33 Hunderassen für Senioren mit Bildern [2022]


Gerade im hohen Alter ist ein vierbeiniger Begleiter eine tolle Idee zur Unterhaltung. Geeignete Hunderassen für Senioren teilen meist die folgenden Eigenschaften:

  • Kleine Körpergröße: Mit wenigen Ausnahmen sind diese Hunde eher klein und weniger kräftig.
  • Wenig Aufwand: Diese Rassen gelten als besonders pflegeleicht und benötigen im Vergleich relativ wenig Auslauf.
  • Wenig Sozialisierung: Hier braucht es kein striktes Training, sondern diese Hunde sind von Natur aus sozial.
  • Mittleres Alter: Um den Trainingsaufwand zu verringern, kommen meist bereits ausgewachsene Vierbeiner zum Einsatz.

Die obigen Faktoren erklären, warum ältere Menschen ihren Begleiter nicht blind auswählen sollten. Im Folgenden lernst du über die 33 besten Hunde für Rentner:

#1 Coton de Tuléar

Coton de Tulear

Der Coton de Tuléar (kurz: Cotie) ist eine weiße Hunderasse aus Madagaskar. Der Schoßhund eignet sich besonders als Hunderasse für Senioren. Er haart wenig und bellt mäßig viel. [2]

Ausgewachsen wiegt der Vierbeiner rund 4 bis 5 kg. Seine Fellfarben sind weiß, schwarz oder auch mehrfarbig. Weltweit liegt er auf Platz 81 der beliebtesten Rassen.

Der Vierbeiner wird bis zu 19 Jahre alt und ist ideal für die Haltung in Apartments geeignet. Er eignet sich gut für Erstbesitzer und ist sehr Menschen-orientiert. Er liebt es zu spielen. 

Fun Fact: Durch eine Genmutation ist das Fell dieses Vierbeiners im Vergleich zu anderen Hunden besonders weich. Deshalb ist der Vierbeiner auch nach der Baumwolle (engl. “Coton”) benannt.

#2 Cavalier King Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein kontaktfreudiger, geduldiger Hund für Rentner. Er lässt sich mittelmäßig gut trainieren und benötigt mäßig viel Auslauf. [3]

Der Vierbeiner aus England bellt wenig und wurde von Anfang an als Schoßhund gezüchtet. Er gilt als eine der süßesten Hunderassen weltweit und ist sehr beliebt bei Familien. 

Für Erstbesitzer und die Wohnungshaltung eignet sich der mittelgroße Hund sehr gut. Er hat ein verspieltes, extrovertiertes Wesen und ist sehr anpassungsfähig. Zudem ist er loyal. 

Fun Fact: “Ich heb’ ab, nichts hält mich am Boden!” – die Schlappohren des CKCS.

#3 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier (kurz: Yorkie) ist ein intelligenter, kleiner Vierbeiner aus England. Der beliebte Hund eignet sich gut für Erstbesitzer und ist ein passender Hund für Senioren. [4]

Er haart wenig, hat einen schwachen Jagdtrieb und wiegt ausgewachsen nur rund 3 kg. Der Schoßhund lernt schnell und ist deutlich selbstsicherer und quirliger als andere Hündchen. 

Der Yorkie genießt viel Aufmerksamkeit und liebt es, körperlich und mental beschäftigt zu werden. Die Fellstruktur des Yorkies ähnelt dem von Menschenhaaren. 

Fun Fact: Die meisten Hunderassen weisen im Laufe ihres Lebens eine Art von Zähne auf. Yorkshire Terrier hingegen haben als Welpen Milchzähne. 

#4 Pudel

Pudel

Der Pudel ist ein wachsamer, aktiver Vierbeiner aus Deutschland. Geeignet ist dieser lockige Vierbeiner auch als Hunderasse für ältere Menschen. Er gilt als hypoallergen und sauber. [5]

Pudel haaren sehr wenig und bellen kaum. Sie belegen weltweit Platz 7 der beliebtesten Hunderassen. Die schönen Tiere werden bis zu 18 Jahre alt. Sie tauchen in vier Größen auf.

Vom Toy-Pudel (Schoßhund), bis zum Großpudel. Es gilt: je kleiner der Pudel, desto tendenziell schwieriger ihn zu trainieren. Grundsätzlich sind die Vierbeiner aber intelligent.

Fun Fact: Bestimmt kennst du die Bilder von kahlgeschorenen Pudel. Dies wurde lange Zeit praktiziert, damit die Hunde ohne Fell beim Schwimmen einen geringen Widerstand haben und sich besser bewegen können. 

#5 Pekingese

Pekingese

Der Pekingese ist eine Hunderasse, die sich besonders als Hund für Senioren eignet. Der gutmütige Vierbeiner haart mittelmäßig viel und braucht sehr wenig Auslauf. [6]

Der chinesische Vierbeiner ist ein idealer Schoß- und Haushund. Durch sein vieles Gebell und seine wachsame Art, eignet er sich aber auch sehr gut als Wachhund.

Das Fell des kleinen Vierbeiners ist sehr anspruchsvoll und muss täglich gepflegt werden. Für seine Größe hat er extrem viel üppiges Fell. Seine Lebenserwartung liegt bei 11 Jahren. 

Fun Fact: Je nach Art können Pekingesen extrem lange Haare bekommen. Ihr Fell kann so dicht werden, dass teilweise nicht einmal mehr die Beine sichtbar sind.

#6 Mops

Mops

Der Mops ist eine liebevolle, sanftmütige Hunderasse für Rentner. Der kontaktfreudige Vierbeiner aus China lässt sich mittelmäßig gut trainieren. Er bellt wenig und liebt Kinder. [7]

Zudem hat der Vierbeiner fast keinen Jagdtrieb und benötigt nur mittelmäßig viel Auslauf. Einziger Minuspunkt? Der Mops haart sehr stark und leidet häufig unter Atemproblemen.

Für die Apartment-Haltung sind die Vierbeiner gut geeignet. Leider kommen sie schlecht mit Hitze und Kälte aus. Dafür sind sie sehr freundlich zu Fremden und mögen fremde Hunde.

Fun Fact: Wusstest du, dass der Mops umgangssprachlich auch als “Schatten” bezeichnet wird? Dreimal darfst du raten, warum das so ist. 

#7 Beagle

Beagle

Der Beagle ist ein liebenswürdiger Hund für Senioren. Der fröhliche Vierbeiner lässt sich gut trainieren, haart mittelmäßig viel und hat einen starken Jagdtrieb. [8]

Ursprünglich wurde der Hund als Spürhund für die Jagd gezüchtet. Er stammt aus England und wird bis zu 15 Jahre alt. Der Vierbeiner bellt sehr viel und braucht viel Auslauf.

Er eignet sich sehr gut für das Apartment und kommt nur schlecht alleine zurecht. Mit Kindern, Fremden oder anderen Hunden versteht sich der Beagle sehr gut.

Fun Fact: Die Ohren dieser Hunde dienen den Vierbeinern als Fächer für spannende Gerüche.

#8 Amerikanischer Cocker Spaniel

Amerikanischer Cocker Spaniel

Der Amerikanische Cocker Spaniel ist ein Haushund und die ideale Hunderasse für ältere Menschen. Der langhaarige Vierbeiner lässt sich sehr gut trainieren und bellt nicht viel. [9]

Er wurde als Jagdhund für Wasservögel gezüchtet und hat einen starken Jagdtrieb. Doch er wird heute eher als Familienhund gehalten. Andere Hunde sind kein Problem.

Die Spaniel-Rasse reagiert sehr sensibel gegenüber Kritik. Du solltest also im Training nicht zu streng sein. Generell ist dieser Cocker ein freundlicher Vierbeiner mit Hang zu Nervosität.

Fun Fact: Die Ohren dieser Hunde kannst du ihnen in ihrer Welpenzeit komplett um den Körper wickeln. Meist sind sie sogar länger als die Beine des Vierbeiners. 

#9 Zwergschnauzer

Zwergschnauzer

Der Zwergschnauzer aus Deutschland ist ein wenig haarender Vierbeiner mit einem starken Jagdtrieb. Besonders beliebt ist der ehemalige Farmhund als Hunderasse für Senioren. [10]

Der Vierbeiner ist sehr Menschen-orientiert und verbringt daher am liebsten den ganzen Tag mit seinen Besitzern. Er ist wachsam und meldet fremde Geräusche, ist aber kein Kläffer.

Weltweit schafft es der Zwergschnauzer auf Platz 12 der intelligentesten Hunde. Jeder 5. Vierbeiner dieser Rasse wird mehr als 15 Jahre alt. Die Wohnungshaltung ist kein Problem. 

Fun Fact: Als Welpe sind die Barthaare von Zwergschnauzern so kurz, dass sie in alle Richtungen stehen, wie die Haare vom Struwwelpeter. 

#10 Welsh Corgi Pembroke

Welsh Corgi Pembroke

Der Welsh Corgi Pembroke aus Wales ist ein gut trainierbarer Zwerghund mit einem mittelmäßigen Jagdtrieb. Der Hund ist für Familien und ältere Menschen gut geeignet. [11]

Der Vierbeiner wird bis zu 15 Jahre alt und kann trotz seiner Größe bis zu 40 km/h beim Rennen erreichen. Corgis sind tolle Hunde für Anfänger. Sie sind zutraulich und lieben Kinder.

Fremden gegenüber sind die Vierbeiner sehr kontaktfreudig und offen. Leider bellen sie aber auch gern und viel. Sie neigen zum Beschützen und Hüten. Sie brauchen viel Training.

Fun Fact: Wusstest du, dass es Hunderassen gibt, die ganz ohne Schwanz geboren werden? Diese Vierbeiner gehört zu einer dieser wenigen Rassen.

#11 Border Terrier

Border Terrier

Der Border Terrier aus England ist ein ehemaliger Jagdhund. Er eignet sich aber auch als Hunderasse für Senioren sehr gut. Border Terrier lieben Aufmerksamkeit. [12]

Sie sind gut für das Apartmentleben geeignet und sind sehr zutraulich zur Familie und Fremden gegenüber. Sie lieben es, in einem Garten zu graben und zu rennen.

Die anpassungsfähigen Hunde mögen Kinder und sind tolle Spielpartner. Bedauerlicherweise sind sie auch für vieles Bellen bekannt. Zudem können sie territorial und beschützerisch sein.

Fun Fact: Obwohl dieser Terrier nur eine Schulterhöhe von rund 38 cm erreicht, kann er problemlos bis zu 1,5 Meter hoch springen.

T-Shirt für Hundebesitzer

#12 Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge ist ein verspielter, kontaktfreudiger Vierbeiner mit einem schwachen Jagdtrieb. Daher eignet sich diese Hunderasse für Rentner sehr gut. [13]

Der kurzbeinige Hund benötigt nur mittelmäßig viel Auslauf und bellt relativ wenig. Er kommt nur schlecht mit Hitze und Kälte aus. Einsamkeit mag diese Bulldoggen-Art nicht. 

Weltweit belegt die kleine Dogge Platz 4 der beliebtesten Rassen. Die Vierbeiner können echte Clowns sein und hin und wieder zu Dickköpfigkeit neigen. Sie sind lässige Begleiter.

Fun Fact: Achtung, falls du gern schwimmen gehst. Du solltest dir für eine Französische Bulldogge lieber eine Hundeschwimmweste besorgen, da diese Rasse zu den schlechtesten Schwimmern in der Hundewelt gehört. 

#13 Lhasa Apso

Lhasa Apso

Der Lhasa Apso ist eine tibetische Hunderasse für Rentner. Der Vierbeiner haart mittelmäßig viel und lässt sich mäßig gut trainieren. Er bellt viel und braucht wenig Auslauf.

Der 7 kg schwere Vierbeiner hat eine Lebenserwartung von 14 bis 20 Jahren. Er eignet sich ideal für Erstbesitzer und die Haltung in Apartments. Der Hund kann gut alleine bleiben.

Da die Vierbeiner früher als heilig galten, wurden sie häufig verschenkt. In einer Intelligenz-Studie mit 79 Rassen schaffte es der “dumme” Apso nur auf Platz 68. [14

Fun Fact: “Apso” ist tibetisch und bedeutet Ziegenbock. Bleibt zu hoffen, dass damit nicht gemeint ist, dass der Lhasa Apso genauso stur wie ein Ziegenbock ist. 

#14 Zwergspitz

Zwergspitz

Der Zwergspitz ist ein sozialer, extrovertierter Vierbeiner aus Deutschland. Der kleine Schoßhund wiegt rund 2 kg und ist die kleinste von 5 Arten des “Deutschen Spitz”.

Der Vierbeiner ist ein idealer Familien- und Wachhund. Er eignet sich auch sehr gut als Hund für Senioren. Zwergspitze genießen Aufmerksamkeit und lassen sich leicht trainieren.

Für die Wohnungshaltung sind die Vierbeiner gut geeignet. Sie haben nahezu keinen Jagdtrieb, neigen aber ohne Konsequenz und Training zu Dickköpfigkeit und Dauergebell. [15

Fun Fact: Es gibt satte 422 Hunderassen von A bis Z. Und dieser hier ist der Letzte im Alphabet.

#15 Bologneser

Bologneser

Der Bologneser ist ein kleiner weißer Hund aus Italien. Ausgewachsen wiegt der lockige Hund nur rund 3 kg. Er eignet sich damit als perfekter Schoß- und Familienhund. [16

Der Vierbeiner entwickelt eine enge Bindung zu seinen Besitzern. Damit ist er auch ein idealer Hund für ältere Menschen. Der “Bolo” kommt gut mit Hunden aus. 

Trotzdem liebt der Vierbeiner es selbst das Zentrum der Aufmerksamkeit zu sein. Einsamkeit mag der weiße Hund gar nicht. Er liebt Menschen und begrüßt Fremde daher stets herzlich.

Fun Fact: Die Abkürzung “Bolo” steht nicht nur für leckere Tomaten-Fleisch-Soße, sondern auch für den kuscheligen Bologneser Hund.

#16 Scottish Terrier

Scottish Terrier

Der Scottish Terrier ist ein verspielter, selbstbewusster Hund. Er wurde gezüchtet, um Ratten und Mäuse vom Haus fernzuhalten. Sein Jagdtrieb ist mittelmäßig stark. [17

Der lebhafte Dickkopf ist besonders als Hund für Senioren beliebt. Meist bindet sich der Scottish Terrier an 1-2 Bezugspersonen. Andere Hunde sind weniger gern gesehen.

Der Familie und Kindern gegenüber verhält sich der Terrier freundlich. Er braucht viel Auslauf und bellt relativ viel. Krebs ist mit 48 % die häufigste Todesursache dieser Vierbeiner. 

Fun Fact: Da der Trieb zu graben bei diesem Hund so stark ausgeprägt ist, empfehlen Hundetrainer, dass ihnen dafür ein geeigneter Ort im Garten zur Verfügung gestellt wird. 

#17 Shih-Tzu

Shih-Tzu

Der Shih-Tzu ist eine chinesische Hunderasse mit einem cleveren Wesen. Die Vierbeiner werden 20-28 cm hoch und brauchen nur wenig Auslauf. Für ihre Größe sind sie sehr mutig. 

Für Erstbesitzer sind die kleinen Hunde ideal. Außerdem sind es auch passende Hunde für Senioren. Shih-Tzus zeigen sich sehr offen gegenüber Fremden, Kindern und Hunden. [18]

Da die kleinen Vierbeiner zierlich sind, solltest du mit kleinen Kindern aufpassen. Generell sollte mit so kleinen Hunden behutsam umgegangen werden, um sie nicht zu verletzen. 

Fun Fact: Stell dir vor, du bist ein tibetischer Mönch und es ist kalt im Tempel. Die einzige Möglichkeit dich zu wärmen, ist es dir deinen Shih-Tzu auf die Füße zu legen. Das ist die Geschichte dieser Hunde.

#18 Dackel

Dackel

Der Dackel aus Deutschland ist einer der beliebtesten Hunderassen weltweit. Der kurzbeinige Hund mit den Schlappohren wurde ursprünglich als Spürhund gezüchtet. [19]

Der Vierbeiner haart mittelmäßig viel, benötigt mittelmäßig viel Auslauf und bellt viel. Trotzdem ist der Dackel für die Wohnungshaltung geeignet. Ein toller Hund für ältere Menschen.

Der Vierbeiner kommt nur schlecht mit Kälte aus und ist Fremden gegenüber häufig skeptisch. Mit Kindern aber kommt er hervorragend klar. Er ist lebendig, neugierig und mutig.

Fun Fact: Kaum einer denkt heute bei dem süßen Dackelblick mehr daran, dass der Dackel früher für die Jagd unter der Erde eingesetzt wurde. Er wurde einst primär von Jägern gehalten. 

#19 Havaneser

Havaneser

Der Havaneser ist die einzige Hunderasse aus Kuba. Der kleine Schoßhund wird zwischen 14 und 16 Jahre alt und wiegt ausgewachsen etwa 5 kg. Er ist umgänglich und sanftmütig.

Mit Kindern kommt der Vierbeiner sehr gut aus. Er ist außerdem ein idealer Hund für Senioren. Der Vierbeiner bellt wenig und benötigt nur mittelmäßig viel Auslauf. [20

Er freut sich über Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Am glücklichsten ist der Havaneser, wenn es sein Besitzer auch ist. Die Wohnungshaltung ist ohne Probleme möglich.

Fun Fact: Nicht nur Katzen spielen gern mit sich abrollendem Toilettenpapier, sondern auch Havaneser. Bei diesen Vierbeinern solltest du deine Badezimmertür lieber immer geschlossen halten. 

#20 Greyhound

Greyhound

Der Greyhound ist eine Windhundrasse aus England. Sie sind nicht nur die weltweit schnellste Hunderasse, sondern auch Weltrekordhalter im Hochsprung mit fast 2 m. [21

Die ruhigen Vierbeiner bellen selten und lassen sich gut trainieren. Sie zeigen sich zutraulich, aber auch gleichmütig und unabhängig. Bei Kritik reagieren die Vierbeiner sensibel.

Es sind ideale Familienhunde und als Hunde für Rentner ebenfalls zu empfehlen. Die Vierbeiner lieben Gesellschaft, ganz gleich ob menschlicher oder hundischer Natur. 

Fun Fact: Greyhounds werden auch als “70 km/h Couch-Potato” bezeichnet. Die Hunde sind zwar draußen sehr schnell, liegen aber auch gern den ganzen Tag im Körbchen herum.

#21 Bichon Frisé

Bichon Frisé

Der Bichon Frisé ist ein Schoß- und Familienhund mit einem sanftmütigen, fröhlichen Wesen. Es ist umstritten, ob der Vierbeiner aus Spanien, Belgien oder Frankreich kommt.

Da der Vierbeiner sehr gut trainierbar ist und einen starken Jagdtrieb hat, wurde er auch als Schäferhund gehalten. Häufig zeigt er sich territorial und sensibel. [22]

Als Hund für Senioren ist der Bichon Frisé gut geeignet. Er haart wenig und gilt als hypoallergen. Außerdem ist er ein unkomplizierter Reisebegleiter. 

Fun Fact: Im Französischen gibt es ein Verb “bichonner”, welches übersetzt “verhätscheln” bedeutet. Dieses Verb wurde vom liebenswürdigen Bichon Frisé abgeleitet.

#22 Finnischer Lapphund

Finnischer Lapphund

Der Finnische Lapphund ist ein freundlicher, wachsamer Vierbeiner mit einem sehr gut trainierbaren Wesen. Der Vierbeiner wurde als Schäferhund gezüchtet. Er läuft viel. [23]

Heute wird der kleine Schäferhund primär als Familienhund gehalten. Er ist in Finnland sehr populär und gilt als toller Jogging-Partner für aktive Besitzer. Der Lapphund ist gern draußen.

Er eignet sich als idealer Hund für Senioren. Für das Apartment ist der bellfreudige Hund bei genügend Auslastung gut geeignet. Einsamkeit mag der Finnische Lapphund nicht.

Fun Fact: Auch die Gefährten des Weihnachtsmannes brauchen Hüter. Der Finnische Lapphund meistert diese Aufgabe als Hütehund für die ganzen Rudolphs da draußen mit Bravour.

Hunde Shirt

#23 Boston Terrier

Boston Terrier

Der Boston Terrier ist ein verspielter Hund aus den USA. Bekannt ist der gut trainierbare Hund auch als “American Gentleman”. Er bellt wenig und hat kaum einen Jagdtrieb.

Die lebhaften Tiere zählen weltweit unter die 21 beliebtesten Hunderassen. Dabei eignen sie sich sowohl für Familien mit Kindern als auch als Hunde für Rentner sehr gut. [24]

Boston Terrier lieben Aufmerksamkeit und spielen gern den Clown. Dabei bringen sie Menschen regelmäßig zum Lachen. Die Vierbeiner haaren wenig und brauchen viel Auslauf.

Fun Fact: Wegen ihrer kurzen Nasen nehmen diese Exemplare beim Essen überdurchschnittlich viel Luft mit auf, welche meist zu Blähungen führt. Nach dem Füttern darfst du dich also regelmäßig auf ein paar “Lüftchen” gefasst machen. 

#24 Japan Chin

Japan Chin

Der Japan Chin ist ein Schoß- und Begleithund mit vielen Qualitäten. Gezüchtet wurde der Vierbeiner in China. Und zwar einzig und allein zur Unterhaltung seiner Besitzer. [25]

Als Therapiehund ist der trainierbare Japan Chin gut geeignet. Er ist außerdem ideal für Apartments, Erstbesitzer und als Hunderasse für Senioren. Generell ist er zutraulich. 

Sowohl der Familie als auch Fremden gegenüber zeigt sich der Vierbeiner liebevoll und charmant. Er hat einen mittelmäßigen Jagdtrieb und benötigt nur wenig Auslauf.

Fun Fact: Das Verhalten des Japan Chin ähnelt in vielen Aspekten dem von Katzen. Die Vierbeiner lecken ebenfalls ihre Pfoten, klettern gern herum und lieben es erhöht zu liegen.

#25 West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Der West Highland White Terrier (kurz: Westie) ist ein schottischer Vierbeiner mit einem starken Jagdtrieb. Der bellfreudige Hund wurde als Jagdhund für Ratten gezüchtet. [26]

Später wurde der Vierbeiner auch als Familienhund beliebt. Mittlerweile belegt er den 42. Platz unter den beliebtesten Hunderassen weltweit. Der Westie lernt schnell und gern.

Er lässt sich gut trainieren, braucht aber viel Auslauf. Die Hunderasse ist auch ideal für ältere Menschen. Ausgewachsen wiegt der Westie nur 7 kg. Er gilt als fröhlichste Terrier-Art

Fun Fact: Westies sind so neugierig, dass sie ständig mit ihrem Kopf irgendwo steckenbleiben. Es heißt, dass sie deswegen einen sehr stabilen Schwanz haben sollen. Denn daran wurden sie wohl früher herausgezogen.

#26 Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna ist ein bärtiger, nicht-haarender Hund aus Russland. Der Vierbeiner ist verspielt, neugierig und loyal. Ausgewachsen wiegt er zwischen 2 und 5 kg. [27

Es sind ideale Hunde für Senioren. Sie brauchen viel Aufmerksamkeit und können nur schwer allein bleiben. Häufig zeigen sie sich territorial und teilweise recht dickköpfig beim Training.

Dennoch sind es loyale Tiere. Sie gelten als besonders sauber und allergikerfreundlich. Mit Kindern oder Fremden kommen die Vierbeiner sehr gut zurecht. 

Fun Fact: Da Haarpflege früher in Russland nur schwer zu kriegen war, wurde diese Rasse angeblich extra so gezüchtet, dass sie ohne jegliche Mittel auskommt. 

#27 Malteser

Malteser

Der Malteser ist ein Schoßhund aus Malta. Der Vierbeiner haart wenig und lässt sich gut trainieren. Er benötigt mittelmäßig viel Auslauf und besitzt einen starken Jagdtrieb. [28

Malteser sind verspielte, aktive Tiere. Sie werden bis zu 15 Jahre alt und wiegen ausgewachsen nur rund 2 kg. Damit eignen sie sich super für das Apartment. 

Es sind ideale Hunde für ältere Menschen oder Erstbesitzer. Sie zeigen sich zutraulich gegenüber der Familie und kommen sehr gut mit fremden Hunden aus. 

Fun Fact: Die Gesundheit des Maltesers lässt sich meist an seiner Nase ablesen. Wenn die Tiere nicht genügend Sonnenlicht abbekommen, dann färbt sich ihre sonst schwarze Nase zunehmend pink.

#28 Bernhardiner

Bernhardiner

Der Bernhardiner aus der Schweiz ist ein Vierbeiner mit einem verspielten, sanftmütigen Wesen. Der Hund haart stark, bellt wenig und braucht nur mittelmäßig viel Auslauf. [29]

Früher wurde der Vierbeiner meist als Arbeits- oder Herdenhund eingesetzt. Heute ist er weltweit als Familienhund beliebt. Der ruhige Riese eignet sich gut als Hund für Senioren.

Der Bernhardiner liebt Kinder und kommt sehr gut mit anderen Hunden aus. Fremden gegenüber ist er freundlich. Im Schnitt wird der Hund 8-10 Jahre alt. 

Fun Fact: Bernhardiner gelten grundsätzlich als sehr ruhig. Sie sind aber ebenfalls dafür bekannt, dass sie hin und wieder ohne ersichtlichen Grund bellen. 

#29 Chihuahua

Chihuahua

Der Chihuahua ist ein kleiner Vierbeiner aus Mexiko. Der Vierbeiner haart wenig, hat einen durchschnittlichen Jagdtrieb, bellt mittelmäßig viel und lässt sich relativ gut trainieren. [30]

Vom Wesen zeigt sich der Chihuahua wachsam, mutig und lebhaft. Der kleine Hund ist ideal für Erstbesitzer oder ältere Menschen. Er wird bis zu 20 Jahre alt und wiegt 2-3 kg.

Im Spiel mit Kindern oder größeren Hunden ist Vorsicht geboten, denn die Tiere können sich sehr leicht verletzen. Mit 17% stellen Verletzungen sogar die häufigste Todesursache dar. 

Fun Fact: Wer hätte das gedacht? Der Chihuahua wird offiziell auch als “Purse Dog” bezeichnet. Zu Deutsch: “Handtaschenhund”. 

#30 Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel

Das Italienische Windspiel ist die kleinste Windhundrasse, die es gibt. Ausgewachsen wiegt der Vierbeiner weniger als 5 kg. Er gehört zu den ältesten Hunderassen weltweit. [31]

Der kleine Windhund ist eine ideale Hunderasse für Senioren. Die Tiere gelten als Couch-Potatoes. Zwar mögen die Tiere viel Auslauf, dennoch sind es eher faule Hunde.

Die Vierbeiner lassen sich mittelmäßig gut trainieren und reagieren sehr empfindlich auf diverse Betäubungsmittel. Sie brauchen viel Liebe und Aufmerksamkeit.

Fun Fact: Mit der Stubenreinheit brauchst du bei diesen Vierbeinern viel Geduld. Sie können ihren Urin- und Stuhldrang anatomisch bedingt nur sehr kurze Zeit unterdrücken.

#31 English Springer Spaniel

English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist ein sehr gut trainierbarer Vierbeiner aus England. Ursprünglich gezüchtet wurde der Vierbeiner für die Jagd auf Vögel. [32]

Heute zählt dieser Hund unter die Top 30 der beliebtesten Hunderassen weltweit. In Großbritannien schafft er es sogar in die Top 3. Dabei ist es ein anspruchsvolles Tier.

English Springer Spaniel brauchen sehr viel Auslauf und haben einen sehr starken Jagdtrieb. Es sind keine idealen Hunde für Rentner, da sie sehr aktiv sind und zu viel Energie haben.

Fun Fact: In der Regel hörst du von diesen Hunden keinen Ton. Lässt du sie jedoch allein, dann überbrücken sie ihre Einsamkeit häufig mit Dauergebell.

#32 Papillon

Papillon

Der Papillon ist ein freundlicher, energetischer Vierbeiner aus Belgien und Frankreich. Der kleine Vierbeiner mit den Schmetterling-Ohren wurde früher als Jagdhund eingesetzt. [33

In Häusern durfte der Papillon Mäuse und Ratten verjagen. Heute ist der Vierbeiner als Familienhund sehr beliebt. Bei guter Sozialisierung ist er ein umgänglicher Begleiter.

Als Hund für Senioren eignet sich der 3-4 kg schwere Hund sehr gut. Er ist ideal für die Haltung im Apartment, er haart wenig und lässt sich sehr gut trainieren. 

Fun Fact: “Große Klappe, Papillon dahinter!” Diese Vierbeiner sind das Paradebeispiel für kläffende Zwerghunde.

#33 Cairn Terrier

Cairn Terrier

Der Cairn Terrier ist ein furchtloser, aktiver Vierbeiner aus Schottland. Der selbstbewusste Hund hat einen starken Jagdtrieb, bellt viel und braucht sehr viel Auslauf. [34

Mit Hitze und Kälte kommt der Hund gut aus. Er zeigt sich sehr zutraulich gegenüber der Familie und ist gut geeignet für Erstbesitzer oder als Hund für ältere Menschen. 

Der Cairn Terrier kann schlecht allein bleiben. Er eignet sich gut als Wachhund und lässt sich relativ schlecht trainieren. Er braucht ein striktes und dominantes Herrchen. 

Fun Fact: In den ersten Überlieferungen über diese Hunderasse wurden die Tiere als “Höhlenhunde” beschrieben. Ihr Verhalten wurde als barbarisch, wild und absolut furchtlos bezeichnet. Bleibt zu hoffen, dass sie mittlerweile mehr “Manieren” gelernt haben.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel