Die 30 beliebtesten Husky Mixe mit Bildern [2021]


Huskies gehören bereits seit Jahrzehnten zu den 20 beliebtesten Rassen der Welt. Einerseits geht das darauf zurück, dass sie optisch starke Ähnlichkeiten mit Wölfen haben.

Andererseits gelten sie aber auch als besonders freundlich, sanftmütig und loyal. Aus diesem Grund werden sie häufig mit anderen Rassen gekreuzt.

Das Verhalten sowie die Optik von Husky-Mixen kann je nach individueller Verteilung der Gene stark variieren. Viele Eigenschaften des Huskys bleiben aber bestehen:

  • Haaren stark und bellen wenig
  • Kommen problemlos mit Kälte aus
  • Haben häufig blaue Augen
  • Geben tolle Familien- und Wachhunde
  • Sind sehr ausdauernd und energetisch
  • Haben eine enorme Sprungkraft [1]

Darüber hinaus zählen Huskies auch zu den stärksten Hunden weltweit. Im Folgenden lernst du über die 30 beliebtesten Husky-Mischlinge weltweit.

#1 Corgi Husky Mix

Corgi Husky Mix

Dieser Husky Mix ist ein freundlicher, mutiger Vierbeiner aus Wales. Er ist sehr gut trainierbar, benötigt viel Auslauf und hat mittelmäßigen Jagdtrieb. [2]

Der kurzbeinige Hund bellt sehr viel und folgt seinen Besitzern gern auf Schritt und Tritt. Der Mischling ist sehr eifrig, lernt gern und viel. Daher eignet er sich auch als idealer Ersthund. 

Für das Leben im Apartment sind die kleinen Mischlinge gut geeignet. Allerdings bellen sie alles an, was ihnen suspekt erscheint. Das kann zu Stunk mit den Nachbarn führen. 

Mit Kindern oder Fremden kommen die Mixe gut aus. Sie sind zutraulich und aufgeschlossen. Außerdem gelten sie als eine der intelligentesten Hundetypen weltweit.

Fun Fact: Viele Corgi Mixe haben solch kurze Beine, dass sie dadurch im Winter häufig im Schnee stecken bleiben.

#2 Pitbull Husky Mischling

Pitbull Husky Mischling

Der Pitbull Husky Mix ist ein zutraulicher Hund mit einer gehorsamen, hartnäckigen Art. Er haart viel, hat einen mittelmäßigen Jagdtrieb und braucht viel Auslauf.

Die Terrier Mischlinge stammen aus den USA und wurden ursprünglich für Hundekämpfe gezüchtet. Als diese verboten wurden, hielt man die Vierbeiner als Arbeitshunde. 

Als Wachhunde sind diese Mixe nicht geeignet, weil sie dafür viel zu freundlich zu Fremden sind. Generell brauchen die Vierbeiner viel Liebe und Aufmerksamkeit. [3]

Fremden Hunden gegenüber können die Hunde allerdings sehr aggressiv reagieren. Aus diesem Grund stehen sie noch heute auf Rasse-Listen für gefährliche Hunde.

Fun Fact: Nachdem die Hundekämpfe verboten wurden, machten diese Hunde nicht nur Karriere als Arbeits- und Schäferhund, sondern auch als Babysitter. Bei kleinen Kindern verhalten sich die Mischlinge nämlich besonders lieb und aufmerksam.

#3 Schäferhund Husky Mix

Schäferhund Husky Mix

Dieser Husky Mix stammt aus Deutschland und wurde für die Arbeit als Schäferhund gezüchtet. Später wurde der Vierbeiner auch beim Militär und der Polizei eingesetzt. [4]

Heute sind die starken Mischlinge auch als Familienhunde sehr beliebt. Trotz ihrer Größe können sie bis zu 13 Jahre alt werden. Durch ihre gute Nase sind sie exzellente Spürhunde.

Weltweit schaffen sie es unter die 10 intelligentesten Hunde. Sie lernen viel und gern. Der Familie gegenüber zeigen sie sich zutraulich. Auch Anfänger kommen gut mit ihnen klar.

Sie sind exzellent trainierbar und vom Wesen wachsam, loyal und neugierig. Die Mixe brauchen viel Auslauf und möchten täglich gut ausgelastet werden. Sport genießen sie sehr. 

Fun Fact: Schäferhund Mixe aus schlechter Zucht haben oft einen tief hängenden Hintern. Im englischsprachigen Raum werden diese Exemplare als “halb Hund, halb Frosch” bezeichnet (“frogdog”).

#4 Zwergspitz Husky Mischling

Zwergspitz Husky Mischling

Dieser Husky Mischling hat durch seine Kreuzung mit dem Zwergspitz ein süßes Teddybär-ähnliches Aussehen mit spitzen Ohren. [5

Der kleine Vierbeiner hat wenig Jagdtrieb, ist sehr sozial, verspielt und aktiv. Er benötigt viel Auslauf und regelmäßiges Training. Ohne Training entwickelt er sich sonst zum Dickkopf.

Die Zwerghunde neigen zu Dauergebell und sind trotz ihrer Größe auch gut als Wachhunde einsetzbar. Fremden Hunden gegenüber reagieren sie oft aggressiv. 

Einsamkeit mögen die kuschligen Vierbeiner nicht. Sie möchten am liebsten überall mit dabei sein. Für das Leben im Apartment sind sie dennoch gut geeignet. 

Fun Fact: Achtung, Kategorie “Kläffer”! Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen, oder? 

#5 Boxer Husky Mix

Boxer Husky Mix

Der Boxer Husky Mix stammt aus Deutschland und wurde als Familien- und Wachhund gezüchtet. Diese Aufgabe erfüllen die muskulösen Mischlinge sehr gut. [6]

Als Familienhund zeigen sie sich geduldig, loyal, liebevoll und beschützerisch. Fremden Hunden gegenüber reagieren sie teilweise ablehnend und aggressiv. 

Boxer Mixe brauchen relativ lange, um zu reifen. Mit drei Jahren verhalten sich die Vierbeiner meist noch kindisch und albern. Als Spielkameraden für Kinder sind sie damit aber ideal. 

Du kannst die großen Vierbeiner auch gut im Apartment halten. Beachte aber, dass sie nur schlecht alleine bleiben können und nicht so gut mit Hitze und Kälte klarkommen.

Fun Fact: Wenn du denkst, dass manche Menschenzungen schon echt lang sind, dann hast du noch nie die Zunge eines Boxers gesehen! Satte 43 cm sind möglich. Die längste Menschenzunge der Welt ist dagegen “nur” 10 cm lang.

#6 Mops Husky Mischling

Mops Husky Mischling

Dieser Husky Mischling wurde mit dem Mops gekreuzt. Der liebevolle Vierbeiner hat ein verspieltes, neckisches Wesen. Er lässt sich mittelmäßig gut trainieren und bellt wenig. [7]

Der Schoßhund stammt aus China und ist ein idealer Familienhund. Zu Kindern baut dieser Mix eine enge Beziehung auf. Generell braucht der Hund viel Liebe und Aufmerksamkeit. 

Weltweit gehören Mops Kreuzungen zu den beliebtesten Hundearten. Leider leiden viele dieser Vierbeiner unter Atemproblemen und kommen daher schlecht mit Hitze aus. 

Mops Husky Mixe folgen dir gern über all hin. Sie möchten nur ungern alleine gelassen werden. Sie brauchen täglich mittelmäßig viel Auslauf und haben keinen starken Jagdtrieb. 

Fun Fact: Zu Mops Mischlingen sollte es bei jedem Kauf ein Set Ohrenschutz mit dazu geben, denn das Schnarchen dieser Hunde hat es in sich! Oftmals ist es so laut, dass du das Gefühl hast, neben einer Kreissäge zu schlafen. 

#7 Malamute Husky Mix

Malamute Husky Mix

Der Malamute Husky Mix stammt aus Alaska und ist besonders bekannt für seine Stärke und Ausdauer, u.a. als Schlitten- oder Jagdhund. Diese Vierbeiner brauchen sehr viel Auslauf.

Je nach Training kann ein Mischling alleine das Gewicht von etwa 500 – 1500 kg ziehen. Bei der Arbeit zeigen sich diese starken Vierbeiner wirklich unermüdlich. [8]

Häufig werden die schönen Tiere auch für Schlittenrennen eingesetzt. Als Wachhund hingegen sind diese Hunde eine Niete, denn sie sind dafür viel zu freundlich. 

Trotz ihrer Größe können diese Mischlinge ein Alter von etwa 15 Jahren erreichen. Für Erstbesitzer sind diese intelligenten Tiere dennoch ungeeignet. Du solltest erfahren sein.

Fun Fact: Viele Hundebesitzer verkriechen sich hinter der Couch, wenn diese Hunde das erste Mal wie Wölfe zu heulen beginnen. 

#8 Pudel Husky Mischling

Pudel Husky Mischling

Pudel Husky Mischlinge sind aktive Vierbeiner und wurden als Familien- und Jagdhunde gezüchtet. Durch ihr Fell gelten sie als hypoallergen und besonders sauber. [9]

Sie werden u.a. auch als Wasserhunde bezeichnet, da sie oftmals exzellente Schwimmer sind. Pudel wurden einst sogar geschoren, um noch besser schwimmen zu können. 

Die Mixe sind gut trainierbar, haben einen schwachen Jagdtrieb und zeigen sich sehr intelligent, aktiv und gehorsam. Für Erstbesitzer sind diese Vierbeiner daher ideal. 

Der Familie gegenüber sind sie zutraulich und beschützerisch. Für Kinder sind sie tolle Spielpartner. Fremde Hunde und andere Menschen stellen ebenfalls kein Problem dar.

Fun Fact: Pudel Mix? Ganz klar, dieser Hund stammt aus Frankr… – Nein, falsch gedacht. Diese Hunde haben ihren Ursprung in Deutschland.

#9 Samojede Husky Mix

Samojede Husky Mix

Dieser Husky Mix ist ein stark haarender Vierbeiner aus Russland bzw. Sibirien. Er wurde früher primär als Schäferhund für Rehe eingesetzt. [10]

Teilweise diente er auch als Wach-, Schlitten- oder Familienhund. Heute werden die schönen Mischlinge gern als Haushunde gehalten. Sie gelten als besonders sauber und geruchlos. 

Aggressives Verhalten ist bei diesen Vierbeinern sehr selten. Meist sind sie sehr zutraulich und liebevoll. Bei Langeweile kommen sie aber oft auf blöde Ideen – graben oder nagen. 

Genetisch liegt dieser Mix sehr nah am Wolf. Daher kommen die Vierbeiner zwar sehr gut mit Kälte, aber weniger gut mit Hitze aus. 

Fun Fact: Obgleich diese Hunde besonders sauber sind und sich wie Katzen pflegen, kommst du nicht drum herum den Vierbeiner täglich zu bürsten und deine Böden abzusaugen. “Haarmonster” könnte der Zweitname dieser Hunde sein.

#10 Eurasier Husky Mischling

Eurasier Husky Mischling

Der gleichmütige Eurasier Husky Mix ist eine Kreuzung aus Deutschland. Der schöne Hund entwickelt eine starke Bindung zur Familie, das macht ihn zum exzellenten Familienhund.

Die Spitz-Art reagiert besonders sensibel auf Kritik. Mit positivem Training lässt sie sich aber gut erziehen. Als Blinden-, Therapie- oder Diensthund eignet sich der Vierbeiner sehr gut.

Selbst als Wachhund macht dieser Mischling eine gute Figur. Dennoch sollte er stets viel Kontakt zur Familie haben, da er sehr menschenbezogen ist. [11]

Charakteristisch für diese Kreuzung ist sein besonderes Fell, welches dem Hund erlaubt, auch bei sehr niedrigen Temperaturen sehr gut zurechtzukommen.

Fun Fact: Macht es dir auch Spaß, fremde Menschen zu beobachten? Dann hast du in diesen Hunden den perfekten Partner gefunden. Sie analysieren nahezu jede Bewegung fremder Menschen.

#11 Kangal Husky Mix

Kangal Husky Mix

Der mutige Kangal Husky Mischling stammt aus der Türkei. Der große Schäferhund wurde überwiegend zum Bewachen von Vieh vor Bär- und Wolfsangriffen eingesetzt. [12]

Teilweise diente er auch als Hüte- und Treibhund. Als Wachhund sind diese Mischlinge besonders gut geeignet. Sie sind loyal, sanftmütig und beschützerisch. 

Angeblich verfügen sie unter Hunden über einen der stärksten Bisse. Generell sind es sehr starke Tiere, welche es auch einzeln mit einem Wolf aufnehmen können. 

Dieser Husky Mix ist definitiv kein Familien- oder Kuschelhund. Vom Wesen zeigt er sich unabhängig und verhält sich fremden Hunden gegenüber gern dominant.

Fun Fact: Nicht nur die Erscheinung dieser Hunde flößt Respekt ein, sondern auch ihr tiefes Bellen löst in der Öffentlichkeit gern Angst aus.

#12 Dobermann Husky Mischling

Dobermann Husky Mischling

Dieser Husky Mix aus Deutschland ist von Natur aus sehr territorial und beschützerisch. Die muskulösen Hunde sind daher ideale Wachhunde, obwohl sie wenig bellen. [13

Die Mischlinge lassen sich wunderbar trainieren, sind intelligent und lernen schnell. Mit hohen Temperaturen haben die Vierbeiner kein Problem, allerdings frieren sie dafür schnell. 

Viele Dobermann-Mischlinge besitzen daher einen Hundemantel für den Winter. Obgleich die Hunde der Familie gegenüber sehr zutraulich sind, mögen sie meist keine Fremden. 

Auch fremde Hunde werden nur selten toleriert. Mit Kindern können die Vierbeiner gehalten werden, allerdings sollten sie dafür früh an diese gewöhnt und gut sozialisiert werden. 

Fun Fact: Die Karriere des Dobermanns begann als Schutzhund. Es wundert nicht, dass ein Steuereintreiber diesen Hund zu seinem eigenen Schutz züchtete und hielt, oder?

#13 Golden Retriever Husky Mix

Golden Retriever Husky Mix

Der Golden Retriever Husky Mix aus Schottland wurde als Jagdhund für Wasservögel gezüchtet. Der schöne Hund haart viel und benötigt sehr viel Auslauf. [14

Für aktive Familien stellt dieser Vierbeiner einen idealen Jogging-Partner dar. Vom Wesen zeigt sich der Mix freundlich und gehorsam. Er lässt sich leicht trainieren und lernt gern. 

Kein Wunder, dass dieser Mix es deshalb in die Top 10 der intelligentesten Hunde schafft. Darüber hinaus verstehen sich diese Hunde exzellent mit Kindern und weiteren Hunden.

Da sie sehr freundlich und familienbezogen sind, wollen die Mischlinge nicht gern alleine bleiben. Am liebsten sind sie überall mit dabei und erfreuen sich an sportlichen Aktivitäten. 

Fun Fact: Mit dieser Kreuzung kannst du riesigen Spaß haben. Sie lieben Training, Sport und lernen gern neue Tricks. Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist es, Sachen im Mund herumzutragen. 

#14 Labrador Husky Mischling

Labrador Husky Mischling

Dieser Husky Mix aus England wurde ursprünglich für die Jagd auf Vögel gezüchtet. Heute wird er aber primär als Familien- oder Servicehund gehalten. [15]

Das Wesen dieser Kreuzung ist sanftmütig, kontaktfreudig und verspielt. Daher lässt sie sich sehr gut trainieren und ausbilden. Dennoch sollte der Jagdtrieb nicht unterschätzt werden.

Die Vierbeiner sind oftmals hochenergetisch. Sie scheinen endlos viel Energie zu besitzen. Daher sollte ihnen viel Auslastung und Bewegung ermöglicht werden. 

Als Familienhund eignen sich die Vierbeiner gut. Sie lieben Kinder und genießen die Aufmerksamkeit ihrer Familie. Sie gehen gern joggen und schwimmen für ihr Leben gern.

Fun Fact: Widersprüchlich! Diese Mischlinge lieben zwar das Wasser und gehen gern schwimmen. Gebadet zu werden finden sie allerdings meist nicht so cool.

#15 Collie Husky Mix

Collie Husky Mix

Der Collie Husky Mix ist ein langhaariger Mischling mit einer langen Schnauze. Der freundliche Mix stammt aus Schottland und wurde als Schäfer- und Familienhund gezüchtet. 

Die Mischlinge sind sehr hingebungsvoll und loyal. Sie brauchen Aufmerksamkeit und mögen keine Einsamkeit. Bei Frust neigen sie zu Dauergebell. Insgesamt sind sie aber ruhig.

Der Hüte-Instinkt dieser Mixe sollte nicht unterschätzt werden. Selbst ohne Kontakt zu Herdentieren zeigen diese Vierbeiner in diversen Situationen ihren Hüte-Trieb. [16]

Als Familienhund eignen sich die Tiere gut. Sie sollten gut ausgelastet und beschäftigt werden. Trotz ihrer Größe können diese Vierbeiner bis zu 14 Jahre alt werden. 

Fun Fact: Stalker! Diese Hunde sind für ihren starren Blick bekannt. Früher konnten sie Herdentiere alleine durch ihren Blick zum Bewegen animieren… Stell’ dich schon einmal darauf ein, dass dich das regelmäßig beim Essen erwarten wird. 

#16 Vizsla Husky Mischling

Vizsla Husky Mischling

Der zutrauliche, gutmütige Vizsla Husky Mix ist eine Kreuzung aus Ungarn. Es handelt sich um einen exzellenten Jagdhund, der sich vielseitig einsetzen lässt. [17]

Die braunen Hunde sind gut trainierbar und ideal als Haushund für aktive Familien. Die Mischlinge haaren wenig, haben einen schwachen Jagdtrieb, aber brauchen viel Auslauf.

Durch ihre Schwimmhaut zwischen den Zehen sind diese Mixe tolle Schwimmer. Im Sommer haben diese Hunde wenig Probleme, Kälte hingegen vertragen die Vierbeiner nicht gut.

Mit Kindern, Hunden, Fremden oder weiteren Haustieren kommt diese Kreuzung super aus. Der unkomplizierte Vierbeiner zeigt sich stets zutraulich, aufgeschlossen und sanftmütig. 

Fun Fact: Anhänglich, anhänglicher, Vizsla. Liebevoll nennt man diese Hunderasse auch “die Klette”. 

#17 Shiba Inu Husky Mix

Shiba Inu Husky Mix

Dieser Husky Mix stammt aus Japan und gehört zu den Spitzen. Mit seinem fuchsähnlichen Aussehen ist dieser Vierbeiner heute der populärste Hund in Japan. [18]

Früher wurde der Hund als Jagdhund für Wildschweine und andere Tiere eingesetzt. Durch YouTube und Instagram allerdings steigt seine Beliebtheit als Haus- und Familienhund.

Fremden gegenüber verhält sich dieser Hund oft zurückhaltend. Insgesamt zeigt er katzenähnliches Verhalten, ist eigensinnig und sehr reinlich. 

Der schöne Vierbeiner gilt als geruchsarm und pflegeleicht, allerdings ist er auch sehr territorial und besitzergreifend. Nicht selten verteidigt er auch “seine” Spielsachen. 

Fun Fact: “Dramaqueen”, “Shiba scream” und ein verdammt harter Schädel – Das macht eine Kreuzung mit Shiba Inu aus. Wenn diesem Mix etwas nicht passt, dann wird er dir das unmissverständlich zu verstehen geben. 

#18 Mastiff Husky Mischling

Mastiff Husky Mischling

Der Mastiff Husky Mischling ist ein großer, schwerer Hund aus England. Früher wurde er primär als Wach- oder Kriegshund eingesetzt. Das ist kein Mischling für Anfänger! [19

Dieser Husky Mix kann zwar als Familienhund gehalten werden, doch es erfordert einiges an Erfahrung, um den großen Hund zu bändigen. Ein Mastiff kann nämlich bis zu 100 kg wiegen. 

Starke Arme und viel Training sind daher dringend anzuraten. Bei guter Sozialisierung lassen sich die Hunde auch gut mit Kindern im Haushalt halten. Insgesamt zeigen sie sich gutmütig. 

Überlieferungen zufolge wurden Mastiff Hunde bereits vor 4500 Jahren als Haushunde gehalten. Möglicherweise dienten sie damals schon als Schutzhunde.

Fun Fact: Hündische Eintagsfliegen – diese Mischlinge haben leider nur eine durchschnittliche Lebenserwartung von 7 Jahren.

#19 Shih Tzu Husky Mix

Shih Tzu Husky Mix

Dieser kleine Schoßhund aus China ist eine Kreuzung aus dem Shih Tzu und dem Husky. Der Husky Mix wird bis zu 18 Jahre alt und wiegt ausgewachsen etwa 15 kg.

Mit seiner geringen Schulterhöhe gilt er als Winzling unter den Mischlingen. Für Erstbesitzer und die Haltung in Apartments ist er daher gut geeignet. [20]

Vom Wesen sind die kleinen, lockigen Hunde fröhlich, clever und wachsam. Für einen kleinen Hund haben sie viel Mut. Umso wichtiger, die kleinen Draufgänger zu schützen.

Das Spiel mit größeren Hunden oder Kindern kann schnell gefährlich für die Mixe werden, weil sie sich leicht verletzen können. Hitze vertragen die Vierbeiner nicht gut, Kälte ist okay. 

Fun Fact: Shih Tzu Mischlinge haben eine besonders eklige “Lieblingsspeise”. Sie fressen liebend gerne den eigenen sowie den Kot anderer Hunde.

#20 Akita Husky Mischling

Akita Husky Mischling

Der Akita Husky Mix ist ein schöner Vierbeiner aus Japan. Der Mischling haart viel, bellt viel und lässt sich mittelmäßig trainieren. Besonders auffallend ist sein fuchsähnliches Aussehen.

Viele kennen Akitas durch den Film “Hachiko”. Er zeigt einen sehr loyalen Hund zeigt, der 9 Jahre lang täglich zum Bahnhof kommt, um auf sein (verstorbenes) Herrchen zu warten.

In Japan gilt dieser Vierbeiner als Symbol für Gesundheit, Langlebigkeit und Glück. Daher gibt es die Vierbeiner auch viel als Figuren und Souvenir zu kaufen. 

Der Akita Husky Mischling ist vom Wesen her treu, gelassen und Fremden gegenüber skeptisch. Mit der eigenen Familie versteht er sich aber sehr gut. [21

Fun Fact: Das Aussehen dieser Vierbeiner gleicht dem von Füchsen und sein “Kampfstil” dem von Bären! Sie stehen auf den Hinterpfoten und benutzen ihre Vorderpfoten zum Boxen.

Gratis Futterproben

#21 Bulldog Husky Mix

Bulldog Husky Mix

Der Bulldog Husky Mix stammt aus England und wurde früher als Kampfhund eingesetzt. Seine Falten im Gesicht schützten ihn vor Bissen und hielten ihm Blut von den Augen fern. 

Die breit gebauten, muskulösen Tiere sind vom Wesen freundlich, ruhig und eigensinnig. Letzteres macht sie nicht sonderlich gut trainierbar. Insgesamt sind es faule Hunde.

Da sie weder Hitze noch Kälte gut vertragen, bleiben sie gerne zu Hause. Viele Bulldog Mischlinge wollen gar nicht vor die Tür. Die genügsamen Vierbeiner brauchen kaum Auslauf. 

Die Mischlinge haben eine Lebenserwartung von 6 bis 8 Jahren und reagieren oft sensibel auf Medikamente oder Betäubungsmittel. Außerdem neigen sie zu Übergewicht. [22]

Fun Fact: Wusstest du, dass diese Vierbeiner sich aufgrund ihrer kurzen Beine und ihrer geringen Ausdauer nicht eigenständig fortpflanzen können? Fast jede englische Bulldogge entsteht heute durch künstliche Befruchtung.

#22 Dalmatiner Husky Mischling

Dalmatiner Husky Mischling

Dieser Husky Mischling aus Kroatien wurde früher als “Kutschenhund” zum Schutz der Pferde eingesetzt. Daher eignet er sich auch super als Wach- oder Jagdhund. [23]

Beliebt wurden die gepunkteten Dalmatiner Mixe aber erst durch den verfilmten Roman “101 Dalmatiner”. Seitdem sind die Vierbeiner auch als Familienhunde begehrt.

Viele Hundebesitzer unterschätzen dabei häufig den Auslauf, den diese kurzhaarigen Hunde benötigen. Es gibt viele Dalmatiner, die deshalb leider in Tierheimen landen.

Dabei sind die freundlichen Vierbeiner tolle Begleiter für aktive, sportliche Familien. Sie mögen Kinder und kommen auch mit fremden Hunden gut aus. 

Fun Fact: Habt ihr gewusst, dass kein Dalmatiner dem anderen gleicht? Ihre Punkte sind so individuell wie der Fingerabdruck von uns Menschen.

#23 Ridgeback Husky Mix

Ridgeback Husky Mix

Der folgende Husky Mix stammt ursprünglich aus Südafrika. Gekreuzt wurde er mit dem Rhodesian Ridgeback, einem muskulösen, braunen Hund. [24

Die Mischlinge haben ein durchsetzungsstarkes Wesen, sind sehr stark, mutig und aufgeschlossen. Fremden gegenüber verhalten sie sich aber meist zurückhaltend.

Die starken Vierbeiner wiegen ausgewachsen bis zu 50 kg. Aufgrund ihrer Dickköpfigkeit sind sie für Erstbesitzer eher nicht zu empfehlen. Erfahrung ist hier gefragt. 

Die Vierbeiner haben einen sehr starken Jagdtrieb und lassen sich sowohl als Jagd- wie auch als Wachhund gut einsetzen. Eine frühe Sozialisierung und viel Training sind dabei wichtig. 

Fun Fact: Gartenfreunde, aufgepasst. Wenn es diesen Mischlingen draußen zu warm wird, dann graben sie sich gerne eine Grube, um sich anschließend auf der kalten Erde abzukühlen.

#24 Dogge Husky Mischling

Dogge Husky Mischling

Der Dogge Husky Mischling stammt aus Deutschland und zählt mit seiner Kreuzung zu den größten Hunden weltweit. Die großen Hunde wurden früher als Jagdhunde für Wild gehalten.

Heute zählen sie zu den Top 16 der beliebtesten Hunde. Erstbesitzer sollten allerdings Abstand von diesen Vierbeinern nehmen, da sie sehr groß und stark sind. [25]

Für das Leben in einem kleinen Apartment sind sie weniger gut geeignet. In der Familie verhalten sie sich zutraulich und kinderfreundlich. Fremde Hunde sind unproblematisch.

Die menschenorientierten Vierbeiner können nur schlecht alleine bleiben und möchten am liebsten überall mit hingenommen werden. Aufgrund der Größe ist dies nicht immer einfach.

Fun Fact: Diese Hunde können auch als Riesenbabys bezeichnet werden. Sie wiegen bereits als Welpen rund 50 Kg und benehmen sich dabei oftmals noch wie Schoßhunde.

#25 Appenzeller Husky Mix

Appenzeller Husky Mix

Der Appenzeller Husky Mix aus der Schweiz wurde primär zum Hüten und Bewachen von Herdentieren gezüchtet und eingesetzt. Der Mischling ist extrem robust und zuverlässig. [26]

Kälte und Hitze machen dem Hund keine Probleme. Er hat einen starken Hüte-Trieb und einen mittelmäßigen Jagdtrieb. Mit Kindern versteht sich der Vierbeiner sehr gut. 

Er kann auch als Familienhund gehalten werden, sollte aber entsprechend früh sozialisiert werden, da er besonders Fremden gegenüber sehr skeptisch sein kann. 

Einsamkeit können die schönen Mixe nicht so gut leiden. Lieber gehen sie mit ihren Besitzern durch dick und dünn. Sie freuen sich über einen “Job” und viel Aufmerksamkeit. 

Fun Fact: Da diese Hunde früher primär von Farmern gehalten wurden, haben sie bis heute den Spitznamen “Milchbauer Hunde”. 

#26 Chihuahua Husky Mischling

Chihuahua Husky Mischling

Der Chihuahua Husky Mischling aus Mexiko ist ein kleiner Zwerghund Mix. Weltweit belegt die Kreuzung Platz 33 der beliebtesten Hundearten. [27]

Tinkerbell, Paris Hilton’s “Handtaschenhund”, dürfte vielen etwas sagen. Und wie sind sie nun vom Wesen, diese frechen Vierbeiner? – Sie stehen großen Hunden in nichts nach. 

Ein Chihuahua Mix ist ein mutiger, wachsamer Hund, der sich sogar als Wachhund eignet. In Mexiko gibt es sogar heute noch frei lebende Chihuahua Rudel, welche wild jagen. 

Die Vierbeiner können bis zu 20 Jahre alt werden und zeigen sich als hingebungsvolle Begleiter. Aufgrund ihrer Größe sind sie aber anfälliger für Kälte oder Verletzungen. 

Fun Fact: Den Rekord als kleinster Hund der Welt trägt ein Chihuahua mit einer Höhe von nur 9,5 cm. Das ist so groß wie eine kleine Tasse! 

#27 Rottweiler Husky Mix

Rottweiler Husky Mix

Der Rottweiler Husky Mix stammt – Überraschung – aus Rottweil in Deutschland. Und ist damit unser Heimathund. Der Vierbeiner lässt sich vielseitig einsetzen. [28]

Mit seiner loyalen, selbstsicheren Art eignet er sich sowohl als Schäfer-, Rettungs- oder Polizeihund. Arbeit ist für diesen Allrounder kein Fremdwort. 

Der Mix gehört zu den stärksten Hunden weltweit und ist sehr robust. Anfangs wurden sie nur als Schäferhunde gehalten und führten die Herde alleine durch ihre Präsenz. 

Die einschüchternden Mischlinge brauchen ein striktes Herrchen und eine frühe Sozialisierung. In der Regel sind Männchen dominanter und sturer als Weibchen.

Fun Fact: Wenn du dich für einen “Rottie” Mix entscheidest, dann solltest du besser keinen leichten Schlaf haben. Denn diese Vierbeiner sind für ihr lautes Schnarchen bekannt.

#28 Aussie Husky Mischling

Aussie Husky Mischling

Der Aussie Husky Mischling stammt aus der Züchtung zwischen dem Australian Shepherd. Damit ergibt sich ein intelligenter und aktiver Vierbeiner mit viel Energie.

Die Mischlinge sind zwar gut trainierbar, benötigen aber viel Aufmerksamkeit, Auslastung und Auslauf. Ihr Jagdtrieb sollte nicht unterschätzt werden. [29]

Die Vierbeiner wurden schließlich ursprünglich als Schäferhunde eingesetzt und waren in der Lage, eine Herde eigenständig zu hüten. Das macht die intelligenten Tiere sehr interessant.

Sie lassen sich als Such-, Blinden- oder Servicehunde ausbilden. Allerdings solltest du dennoch hundeerfahren sein. Konsequenz und viel Training sind hier Pflicht.

Fun Fact: Obwohl von “Australian Shepherds” die Rede ist, stammen diese Hunde nicht aus Australien, sondern aus den USA.

#29 Beagle Husky Mix

Beagle Husky Mix

Dieser liebenswürdige Husky Mix stammt ursprünglich aus England und wurde als Spürhund gehalten. Es heißt, dass diese Kreuzungen die besten Nasen unter den Hunden haben. [30

Sie lassen sich also wunderbar als Jagdhund einsetzen. Doch nicht nur das. Auch als Familienhund machen sie durch ihre liebevolle und neugierige Art eine tolle Figur. 

Sie lieben Kinder und kommen ideal mit Fremden, Hunden oder weiteren Haustieren aus. Einen unkomplizierteren Begleiter gibt es kaum. Eventuelles Manko? Sie graben sehr gerne. 

Und Beagle Mixe sind sehr verfressen und neigen daher zu Übergewicht. Insgesamt aber genießen sie viel Bewegung und Auslauf. Sie sind daher auch tolle Jogging-Partner. 

Fun Fact: Beagle Mixe sind sehr redselige Vierbeiner. Ihr Name heißt übersetzt aus dem Französischen “offener Mund”, da sie so viele Töne und Laute von sich geben können. 

#30 Dackel Husky Mischling

Dackel Husky Mischling

Dieser kleine Husky Mix stammt aus Deutschland und ist eine Kreuzung mit dem kurzbeinigen Dackel. Aufgrund seiner Figur wurde dieser als Jagdhund für Dachse genutzt.

Diese Mixe haben ein draufgängerisches, cleveres Wesen. Sie eignen sich auch für Erstbesitzer gut. Als Apartmenthund können sie ebenfalls gehalten werden. [31]

Dennoch ist mittelmäßiger Auslauf für die quirligen Vierbeiner wichtig. Der Familie gegenüber sind sie sehr zutraulich und sie kommen hervorragend mit Kindern zurecht. 

Weltweit schaffen sie es auf Platz 12 der beliebtesten Hunde. Bei empfindlichen Nachbarn kommen die bellfreudigen Hunde aber möglicherweise nicht so gut an.

Fun Fact: Drei Mal darfst du raten wie der Dackel im englischsprachigen Raum noch genannt wird… Ich sag nur eins: Würstchen.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel