19 Tipps gegen Hundehaare in der Waschmaschine [2022]


Um Hundehaare in und aus der Waschmaschine zu entfernen, können Waschkugeln, Weichspüler sowie eine hohe Temperatur helfen. Zur Vorbehandlung empfiehlt sich zudem ein Tierhaarentferner, regelmäßiges Bürsten sowie das Staubsaugen der Wäsche.

Leider gibt es hier keine Magie, wodurch die Haare ganz plötzlich verschwinden. Im Allgemeinen gilt jedoch, dass die Vorbehandlung am effektivsten ist:

  • Vorbehandlung = Entfernung der Haare vor dem Waschen
  • Behandlung = Haarentfernung von der Wäsche in der Waschmaschine
  • Nachbehandlung = Entfernung der Haare aus der Waschmaschine

Hier lernst du über 19 Tipps, wie du all diese haarigen Probleme lösen kannst.

#1 Verwende Weichspüler

Weichspüler sorgt dafür, dass die Fasern geglättet werden und Hundehaare sich schlechter anheften können. Zudem sorgen sie natürlich für ein angenehmes Tragegefühl.

Solltest du kein Fan von Chemikalien sein, dann kann aus Essig helfen. Es hat einen ähnlichen Effekt wie Weichspüler und löst zudem auch Kalk in der Waschmaschine. [1]

#2 Nutze einen Tierhaarentferner

Sicher hast du schon tolle Werbungen für Produkte gesehen, nur um dann festzustellen, dass sie nicht funktionieren, oder nicht? Bei diesem Tierhaarentferner ist das anders.

Unsere Empfehlung: Tierhaarentferner von Amazon.

Dieses Wundergerät ist nicht umsonst der Bestseller bei Amazon. Er entfernt Haare nicht nur voll automatisch und stromlos, sondern sammelt diese auch in einem extra Behälter.

#3 Wirf Lockenwickler zur Wäsche

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Haftlockenwickler sich super leicht in den Haaren verfangen? Das Gleiche gilt aber auch umgekehrt – Hundehaare verfangen sich darin.

Wird dafür einfach 3-6 Lockenwickler mit in die Waschmaschine. Anschließend kannst du die Hundehaare problemlos von den Lockenwicklern abziehen.

Hund enthaaren

#4 Trockne zuerst

Nicht nur die Waschmaschine kann Hundehaare entfernen, sondern auch der Trockner. Selbst das “Kaltprogramm” hat bereits den Effekt, dass die Haare abfallen.

Wichtig ist nur, dass du das Flusensieb regelmäßig reinigst. Solltest du ein Waschtrockner Kombigerät verwenden, dann rate ich den Auslaufbehälter regelmäßig freizumachen.

#5 Sorge für die richtige Waschmaschine

Einige Waschmaschinen haben ein sogenanntes “Pet Hair Removal-Programm”. Diese Programmstufe ist extra dafür gemacht, um Hundehaare von der Wäsche zu entfernen.

Wie? Bei den meisten Modellen wird es durch eine zusätzliche Vorwäsche und einen zusätzlichen Spülgang danach erreicht. Zudem wird rund 30 % mehr Wasser benutzt.

#6 Bürste deinen Hund täglich

Die Haare des Hundes sind so aufgebaut, dass sie ab einem gewissen Zeitpunkt von alleine abfallen. Durch regelmäßiges Bürsten kannst du jedoch bestimmen, wann das passiert.

Unsere Empfehlung: Furminator von Amazon.

Bei meinem allerersten Hund habe ich damals noch eine klassische Hundebürste benutzt. Der Furminator ist aber ungelogen 3-fach so effektiv und unser Hund Alex liebt es.

T-Shirt für Hundebesitzer

#7 Wirf Tennisbälle zur Wäsche

Die fusselige Schicht von Tennisbällen hat eine Art Saugwirkung auf Hundehaare. Wirf dafür einfach zwei separate Tennisbälle mit in die Waschmaschine.

Anschließend kannst du die Haarbüschel ganz einfach wieder abziehen. Wichtig ist nur, dass die Tennisbälle nicht beschädigt sind und keine färbenden Farbstoffe enthalten. [2]

Hund haart stark

#8 Nutze einen Wäschesack

Deine Wäsche in einem Wäschesack zu waschen ist insbesondere dann sinnvoll, wenn du eine Hundedecke zusammen mit deiner Kleidung waschen willst.

Der Wäschesack entfernt zwar keine Haare, dafür bleiben die Haare innerhalb des Sacks hängen. Sowohl deine Kleidung als auch deine Waschmaschine werden es dir danken.

#9 Schmeiß den Staubsauger an

Sobald die Waschtrommel trocken ist, kannst du sie einfach mit einem Staubsauger aussagen. Ein kleiner Handstaubsauger mit einer “Tierhaardüse” ist dafür ideal.

Teilweise gibt es auch Aufsätze, mit dessen Hilfe du die Kleidung vor dem Waschen absaugen kannst. Damit gelangen die Haare schon gar nicht in die Waschmaschine.

#10 Nutze die Power von Waschkugeln

Diese Waschbälle wurden extra entwickelt, um Hundehaare aus der Waschmaschine zu entfernen. Sie sind ähnlich konstruiert wie Lockenwickler, nur rundlicher.

Unsere Empfehlung: Waschkugeln von Amazon.

Aufpassen solltest du nur nach dem Waschen. Denn viele Hunde verwechseln die Waschkugeln mit einem Spielzeug oder verschlucken sie gar aus Versehen.

#11 Wasche etwas heißer

Hier ein heißer Tipp: Wenn du deine Kleidung sehr heiß wäschst (95 °C), dann löst es die Fette aus den Tierhaaren. Dadurch lösen sie sich in der Regel von alleine von der Kleidung.

Insbesondere in Kombination mit Wasserkugeln, Tennisbälle, Lockenwickler oder sonstigen Haar-Magneten kann das eine sehr effektive Methode sein. [3]

Hund mit Fusselrolle

#12 Mach von einer Fusselrolle Gebrauch

Sollte ein gewisses Kleidungsstück oder die Hundedecke voll mit Haaren sein, dann sind klebende Fusselrollen eine tolle Idee. Ich persönlich benutze das fast täglich.

Alternativ könntest du auch etwas Klebeband benutzen. Das funktioniert zwar genauso gut, dafür brauchst du zur Anwendung meist 4 Hände, weil einer die Kleidung festhalten muss.

#13 Wasche “richtig”

Wenn du Hundehaare von der Kleidung in der Waschmaschine lösen willst, dann solltest du die Maschine nicht voll beladen. Eine Füllung von rund ⅔ oder weniger ist hier ideal.

Gleichzeitig rate ich vom “Eco-Programm” auf eine Programmstufe zu wechseln, die relativ viel Wasser benötigt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Haare abfallen.

Aber ist das nicht total teuer? Jein. Wasser ist in Deutschland relativ günstig. Das Teure beim Waschen ist vielmehr der Stromverbrauch. Insbesondere das Erhitzen des Wassers ist teuer.

Hunde Shirt

#14 Reinige das Flusensieb

Ein verstopftes Flusensieb in der Waschmaschine sorgt dafür, dass die Haare beim Abpumpen nicht abfließen können. Das ist also genau das, was du nicht willst.

Normalerweise wird empfohlen, das Flusensieb alle 3 Monate zu reinigen. Bei einem Hund im Haushalt rate ich das alles 2-4 Wochen zu tun. Je nachdem, wie viel du wäschst.

#15 Streichle deinen Hund frei von Haaren

Neben einer klassischen Hundebürste gibt es heutzutage auch bereits tolle andere Produkte, wie du deinen Hund frei von Haaren bekommen kannst. Hier einer meiner Favoriten:

Unsere Empfehlung: Handschuh-Bürste von Amazon.

Die Noppen dieser Handschuhe sind nicht nur sehr angenehm für Hunde, sondern entfernen auch gleichzeitig die Haare. Damit gelangen sie schon gar nicht in die Waschmaschine.

Hund haart

#16 Entkalke deine Waschmaschine

In Deutschland haben wir im internationalen Vergleich relativ kalkhaltiges Wasser. Wie hoch der Kalkgehalt in deiner Region ist, kannst du anhand der Wasserhärte bestimmen.

Das Problem? Kalk sorgt in der Waschmaschine dafür, dass die sonst glatten Oberflächen rau werden und Hundehaaren kleben bleiben. Regelmäßiges Entkalken kann hier helfen.

#17 Schüttle die Wasche vorher aus

Um Staub von einem Teppich zu entfernen, klopfen die meisten einen Teppich im Freien aus. Das Gleiche empfehle ich auch für Hundedecken oder stark behaarte Kleidung.

Je mehr Haare du bereits vor dem Waschen lösen kannst, desto weniger Probleme wirst du anschließend bei der Kleidung und deiner Waschmaschine haben.

#18 Nutze alte Strumpfhosen

Sicher ist dir schon mal aufgefallen, dass einige Materialien mehr Hundehaare ansaugen als andere. Diesen magnetischen Effekt kannst du ganz gezielt ausnutzen. Wie?

Wirf einfach ein paar alte Strumpfhosen mit in die Wasche – auch löchrige Strümpfe sind hier geeignet. Denn das Nylon saugt die Haare an und hält sie von der Waschmaschine fern. [4]

#19 Passe die Farben an deinen Hund an

“Wenn du deinen Feind nicht besiegen kannst, verbünde dich mit ihm.” – Das ist das Motto für diesen Trick, der insbesondere für die Haltung mit stark haarenden Rassen hilfreich ist.

Solltest du einen Hund mit grauem Fell haben, warum dann nicht das Hundebett und die Hundedecke in Grau wählen? Damit ist egal, wie viele Hundehaare deine Waschmaschine entfernt.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel