch gut trainierbar.

Zur Familie sind sie sehr zutraulich. Sie sind gut für Erstbesitzer geeignet. Gegenüber tollpatschigen Kindern sind sie allerdings nur teilweise tolerant. [2

Fun Fact: Manchmal hast du vielleicht eine kleine Ente neben dir sitzen. So klingt es zumindest, wenn dieser Vierbeiner niest. Interessanterweise niest er rückwärts. Das funktioniert, indem sie sehr viel Luft auf einmal einziehen.

#2 English Toy Terrier

English Toy Terrier

Der English Toy Terrier ist ein sehr intelligenter und wachsamer Hund. Er ist übrigens auch ziemlich klein und haart nicht. Für Apartments ist er daher ideal. [3

Ursprünglich stammt er aus England, wie der Name schon vermuten lässt. Ausgewachsen wiegt er rund 3 Kg. Es gibt ihn in Schwarz und Hellbraun.

Leider ist diese Terrier-Rasse vom Aussterben bedroht. Es gibt die kleinen Vierbeiner nur noch selten. Ihre Lebenserwartung liegt allerdings bei bis zu 16 Jahren.

Fun Fact: Hund oder Katze? Vom Gewicht her könnte man denken, dass dieser kleine Frechdachs eine leichte Katze ist. Er wiegt nämlich nur rund ⅔ von dem Gewicht einer Katze und ist damit wirklich leicht.

#3 West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Meistens ist er nur als „Westie“ bekannt. Seine Lebenserwartung liegt bei bis zu 17 Jahren. Ausgewachsen wiegt er außerdem nur rund 7 Kg.

Sie sind sehr zutraulich zur Familie. Auch Kindern gegenüber sind sie sehr freundlich und kommen gut mit ihnen aus. Ebenfalls sind andere Hunde kein Problem.

Übrigens lernen diese kleinen Hunde auch sehr schnell und haaren nicht. Ihr Charakter kann zudem ganz unterschiedlich ausgeprägt sein. [4]

Fun Fact: Dieser Vierbeiner könnte dich theoretisch unglaublich breit angrinsen. Denn bei manchen Hunden dieser Rasse ist das Gebiss von Geburt an übermäßig groß. Dieses Phänomen tritt so häufig auf, dass es international unter dem “Westie Jaw” bekannt ist.

#4 Bichon Frisé

Bichon Frisé

Der Bichon Frisè. Ein kleiner, nichthaarender Hund aus Spanien, Belgien und Frankreich. Sein Name wird übrigens französisch ausgesprochen. [5

Er wurde früher häufig auf Segelschiffen gehalten. Teilweise wurden die Kleinen aber auch als Schäferhunde eingesetzt. Sie sind sehr sensitiv und lebhaft.

Heute werden sie primär als Schoß- und Familienhunde gehalten. Sie sind auch ideal für Erstbesitzer und Apartments. Zudem treten sie auch Kindern gegenüber lieb auf.

Fun Fact: Hier hast du wortwörtlich einen kleinen Fellball Zuhause. Die kleinen Hunde sind so weich, dass ihr Fell oft als „Baumwolle“ bezeichnet wird.

#5 Zwergpudel

Zwergpudel

Der Zwergpudel ist sehr gut trainierbar und besitzt einen schwachen Jagdtrieb. Außerdem ist er auch ein kleiner Vierbeiner, der nicht haart. [6]

Er kommt aus Deutschland. Sein Name allerdings kommt aus Frankreich. Bei diesen Vierbeinern gilt: Je kleiner der Pudel, desto schwerer ist er tendenziell zu trainieren.

Sie sind sehr zutraulich zur Familie. Auch Kindern gegenüber verhalten sie sich zutraulich. Außerdem gelten sie als hypoallergen und auch als besonders sauber.

Fun Fact: Der perfekte Vierbeiner für eine Frisöse in Ausbildung! Denn die Haarpracht dieser Vierbeiner hört nie auf zu wachsen. Allerdings werden sie auch oft für eher skurrile Haarschnitte missbraucht.

#6 Norfolk Terrier

Norfolk Terrier

Der Norfolk Terrier kommt aus Großbritannien. Sie haben im Gegensatz zur Norwich-Art hängende Ohren. Zudem sind sie sehr klein und haaren nicht. [7]

Wenn sie alleine sind oder ihnen langweilig wird, dann graben sie häufig. Sie kommen gut mit Hitze und Kälte aus. Außerdem sind sie auch sehr zutraulich zur Familie.

Mit anderen Hunden kommen sie hervorragend aus. Genauso gut verstehen sie sich mit Kindern und Fremden. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 17 Jahren.

Fun Fact: Graben ist für diese Vierbeiner deutlich angenehmer, als sich zu langweilen. In der Nähe deines Blumenbeets solltest du daher ein Auge auf den kleinen Naseweis werfen.

#7 Affenpinscher

Affenpinscher

Der Affenpinscher ist sehr neugierig und abenteuerlustig. Sein Herkunftsland ist Deutschland. Er ist auch als “Affie” und “Affen-Terrier” bekannt. [8

Interessant ist, dass sie so benannt wurden, da ihre Behaarung und Haarstruktur viele Gemeinsamkeiten mit Affen hat. Sie haaren allerdings nicht und sind eher klein.

Sie wurden einst eingesetzt, um Ratten fernzuhalten. Heute sind sie allerdings ideal für das Apartmentleben. Ebenfalls für Erstbesitzer sind die Tiere gut geeignet.

Fun Fact: Hast du schon einmal versucht, einem Affenpinscher sein Spielzeug wegzunehmen? Keine Chance. Sie sind extrem territorial mit ihrem Spielzeug. Wo bei anderen bei Essen die Freundschaft aufhört, hört sie hier beim Spielzeug auf.

#8 Skye Terrier

Skye Terrier

Der Skye Terrier wurde früher primär als Jagdhunderasse für Ratten auf der Farm eingesetzt. Sie sind zudem gute Familienhunde und auch für Erstbesitzer empfehlenswert.

Auch für das Apartmentleben sind sie super geeignet. Dass sie sehr klein sind und nicht haaren ist nur ein Grund dafür. Sie sind nämlich auch sehr freundlich und loyal.

Praktisch ist außerdem, dass sie gut mit Hitze und Kälte auskommen. Zudem sind sie zutraulich zur Familie. Auch mit Kindern kommen die Tiere sehr gut aus. [9

Fun Fact: Dieser Vierbeiner hat zwei Gesichter. Das des Engels und des Teufels. Sie haben nämlich einen unglaublich breit gefächerten Charakter.

#9 Havaneser

Havaneser

Der Havaneser kommt ursprünglich aus Kuba. Es ist die einzige Hunderasse, welche dort ihren Ursprung hat. Ursprünglich wurden sie als Schoßhunde gezüchtet.

Sie sind sehr klein und haaren nicht. Außerdem sind sie ideal für das Apartmentleben geeignet. Zudem können sie nur schlecht alleine bleiben. [10

Der Familie gegenüber verhalten Sie sich sehr zutraulich. Sie kommen auch gut mit Kindern aus. Dieser Vierbeiner ist glücklich, wenn das Herrchen glücklich ist.

Fun Fact: Wenn du deinen Vierbeiner einmal schoren solltest, wirst du vielleicht überrascht sein. Diese Kerlchen haben unter ihrem Fell überall kleine Sommersprossen.

#10 Bolonka Franzuska

Bolonka Franzuska

Der Bolonka Franzuska zählt zu den sogenannten Zwerghunden. Sie sind, wie du schon vermuten könntest, klein und haaren sie auch so gut wie nicht.

Sein Name kommt aus dem Russischen und heißt übersetzt „französisches Schoßhündchen.“ Die Rasse ist allerdings sehr selten, selbst in Russland. [11]

Früher waren die Vierbeiner insbesondere bei Fürsten und Königin beliebt. Heute geben Sie tolle Familienhunde ab. Zudem kommen sie gut mit Kindern aus.

Fun Fact: Es ist kein Wunder, dass es nicht so viele Exemplare dieses Vierbeiners gibt. Denn während andere Hunde bis zu 15 Welpen auf einmal zur Welt bringen, bekommen die Kleinen durchschnittlich nur zwei Welpen pro Sprung.

#11 Coton de Tuléar

Coton de Tuléar

Der Coton de Tuléar ist sehr verspielt, intelligent und gut trainierbar. Ein weiterer Vorteil dieser Hunderasse ist, dass sie sehr klein ist und nicht haart. [12

Sie lieben es zu schwimmen, zu rennen und zu spielen. Zudem sind sie sehr Mensch-bezogen. Auch springen gehört zu ihren bevorzugten Aktivitäten.

Es handelt sich um eine relativ teure Rasse. Es gibt sie selten unter 2000 €. Trotzdem sind sie Platz 81 der beliebtesten Rassen. Man nennt sie übrigens auch „Cotie“.

Fun Fact: Hier hast du wirklich einen kleinen Flauschball zu Hause. Selbst der Name bedeutet übersetzt “Baumwolle aus Madagaskar”. Durch eine Genmutation ist ihr Fell im Vergleich zu anderen Hunden besonders weich. Sie machen ihrem Namen also alle Ehre.

#12 Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund

Der Chinesische Schopfhund zählt zu den Hunden ohne Fell. Das bedeutet auch gleichzeitig, dass diese Hunde nicht haaren. Er ist außerdem ein ziemlich kleiner Hund.

Diese Hunderasse gibt es auch mit vollem Fell. Er kommt, wie der Name schon sagt, aus China. Seine Lebenserwartung liegt bei bis zu 18 Jahren. [13

Er ist ideal für das Apartmentleben geeignet. Auch für die Familie ist er der optimale Hund. Die Vierbeiner sind nämlich sehr zutraulich zu ihrer Familie und ideal für Kinder.

Fun Fact: Wer „Küss den Frosch“ gesehen hat, wird bei diesem Vierbeiner vielleicht ein paar Parallelen zu „Libellchen“ feststellen. Denn neben den fehlenden Haaren hat der Kleine auch ab und zu einen Zahn weniger.

Gratis Futterproben

#13 Australian Terrier

Australian Terrier

Der Australien Terrier ist auch als „Aussie“ bekannt. Es handelt sich hier um einen kleinen Hund, der nicht haart. Für Erstbesitzer sind die Tiere gut geeignet. [14]

Diese Vierbeiner brauchen eine frühe Sozialisierung, um gut mit Menschen und weiteren Hunden auskommen zu können. Sie sind außerdem ziemlich wachsam.

Zudem kommen Sie auch gut mit Katzen und weiteren Haustieren aus. Selbst, wenn die anderen Vierbeiner größer sind. Sie lieben es zu bellen und zu graben.

Fun Fact: Trotz ihrer Größe haben wir hier einen kleinen Julius Caesar unter den Vierbeinern. Der kleine Kerl spielt nämlich gerne, sowohl beim Herrchen, als auch bei fremden Hunden den Diktator.

#14 Malteser

Malteser

Der Malteser wird im Englischen „Maltese Dog“ genannt. Er gehört zu den kleinen Hunden, die nicht haaren. Außerdem ist er verspielt, offen und sanftmütig.

Sie bekommen nur zwischen 1-3 Welpen und werden bis zu 15 Jahre alt. Ausgewachsen wiegen die kleinen Vierbeiner übrigens nur rund 2 Kg. [15]

Sie sind ideal für Erstbesitzer. Allerdings können sie nur sehr schlecht alleine bleiben. Mit Kälte kommen sie übrigens eher schlecht aus. Daher haben sie häufiger Schüttelfrost.

Fun Fact: Bei dieser Hunderasse gab es tatsächlich einmal einen kleinen, flauschigen Millionär. Denn nach dem Tod eines New Yorkers erbte ein Malteser im Jahr 2007 satte 12 Millionen. Er wurde damit der reichste Hund weltweit.

#15 Chihuahua

Chihuahua

Der Chihuahua kommt aus Mexiko. Er ist ein kleiner Hund, welcher nicht haart und sehr charmant ist. Er besitzt zudem spitze Ohren. Sein Gewicht liegt bei 2-3 Kg.

Hier gibt sogar einen besonderen Vierbeiner namens “Milly”. Sie ist der Weltrekordhalter als weltweit kleinster Hund mit nur 9,5 Zentimetern Höhe. [16

Bei diesen Hunden gibt es einen Grundsatz. Und der heißt: Je kleiner der Chihuahua, desto teurer. Sie belegen übrigens Platz 33 der beliebtesten Hunderassen.

Fun Fact: Dieser kleine Vierbeiner mag zwar unscheinbar wirken, jedoch kommt er auch gut ohne des Menschen Hilfe zurecht. In den USA gibt es nämlich noch eine überraschend große Anzahl frei lebender Chihuahuas. Sie jagen in großen Rudeln und umzingeln ihre Beute von allen Seiten.

#16 Scottish Terrier

Scottish Terrier

Der Scottish Terrier gehört zu den bärtigen Hunden. Trotzdem haart er nicht und ist außerdem noch klein. Ausgewachsen wiegt er übrigens nur rund 9 Kg. [17

Er wurde ursprünglich gezüchtet, um Ratten und Mäuse vom Haus fernzuhalten. Unter den 60 beliebtesten Rassen weltweit hat sich dieser einen Platz gesichert.

Die Tiere lieben es zu graben. Insbesondere dann, wenn es Mäuse im Garten hat. Dieser Instinkt ist so stark, dass du ihnen eine gewisse Stelle dafür zur Verfügung stellen solltest.

Fun Fact: Keine Angst, wenn dein kleiner Vierbeiner plötzlich einen Krampf bekommt. Denn bei dieser Hunderasse gibt es einen sogenannten “Scottie Krampf”. Dabei werden alle Muskeln in den Beinen für eine kurze Zeit steif, sodass sie sich kaum bewegen können.

#17 Griffon Bruxellois

Griffon Bruxellois

Der Griffon Bruxellois ist sehr wachsam und aufmerksam. Zudem ist er sehr klein und haart nicht. Er kommt aus Belgien. Sein genauer Herkunftsort ist Brüssel. [18]

Die Zahl dieser Hunde hat sich im Ersten und Zweiten Weltkrieg stark verringert. Außerdem kommen sie sehr schlecht mit Kälte und Hitze aus. Sie brauchen viel Auslauf.

Die Hunde können nur sehr schlecht alleine bleiben. Dafür sind sie besonders zutraulich. Auch mit Kindern kommen sie gut aus. Genau wie mit Hunden.

Fun Fact: Interessanterweise stieg die Beliebtheit dieser Rasse mit dem Wachstum der Beliebtheit von Bartmode. Davor galten sie als relativ selten. Vielleicht war es ja besonders in, dass man mit seinem Vierbeiner im bärtigen Partnerlook auftrat.

#18 Bologneser

Bologneser

Der Bologneser ist ein kleiner weißer Hund, der praktischerweise auch nicht haart. Damit ist er der ideale Vierbeiner für das Apartmentleben. [19]

Obendrein kommt er aus Italien. Er ist auch als “Bolo” bekannt. Insgesamt existieren übrigens 7 anerkannte Namen bei diesem Vierbeiner. Du hast also die Qual der Wahl.

Sie wiegen ausgewachsen nur rund 3 Kg. Überdies werden sie bis zu 15 Jahre alt. Sie werden primär als Schoß- und Familienhunde gehalten und sind sehr dickköpfig.

Fun Fact: Auch, wenn der Name dieser Hunderasse sehr an das italienische Nudelgericht erinnert. Dieser Hund hat weder ein Fleischbällchen auf dem Kopf, noch ist er rot wie eine Tomate. Das erklärt auch, warum sich offiziell die Abkürzung “Bolo” durchgesetzt hat.

#19 Cairn Terrier

Cairn Terrier

Der Cairn Terrier ist ein intelligenter und furchtloser Hund. Er kommt gut mit Hitze und Kälte aus. Außerdem haart er so gut wie nicht und weist eine kleine Größe auf.

Die Hunderasse kommt aus Schottland. Sie sicherten sich derzeit den 69. Platz der beliebtesten Rassen. Zudem geben die Zwerghunde auch noch einen guten Wachhund ab.

Sie werden bis zu 17 Jahre alt. Sind außerdem ideal für Apartments und gut für Erstbesitzer geeignet. Sie kommen auch gut mit Hitze und Kälte aus. [20

Fun Fact: Auch bei Hunden gibt es Links – oder Rechtshänder. Diese kleinen Vierbeiner sind beispielsweise Linkshänder. Du erkennst dieses interessante Merkmal daran, dass sie unbekannte Dinge meist mit der linken Pfote zuerst ertasten. 

#20 Shih-Tzu

Shih-Tzu

Der Shih-Tzu ist ein verspielter und fröhlicher Hund. Zudem haart er nicht und ist eher klein. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 18 Jahren. [21]

Ausgewachsen wiegen die Tiere nur rund 6 Kg. Ihre Schulterhöhe beträgt lediglich 20-28 cm. Sie sind ideal für Apartments geeignet. Aber auch ideal für Erstbesitzer.

Sie sind sehr zutraulich zur Familie. Sie kommen daher auch sehr gut mit Kindern und weiteren Hunden aus. Außerdem sind die Tiere sehr offen gegenüber Fremden.

Fun Fact: Mit diesem Vierbeiner kannst du dir die Wärmeflasche oder das Kirschkernkissen sparen. Die kleinen Hunde dienten früher nämlich auch als Fußwärmer für ihre Herrchen.

#21 Tschechischer Terrier

Tschechischer Terrier

Der Tschechische Terrier kommt, wie der Name schon sagt, aus Tschechien. Sie sind gut trainierbar. Ihr Jagdtrieb ist im Gegensatz dazu allerdings eher schwach ausgeprägt.

Diese Tiere kommen gut alleine klar. Sie sind sehr zutraulich zur Familie. Außerdem verstehen sie sich weniger gut mit fremden Hunden. Sie sind klein und haaren nicht.

Sie gehören interessanterweise zu den unbeliebtesten Rassen weltweit. Die Hunde wiegen ausgewachsen nur rund 8 Kg. Zudem werden bis zu 15 Jahre alt. [22

Fun Fact: Wenn du schon einmal einen Krampf hattest, wirst du dich vielleicht erst einmal ziemlich erschrecken, wenn deinen Vierbeiner dasselbe Schicksal ereilt. Allerdings ist das völlig normal. Denn sie sind für plötzliche Muskelkrämpfe bekannt, wodurch sie kurzfristig entweder gar nicht laufen können.

#22 Dackel

Dackel

Der Dackel. Ein cleveres und dickköpfiges Tier. Sie haben lange Schlappohren. Außerdem haben sie eine kleine Körpergröße und haaren nicht. [23

Es handelt sich um Tiere, die ursprünglich für die Jagd nach Dachsen eingesetzt wurden. Denn durch ihre Größe und ihre Form können sie praktischerweise in den Dachsbau klettern.

Es gibt ihn in 3 verschiedenen Größen: Den Standard Dachshund, den Zwerg-Dachshund und den Kaninchen-Dachshund. Zudem gibt es sie mit 3 verschiedenen Haartypen.

Fun Fact: Wirklich war – auch wenn es schwer zu glauben ist. Die kleinen, kurzbeinigen Hunde wurde wirklich ursprünglich für die Jagd gezüchtet.

#23 Dandie Dinmont Terrier

Dandie Dinmont Terrier

Der Dandie Dinmont Terrier kommt aus Schottland. Er wurde ursprünglich für die Jagd nach Dachsen und Ottern gezüchtet. Er ist sehr zutraulich und umgänglich.

Die Hunde sind klein und haaren nicht. Allerdings sollten sie unter keinen Umständen übergewichtig werden. Ansonsten leiden die Tiere meist an Rückenproblemen.

Sie sind mittelmäßig trainierbar. Ihr Jagdtrieb ist dafür sehr stark ausgeprägt. Sie geben zudem gute Familien- und Wachhunde. [24

Fun Fact: Die kleinen Kerlchen sehen manchmal so aus, als würden sie ein Toupet tragen. Denn die Kopfhaare dieses Vierbeiners sind ausgesprochen lang.

#24 Lhasa Apso

Lhasa Apso

Der Lhasa Apso. Ein verspieltes und intelligentes Tier. Die Tiere wiegen ausgewachsen nur rund 7 Kg. Sie werden bis zu 14 Jahre alt, teilweise aber auch bis zu 20 Jahre.

Sie werden sehr häufig in Filmen eingesetzt. Zudem sind sie ideal für Apartments geeignet. Da sie klein sind, nicht haaren und gut allein auskommen. [25] 

Sie wurden früher meist verschenkt, da sie als heilig galten. Allerdings leben sie bis heute häufig mit buddhistischen Mönchen. Auch bei vielen Promis sind sie sehr begehrt.

Fun Fact: “Apso” ist tibetanisch und bedeutet übersetzt „Ziegenbock“. Nur Zufall? Oder eine Anspielung auf den Charakter?

Gratis Futterproben

#25 Glen Of Imaal Terrier

Glen Of Imaal Terrier

Der Glen Of Imaal Terrier hat einen sehr starken Jagdtrieb. Er kommt aus Irland. Bekannt ist er außerdem als „Glen“. Zudem ist er ein munterer und aktiver Hund. [26]

Die kleinen Hunde haaren nicht. Sie gehören zu den kurzbeinigen Hunden. Außerdem sind sie sehr zutraulich zur Familie und kommen sehr gut mit Kindern aus.

Sie wurden gezüchtet, um Ratten und weitere kleinere Tiere zu jagen. Sie sind allerdings eher weniger für Erstbesitzer geeignet. Dafür gut für das Apartmentleben.

Fun Fact: Bei diesem Vierbeiner ist wortwörtlich „alles senkrecht“. Zumindest ihre Vorderpfötchen. Denn wenn diese Hunde sitzen, dann meist komplett senkrecht, sodass ihre Vorderpfoten horizontal in der Luft sind.

#26 Petit Basset Griffon Vendéen

Petit Basset Griffon Vendéen

Der Petit Basset Griffon Vendèen ist ein besonders fröhlicher Vierbeiner. Er kommt aus Frankreich. Außerdem weist er eine kleine Größe auf und haart so gut wie nicht. [27

Die Tiere brauchen viel Auslauf. Ihr Jagdtrieb ist äußerst stark ausgeprägt. Sie werden gerne auch als Therapiehunde ausgebildet und genutzt.

Dieser Hund hat den Ruf, dass er besonders schwer zu trainieren ist. Trotzdem wird er als Spürhunde-Rasse beim Jagen eingesetzt. Meist zusammen mit anderen Hunden.

Fun Fact: Diesen extrovertierten Vierbeiner ist jeder Grund recht, das Volumen seiner Lungenflügel zu demonstrieren. Egal ob es wegen eines verdächtigen Geräusches ist, weil sie etwas wollen oder einfach nur, weil sie glücklich sind. Alles ist ein Grund zu bellen.

#27 Norwich Terrier

Norwich Terrier

Der Norwich Terrier kommt aus Großbritannien. Sie werden bis zu 16 Jahre alt. Zudem sind sie ideal für Apartments geeignet. Sie können dafür aber schlecht alleine bleiben. [28

Praktisch ist außerdem ihre kleine Größe und dass sie nicht haaren. Äußerlich zeichnen sie sich durch spitze Ohren aus. Ihr Gewicht liegt bei ca. 5 Kg.

Sie kommen hervorragend mit Kindern, Hunden und Fremden aus. Zudem kommen sie auch ideal mit Hitze und Kälte aus. Allerdings bellen sie häufig aus Langeweile.

Fun Fact: Dieser Hund scheint den Begriff „chillen“ voll und ganz auszuleben. Zumindest hat es optisch den Anschein, denn sie winkeln nur selten ihre Füße an. Selbst beim Liegen haben sie meist ihre Hinterbeine komplett nach hinten ausgestreckt.

#28 Zwergschnauzer

Zwergschnauzer

Der Zwergschnauzer. Diese Vierbeiner haaren nicht, stinken nicht und sind zudem noch klein. Damit sind sie unter anderem optimal für das Apartmentleben geeignet.

Die Hunde sind sehr Menschen-orientiert. Er verbringt also am liebsten den ganzen Tag mit dir. Sie sind ideale Familienhunde und kommen auch gut mit Kindern aus.

Trotz seines beschützerischen Charakters, bellt er nur, wenn er im Haus verdächtige Geräusche hört. Außerdem ist er im Vergleich relativ gehorsam und mutig. [29

Fun Fact: Familie und Beruf zu verknüpfen, könnte dir bei diesem Vierbeiner gelingen. Zumindest, wenn du zufällig Barber bist. Da der Bart dieser Rasse sehr schnell nachwächst, werden diese Hunde häufig zu Trainingszwecken verwendet.

#29 Sealyham Terrier

Sealyham Terrier

Der Sealyham Terrier ist ein kleiner, mutiger, nichthaarender Hund. Er kommt ursprünglich aus Wales. Außerdem ist er sehr gut für Erstbesitzer geeignet. [30

Die kleinen weißen Hunde brauchen ein dominantes Herrchen. Außerdem lieben sie die Arbeit und Beschäftigung. Beim Training stellen sie sich allerdings etwas dickköpfig an.

Sie waren früher beliebt, um Ratten und sonstiges Ungeziefern vom Haus fernzuhalten. Zudem sind sie für das Land- und Stadtleben geeignet.

Fun Fact: Dieser Hund ist wortwörtlich ein kleiner Wischmopp. Sein Fell ist nämlich so lang, dass es beim Laufen durchgängig am Boden entlang schleift.

#30 Kyi Leo

Kyi Leo

Der Kyi Leo ist klein und haart nicht. Außerdem ist er verspielt und aktiv. Er ist aber auch ruhig und gehorsam. Und daher auch optimal für Erstbesitzer geeignet. [31

Sie kommen aus den USA. Primär wurden sie als Schoßhunde gezüchtet. Es handelt sich hier um eine relativ neue Rasse. Es gibt ihn nämlich erst seit 1950.

Sie werden bis zu 15 Jahre alt. Gegenüber Familie und Kindern verhalten sie sich zutraulich. Sie gelten übrigens auch als hyperallergen. Also ideal für Allergiker.

Fun Fact: Auch wenn die Vierbeiner „Leo“, also übersetzt „Löwe“ in ihrem Namen tragen. Du kannst davon ausgehen, dass dir keine Gefahr droht. Es sei denn, du lässt dich von einem 5 Kg schweren Mini-Simba überrennen.

#31 Australian Silky Terrier

Australian Silky Terrier

Der Australien Silky Terrier ist paradoxerweise vorallem in den USA beliebt und hat einen sehr starken Jagdtrieb. Wie der Name bereits verrät, kommt er aus Australien.

Diese Vierbeiner brauchen besonders viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Sie sind aber auch sehr zutraulich zur Familie. Zudem kommen sie gut mit Kindern aus.

Generell geben Sie sehr gute Familien- oder Wachhunde ab. Oft weisen Sie auch ein relativ territoriales Verhalten auf. Sie sind zudem klein und haaren nicht. [32

Fun Fact: Was meins ist, ist auch deins. So sollten es Kinder zumindest handhaben, wenn es um diesen kleinen Vierbeiner geht. Oftmals beanspruchen sie das Spielzeug von Kindern und beginnen es zu verteidigen, als ginge es um den Familienschatz.

#32 Papillon

Papillon

Der Papillon ist ein sehr gut trainierbarer Hund. Er hat seine ursprünglichen Wurzeln in Belgien und Frankreich. Außerdem ist er eine von ganzen 28 Spaniel-Arten.

Auch bei diesem Vierbeiner ist seine kleine Statur ein eindeutiger Vorteil. Zudem haart er nicht und ist damit auch ideal für das Apartmentleben geeignet. [33

Sie wurden früher genutzt, um Ratten und Mäuse aus dem Haus fernzuhalten. Außerdem sicherte er sich einen Platz in den top 10 der intelligentesten Hunde.

Fun Fact: Kamera an! Lächeln und Foto! Germany’s Next Dog Model! Dieser kleine Vierbeiner hat seinen Platz in der Modewelt gefunden. Er ist wirklich sehr gehorsam und hält somit auch für längere Shootings lange und brav still.

#33 Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna gehört zu den kleinen Schoßhunden, welche nicht haaren. Er kommt aus Russland. Zudem ist er ideal für das Apartmentleben geeignet. [34

Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 16 Jahren. Das Gewicht liegt zwischen 2 bis 5 kg. Bei ihrem Nachwuchs handelt es sich um gerade einmal 1 bis 3 Welpen.

Die kleinen Vierbeiner können kaum alleine bleiben. Sie verhalten sich sehr territorial. Außerdem sind sie besonders verspielte und zutrauliche Kerlchen.

Fun Fact: Diese kleinen Vierbeiner scheinen ein wenig geheimnisvoll. Denn der Wikipedia-Artikel über sie umfasst gerade einmal 140 Wörter. Mit dieser geringen Wortanzahl ist der Artikel einer der kürzesten unter allen Rassen.

#34 Griffon Belge

Griffon Belge

Der Griffon Belge. Dieser loyale Vierbeiner ist in der Kriegszeit fast ausgestorben. Er kommt aus Belgien. Um es genau zu sagen, ist sein Herkunftsort Brüssel. [35

Die neugierigen Hunde lieben es zu kuscheln. Das Praktische dabei? Sie sind sehr klein und haaren nicht. Zudem sind sie auch ideal für das Apartmentleben geeignet.

Der Kleine gehört übrigens zu den brachycephalen Rassen und hat daher häufiger Atemprobleme. Außerdem ist er sehr wählerisch beim Essen. 

Fun Fact: Wenn Blicke töten könnten… Aber dieser neugierige Wicht kann gar nichts dafür! Er ist ein wirklich liebevoller Hund. Sein Gesicht ist allerdings paradoxerweise eher streng.

#35 Zwergpinscher

Zwergpinscher

Der Zwergpinscher ist ein verspielter, anhänglicher, kleiner Hund. Zudem haart er nicht und wird bis zu 15 Jahre alt. Er besetzt Platz 70. der beliebtesten Hunderassen.

Er ist auch als “Min Pin” und “König der Schoßhunde” gekannt. Zudem kommt er aus Deutschland. Ausgewachsen werden sie übrigens gerade einmal 25-32 cm. [36

Für Kleinkinder sind sie nicht geeignet. Die Kleinen könnten die Hunde durch tollpatschiges Verhalten verletzen. Allerdings sind die Vierbeiner gute Wachhunde.

Fun Fact: Spy Kids in Aktion! Oder besser Spy-Dog! Dieser clevere Frechdachs findet nahezu immer einen Weg, um auszubüxen.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel