Hund pinkelt bei Begrüßung | 8 Ursachen + Lösung [2021]


Wenn junge Hunde bei der Begrüßung pinkeln, dann ist das zumeist ein Zeichen der Aufregung oder Unterwürfigkeit. Unter Umständen kann es aber auch auf Angststörungen, bestehende Verletzungen oder Erkrankungen hinweisen.

Bei Welpen ist in aller Regel mangelndes Training die Ursache. Denn sie haben schlicht noch nicht gelernt, ihren Schließmuskel zur Harnröhre willentlich zu kontrollieren.

Dazu kommt, dass ihre Blase in jungen Jahren in etwa die Größe einer Aprikose hat. Sie können daher auch bereits aus anatomischen Gründen ihren Urin nur kurze Zeit halten.

Hier zunächst ein Überblick über die häufigsten Ursachen je nach zugrundeliegender Situation.

Situation:Mögliche Ursachen:
Herrchen kommt heimUnterwürfigkeit, Aufregung, Aufmerksamkeit
Besuch kommtAufregung, Angst, Aufmerksamkeit
Zusammentreffen mit HundAngst, Unterwürfigkeit, Dominanz
Hund war zuvor stubenreinHarnwegsinfektion, Kastration, Dominanz, weitere Erkrankungen

Dann lass uns nun die einzelnen Ursachen und Lösungen gemeinsam durchgehen.

KOSTENLOSE FUTTERPROBEN GEFÄLLIG?

Mache hier einen Futtercheck.

Ursachen

Wenn Hunde bei der Begrüßung pinkeln, dann ist zumeist eine der folgenden 8 Ursachen dafür verantwortlich. Es kann im Übrigen auch eine Kombination dieser Auslöser sein.

#1 Aufregung

Sehr junge Hunde sind bei der Begrüßung häufig übermäßig stark aufgeregt. Das gilt vor allem für unkastrierte Vierbeiner.

In diesem Fall schütten die Hunde so viel Glückshormone aus, dass sie ihren Schließmuskel der Harnröhre nicht mehr willentlich halten können. Eine Urinpfütze ist die Folge.

Verstärkt wird der Effekt, wenn der Hund unter Trennungsangst leidet oder sein Herrchen eine lange Zeit nicht mehr gesehen hat. [1]

Hund hat gepinkelt

#2 Unterwürfigkeit

Wenn Hunde dich als dominanter wahrnehmen und deshalb zu pinkeln beginnen, dann ist von “unterwürfigem Urinieren” die Rede.

Am häufigsten tritt es bei Welpen und sehr jungen Hunden auf. Ob Hündin oder Rüde spielt dabei keine Rolle. Zumeist stellen Hunde dieses Verhalten innerhalb weniger Monate ein:

  • < 12 Wochen: sehr häufig
  • 12-18 Wochen: häufig
  • 18-24 Wochen: ab und zu
  • 24-30 Wochen: selten
  • > 30 Wochen: nie

Am stärksten getriggert wird unterwürfiges Pinkeln dadurch, dass sich eine Person über den Hund lehnt. Denn das demonstriert Größe und Stärke. [2]

Geerbt haben Hunde ihre unterwürfige Art von ihren Vorfahren – den Wölfen. Denn Wölfe, die sich nicht dem Alpha unterwerfen, werden häufig attackiert oder vom Rudel abgestoßen.

#3 Harnwegsinfektion

Eine Harnwegsinfektion ist eine bakterielle Entzündung des Harntrakts. Dazu gehört unter anderem auch eine Blasenentzündung.

Statistiken zufolge sollen rund 15% aller Hunde in ihrem Leben eine solche Entzündung haben. Bei Hündinnen ist es deutlich häufiger als bei Rüden. [3]

Typische Symptome davon sind:

  • Plötzliche Pinkelunfälle
  • Blutiger Urin
  • Ständiges Lecken der Genitalien
  • Winseln beim Urinieren [4]

Die Entzündung hat hier zur Folge, dass selbst stubenreine Hunde ihren Urin nicht mehr halten können. Sie hinterlassen daher sowohl im Alltag als auch bei der Begrüßung einen Pinkelfleck.

Zumeist wird eine Harnwegsinfektion mit Antibiotika behandelt. Damit sollte die Entzündung sowie alle einhergehenden Symptome innerhalb weniger Tage verschwunden sein. [6]

Die 25 coolesten Erfindungen für Hunde

#4 Angst

Hunde sind je nach Rasse mehr oder weniger selbstsicher. Schoßhunde sind beispielsweise von Natur aus eher ängstlich während Doggenarten nur so vor Selbstsicherheit trotzen.

Heißt konkret: Bei manchen kleineren Hunden kann bereits der Kontakt mit fremden Menschen oder Hunden so angsteinflößend sein, dass sie bei der Begrüßung pinkeln.

Neben der genetischen Veranlagung spielen hier aber auch vergangene Erfahrungen eine zentrale Rolle. Denn Hunde prägen sich emotionale Momente sehr stark ein.

Problematisch ist es dann, wenn der Hund vor dem Herrchen aus Angst pinkelt. Denn das könnte auf eine problematische Erziehung mit Gewalt hinweisen. [7]

Auch laute Geräusche können “Angstpipi” triggern. Das ist bei Begrüßungen allerdings relativ selten.

Aufgeregter Hund mit Urinfleck

#5 Kastration

Solltest du eine kastrierte Hündin haben, dann kann für das Pinkeln bei der Begrüßung auch die Kastration selbst verantwortlich sein.

Denn die Entfernung der Eierstöcke hemmt unter anderem die Produktion des weiblichen Geschlechtshormons “Östrogen”.

Das Problem? Östrogen ist im Zusammenspiel mit anderen Hormonen für die Steuerung des Schließmuskels der Harnröhre verantwortlich. [8]

Neben der Kastration selbst können hierfür auch Medikamente, Nierenerkrankungen und Diabetes verantwortlich sein. Bei Rüden ist das jedoch relativ selten. [9]

#6 Aufmerksamkeit

Hunde wiederholen stets Verhalten, das belohnt wird. Zum Problem wird es dann, wenn du in der Vergangenheit Verhalten belohnt hast, dass du eigentlich vermeiden möchtest.

Heißt konkret: Solltest du deinem Hund in der Vergangenheit beim Begrüßung-Pipi viel Aufmerksamkeit geschenkt haben, dann wird er das auch wiederholen.

Typisches Verhalten ist hier, wenn der Hund bei der Begrüßung auf den Rücken liegt, den Bauch zeigt und gestreichelt werden will. [10]

Neben einem Schrei nach Aufmerksamkeit kann das Pinkeln aber auch eine Trotzreaktion bei Langeweile sein. Das erkennst du daran, dass dein Hund in deiner Abwesenheit Chaos verursacht.

#7 Dominanz

Während kleinere Hunderassen häufig aus Unterwürfigkeit pinkeln, nutzen größere Hunde ihren Urin primär als Reviermarkierung. Bei Rüden ist das übrigens häufiger der Fall.

Solltest du beispielsweise bei der Begrüßung nach einem anderen Hund oder Haustier riechen, dann pinkeln dominantere Rassen häufig aus Trotz los.

Wenn du so willst, dann ist das ein: “Mein Herrchen gehört mir. Und ich teile nicht mit anderen Hunden. Bleib ja fern!”

Da Hunde in Abhängigkeit der Rasse bis zu 100.000 Mal besser riechen als Menschen, nehmen sie selbst leichteste Geruchspartikel wahrnehmen. [11]

Aufgeregter Hund hat uriniert

#8 Weitere Erkrankungen

In seltenen Fällen können auch die folgenden Erkrankungen für das Pinkeln bei der Begrüßung verantwortlich sein:

  • Blasensteine
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Lebererkrankung
  • Verletzung der Wirbelsäule
  • Demenz
  • Nierenerkrankung
  • Ernährungsumstellung
  • Tumorerkrankung
  • Diabetes

Beim Verdacht auf ernstere Erkrankungen rate ich den Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann mithilfe einer Urinprobe und einem Ultraschall alle obigen Erkrankungen abchecken.

Gratis Futterproben

Vorbeugung

Um das Pinkeln bei der Begrüßung zu verhindern, solltest du dich zunächst mit den typischen Anzeichen bekannt machen:

  • Ohren flach nach hinten gestellt
  • Lautes Jaulen und Winseln
  • Eingezogene Rute
  • Kreise drehen
  • Erhobene Vorderpfoten
  • Ablecken der Hände [12]

Zudem ist wichtig, dass du die vorherigen Urinflecken gründlich gereinigt hast. Denn ein bestehender Uringeruch signalisiert dem Hund, dass das ein geeigneter Ort zum Pinkeln ist.

Solltest du die obigen Anzeichen wahrnehmen, dann können folgende Maßnahmen helfen:

  • 1) Keine Aufmerksamkeit

Schenke deinem Hund bei der Begrüßung keinerlei Aufmerksamkeit – weder direkter Augenkontakt noch ein freundliches Lachen. Das Gleiche gilt auch für Gäste.

Klingt hart, ist aber sehr effektiv. Sobald sich seine Aufregung gelegt hat, kannst du ihn nachträglich in Ruhe begrüßen.

  • 2) Feedback

Hunde ticken wie Menschen. Sie wiederholen Verhalten, das belohnt wird und vermeiden Verhalten, das bestraft wird. Und genau das kannst du hier ausspielen.

Gib deinem Hund von nun an immer ein Leckerli, wenn er draußen pinkelt und keinerlei Belohnung, wenn er bei der Begrüßung pinkelt.

Das motiviert deinen Hund das Pipi für die Momente aufzusparen, in denen er belohnt wird.

Hund hat Urinpfütze hinterlassen
  • 3) Ablenkung

Anstatt die Aufmerksamkeit auf dich und die Begrüßung zu lenken, kannst deinen Hund auch durch ein neues Spielzeug ablenken. Alte gewohnte Spielzeuge wirken hier nur selten.

Denn in ihrer Spiel-Euphorie vergessen Hunde häufig, dass sie dich eigentlich begrüßen wollten. [13]

  • 4) Hundewindeln

Sollte ein sehr junges Alter oder eine altersbedingte Inkontinenz für das Begrüßungspinkeln verantwortlich sein, dann sind Hundewindeln eine tolle Lösung.

Diese wiederverwendbaren Hundewindeln von Amazon gehören mit mehr als 30.000 positiven Rezensionen zu den internationalen Bestsellern.

  • 5) Ortswechsel

Sollten all die obigen Maßnahmen keine Besserung bringen oder dir das Pinkeln nichts ausmachen, dann kannst du deinen Hund auch einfach draußen auf dem Gras begrüßen.

Dadurch ersparst du dir die “Aufputz-Arbeit”.

Schreien, aggressives Verhalten oder gar Gewalt macht das Problem in aller Regel nur schlimmer. Denn das motiviert den Hund sich nur noch mehr unterwürfig zu verhalten.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.