Top 33 Familienhunde für Anfänger mit Bildern [2022]


Familienhunde sind Hunde, die sich hervorragend als Begleithund eignen. Varianten für Anfänger und Erstbesitzer teilen meist viele der folgenden Eigenschaften:

  • Leicht trainierbar: Je einfacher der Hund zu trainieren ist, desto mehr werden Anfängerfehler verziehen. Einige Vierbeiner sind dagegen von Natur aus dickköpfig.
  • Devoter Charakter: Einige Hunde werfen sich ganz automatisch ihrem Herrchen unter und gehorchen damit mehr. Dominante Rassen sind nur für Profis geeignet.
  • Pflegeleicht: Je leichter das Fell des Hundes zu pflegen ist, desto weniger Zeit muss dafür eingeplant werden. Teilweise ist sonst tägliches Bürsten angesagt.
  • Leicht sozialisierbar: Einige Rassen verstehen sich bereits von Natur aus mit Menschen und fremden Tieren. Andere müssen dagegen speziell sozialisiert werden.
  • Wenig Auslauf: Je energetischer ein Hund ist, desto zeitintensiver ist die Haltung. Ohne ausreichend Auslauf kann es zu Problemen kommen. [1]

Im Folgenden lernst du über die 33 besten Rassen, die sich als Familienhunde für Anfänger eignen sowie dessen Eigenschaften.

#1 Malteser

Malteser

Der Malteser ist ein perfekter Familienhund für Anfänger. Vor allem, weil er ein super pflegeleichter und zutraulicher Vierbeiner ist. Er ist generell umgänglich und offen.

Eigentlich kommt er aus Malta. Dieser Fakt ist allerdings umstritten. Sicher ist, dass er bis zu 15 Jahre alt wird. Sie bekommen übrigens nur zwischen 1 und 3 Welpen.

Leider kommen sie schlecht mit Kälte aus. Sie haben dann häufig Schüttelfrost. Kurioserweise bekommen sie trotz ihres Fells aber auch häufig Sonnenbrand. [2]

Fun Fact: Ein tierischer Millionär? Jap, einer dieser furchtlosen Vierbeiner erbte im Jahr 2007 satte 12 Millionen, nachdem sein Besitzer verstorben war. Damit war er der reichste Hund der Welt!

#2 Golden Retriever

Golden Retriever

Der Golden Retriever ist leicht trainierbar, freundlich und kommt super mit Kindern aus. Und das sind nur ein paar Gründe, wieso er der ideale Familienhund ist. [3

Auch für Anfänger ist er super geeignet. Sie bellen zwar bei Fremden häufiger, aber sind viel zu freundlich, um anzugreifen. Dafür ist ihr Gebell mit 113,1 Dezibel sehr laut.

Ursprünglich waren sie Jagdhunde für Wasservögel. Heute dienen sie allerdings überwiegend als Haushunde. Er ist aber auch als Rettungs- und Blindenhund tätig.

Fun Fact: Solltest du nach dem Mittagsschlaf einen Schuh vermissen, dann hat ihn vermutlich dein Vierbeiner geklaut. Denn der Golden Retriever liebt es, Sachen im Mund herumzutragen. Also lieber keine teuren High Heels mehr!

#3 Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier ist auf Platz 10 der beliebtesten Rassen. Schließlich sind sie tolle Familienhunde. Für Anfänger sind die mutigen Vierbeiner ideal geeignet.

Auch das schnelle Lernen ist eine positive Eigenschaft der Vierbeiner. Ebenso ihre Intelligenz und die furchtlose Art. Leider sind sie relativ schwer stubenrein zu bekommen. [4

Sie kommen nicht gut mit Hitze und Kälte aus. Dann bekommen sie sehr schnell Schüttelfrost. Außerdem benötigen sie viel körperliche und mentale Beschäftigung. 

Fun Fact: Keine Sorge, du hast keine übermäßig behaarte Ente zu Hause. Dein Vierbeiner niest nur häufiger auch mal rückwärts. Dabei zieht er sehr viel Luft auf einmal ein, sodass dabei Enten-ähnliche Geräusche entstehen.

#4 Pudel

Pudel

Der Pudel ist ein aktiver und wachsamer Vierbeiner. Der ideale Familienhund und super für Anfänger geeignet. Seine Lebenserwartung liegt bei bis zu 18 Jahren.

Die Tiere haben ein Teddybär-ähnliches Aussehen. Also sind sie super süß. Allerdings brauchen sie ein striktes Herrchen und sind auch eher stolze Tiere. [5

Sie wurden früher kahl geschoren, damit sie besser Schwimmen können. Also entgegen der allgemeinen Vermutung. Es geschah nicht aufgrund des Styles. 

Fun Fact: Diese Vierbeiner brauchen ein striktes Herrchen… Oder doch eher einen strengen Trainer? Sie gehören nämlich zu den wenigen Rassen, die einen Flickflack lernen können.

#5 Greyhound

Greyhound

Der Greyhound hat eine lange Schnauze. Sie haben sehr dünnes Fell. Das bedeutet, sie brauchen Mantel im Winter. Allerdings schlafen sie fast 18 Stunden pro Tag. [6

Diese Vierbeiner brauchen wenig Platz und sind sogar für Wohnungen geeignet. Genauso gut, wie als Familienhunde für Anfänger. Schließlich sind sie auch super verschmust und ruhig.

Beim Rennen sind sie ganze 75 % der Zeit in der Luft. Nur können leider die meisten Greyhounds aufgrund ihrer Anatomie nicht sitzen. Dafür sehen sie 270° um sich herum.

Fun Fact: Wer bremst, verliert! Dieser Vierbeiner achtet trotz seiner Umsicht weder auf Autos, noch auf Fußgänger. Wenn er einmal im Jagdmodus ist, dann ist alles andere unwichtig.

#6 Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge. Ein Vierbeiner ohne Jagdtrieb. Dafür super pflegeleicht, verspielt und umgänglich. Der perfekte Familienhund und auch ideal für Anfänger.

Sie sind generell auch sehr zutraulich zur Familie. Sprich, sie kommen gut mit Kindern, Hunden, aber auch mit Fremden aus. Im Allgemeinen sind sie sehr umgängliche Tiere.

Ihre Anatomie beinhaltet Fledermaus-Ohren. Damit gehören sie laut Umfragen übrigens zu den süßesten Hunden weltweit. Aber sie zählen auch zu den Dümmsten. [7

Fun Fact: Wenn du einmal lachen musst, weil deine französische Bulldogge etwas angestellt hat, dann sei gefasst. Sie wiederholen gerne Dinge, die ihr Herrchen zum Lachen bringen.

#7 Berner Sennenhund

Berner Sennenhund

Der Berner Sennenhund ist optimal für Anfänger und Familie geeignet. Denn er ist sehr loyal und entwickelt einen Beschützerinstinkt gegenüber seiner Familie. [8

Sie geben generell exzellente Wach- und Familienhunde. Daher stehen sie auch unter den 25 beliebtesten Hunderassen weltweit. Leider haaren sie sehr viel.

Tatsächlich können sie bis zu 15 Welpen auf einmal bekommen. Durchschnittlich allerdings eher 5 bis 7. Es handelt sich hier um eine von 4 Sennenhund-Arten.

Fun Fact: Ein neuer Fall für Staubsauger-Schleichwerbung. Bei diesem Vierbeiner ist nun aber ein guter Staubsauger fast Pflicht. Sie haaren sogar zweimal pro Jahr so stark, dass du damit gefühlt eine Kuscheltier-Version deines Vierbeiners ausfüllen könntest.

#8 Mops

Mops

Der Mops ist gut trainierbar und bellt wenig. Aus diesem Grund ist er der perfekte Familienhund für Anfänger. Auch von Vorteil: Er ist sehr Mensch-bezogen. [9

Die Tiere kommen nicht gut mit Hitze aus. Sie können dann sogar Atemprobleme bekommen. Außerdem brauchen sie sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit.

Schlafen ist eine der Hauptbeschäftigungen dieses Vierbeiners. Bis zu ganzen 14 Stunden pro Tag können sie schlafen. Dabei schnarchen sie gerne, aber auch laut. 

Fun Fact: Egal, ob auf Toilette, in der Küche oder im Schlafzimmer. Mit diesem Vierbeiner hast du wortwörtlich einen kleinen, zweiten Schatten, der dir überall hin folgen will und auch wird.

#9 Leonberger

Leonberger

Der Leonberger ist gehorsam, liebevoll und freundlich. Diese Eigenschaften sind nur ein paar derer, die ihn zum perfekten Familienhund, auch für Anfänger, machen. [10

Leider haaren die Tiere sehr stark. Dafür sind sie sehr beschützerisch und loyal zur Familie. Sie mögen es auch gerne, mit Kindern zu spielen und sind sehr umgänglich.

Ursprünglich kommt diese Hunderasse aus Deutschland. Benannt sind sie nach der Stadt “Leonberg”. Ihr Gewicht liegt bei bis zu 77 Kg. Sie werden bis zu 7 Jahre alt.

Fun Fact: Wenn dieser Vierbeiner klein ist, kannst du die Szene aus „König der Löwen“ wirklich zu Hause nachstellen! Diese Vierbeiner haben nämlich ein Löwen-ähnliches Aussehen. Welches Kind hätte nicht gerne einen eigenen kleinen Simba für sich allein?

#10 Papillon

Papillon

Der Papillon ist ein idealer Familienhund für Anfänger. Die Tiere wurden genutzt, um Ratten und Mäuse aus dem Haus fernzuhalten. Denn sie haben einen starken Jagdtrieb.

Es handelt sich um eine von 2 Unterarten des “kontinentalen Zwergspaniels”. Also eine von ganzen 28 Spaniel-Arten. Sie wiegen alle nur etwa zwischen 3-4 Kg. [11]

Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 17 Jahren. Er ist der ideale Familienhund. Schließlich kommt er wirklich gut mit Kindern aus und ist auch optimal für Anfänger.

Fun Fact: Ihr Name ist französisch und heißt übersetzt “Schmetterling”. Wegen ihrer großen und süßen Ohren.

#11 Samojede

Samojede

Der Samojede hat einen sehr starken Jagdtrieb. Trotzdem ist er der ideale Familienhund. Schließlich ist er sehr kontaktfreudig und auch zutraulich. [12]

Die Tiere waren früher primär Schäferhunde für Rehe. Aber sie wurden auch als Wach-, Schlitten-, Jagd- und Familienhunde eingesetzt. Denn er liebt Beschäftigung.

Auch von Vorteil ist, dass sie sehr selten aggressives Verhalten aufweisen. Generell sind sie eher sanftmütige Tiere. Deswegen sind sie auch gut für Anfänger geeignet.

Fun Fact: Ein neuer Fall für den Saugroboter! Mit diesem Vierbeiner wird er bestimmt nicht arbeitslos, denn der Samojede verliert eine Menge Haare.

#12 Boston Terrier

Boston Terrier

Der Boston Terrier hat den Spitznamen “American Gentleman” aufgrund seines Verhaltens. Damit sichert er sich auch einen Platz unter den 21 beliebtesten Hunden.

Er war die erste in Amerika gezüchtete Hunderasse. Außerdem ist er sehr verspielt. Also der ideale Spielpartner für Kinder und ein toller Familienhund für Anfänger. [13]

Für Senioren ist er auch super geeignet. Unter anderem, weil er sehr gut trainierbar ist und nur einen schwachen Jagdtrieb aufweist. Obendrein ist er sehr freundlich.

Fun Fact: Wenn du kleine, niedliche Hunde magst, bist du hier genau richtig. Dieser Vierbeiner ist als Welpe so klein, dass er gerade mal so groß wie deine Faust ist.

#13 Deutscher Boxer

Deutscher Boxer

Der Deutsche Boxer ist sehr loyal und beschützerisch. Die Eigenschaften machen ihn zum perfekten Familienhund. Zusätzlich sind sie hervorragende Wachhunde. [14]

Auch für Anfänger ist er optimal geeignet, da er gut trainierbar ist. Sie stehen übrigens auf Platz 11 der beliebtesten Hunderassen der ganzen Welt.

Für Apartments sind sie ebenfalls geeignet. Leider können sie nur schlecht allein bleiben. Ein weiterer Punkt ist, dass sie schlecht mit Hitze und Kälte auskommen.

Fun Fact: Bei diesem Vierbeiner solltest du dir zweimal überlegen, ob du dich ablecken lässt. Denn wir haben hier mit satten 43 cm den Weltrekordhalter der längsten Hundezunge.

#14 Beagle

Beagle

Der Beagle ist der ideale Spürhund. Aber auch als Familienhund für Anfänger ist er optimal. Vor allem wegen seines sehr freundlichen und ruhigen Charakters. [15

Dieser Spürhund wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet. Er kommt aus England und wird bis zu 15 Jahre alt. Dieser Vierbeiner hat eine der besten Nasen unter Hunden.

Er ist auch für das Apartmentleben super, da er eher gelassen ist und sich gut trainieren lässt. Allerdings kommen sie schlecht allein und mit Kälte aus.

Fun Fact: Die großen, süßen Ohren dieser Hunde helfen ihnen nicht nur besonders süß auszusehen. Sie helfen ihnen auch beim Riechen, indem sie die Gerüche mit ihren Ohren zu ihrer Nase wedeln. 

#15 Labrador Retriever

Labrador Retriever

Der Labrador Retriever ist wohl einer der bekanntesten Familienhunde für Anfänger. Der Grund dafür ist, dass sie sehr gut trainierbar sind, genauso wie tolle Spielpartner für Kinder.

Ursprünglich wurde er als Jagdhunderasse für Vögel aller Art gezüchtet. Heute ist er primär als Haushund zu finden. Aber er ist auch als Therapie- und Blindenhund im Einsatz. 

Die Tiere haben Schwimmhäute zwischen den Zehen. Das macht sie zu exzellenten Schwimmern. Sie können sogar mit etwas Training auch selbständig fischen. [16]

Fun Fact: Obwohl die Vierbeiner das Schwimmen lieben, hassen sie die Badewanne. Sobald sie gebadet werden, ziehen sie den Schwanz ein und versuchen auf allen Wegen zu entkommen.

#16 Cavalier King Charles Spaniel

Cavalier King Charles Spaniel

Der Cavalier King Charles Spaniel benötigt nur mittelmäßig Auslauf und haart wenig. Das und sein friedlicher Charakter macht ihn zum optimalen Familienhund für Anfänger.

Ebenso ist er für Senioren geeignet. Allerdings können sie weniger gut alleine bleiben. Außerdem sind die Tiere eher extrovertiert, furchtlos und gut trainierbar. [17]

Diese Rasse hat je nach Fellfarbe verschiedene Namen. Die 3-farbige Version heißt Prince Charles, die schwarz-braune Art heißt King Charles und die braun-roten Hunde heißen Ruby.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner sieht beim Rennen wie ein kleines Flugzeug aus. Denn die langen Schlappohren heben ab, wie die Flügel eines Düsenjets.

#17 Irish Red Setter

Irish Red Setter

Der Irish Red Setter ist besonders umgänglich und zutraulich. Allerdings ist er eher für aktive Familien und Anfänger geeignet. Er ist auch sehr freundlich zu Fremden.

Die Tiere haben oft besonders lange Haare am Schwanz, den Beinen und an der Brust. Außerdem haben sie immer ein rot-braunes Fell. Das hier ist einer von 4 Setter-Rassen.

Diese Familienhunde benötigen viel Beschäftigung. Sie brauchen auch relativ lange zum Reifen. Denn sie verhalten sich gerne auch bis zum Alter von 2 Jahre wie Welpen. [18]

Fun Fact: Wer eine Katze besitzt, könnte hier gewisse Parallelen entdecken. So schläft diese Hunderasse liebend gerne auf Kleidung oder auf den Schuhen ihres Herrchens. Das ist praktisch ihre Beschäftigung, um Einsamkeit zu überbrücken.

#18 Havaneser

Havaneser

Der Havaneser kommt aus Kuba. Er ist sehr zutrauliche zur Familie. Zudem kommt er gut mit Kinder aus. Deswegen ist er der optimale Familienhund für Anfänger. [19]

Sie verstehen sich sehr gut mit anderen Hunden. Dafür können sie leider nur schlecht allein bleiben. Ihr Jagdtrieb ist zudem sehr stark ausgeprägt.

Er steht auf Platz 24 der beliebtesten Hunderassen weltweit. Sie werden zwischen 14-16 Jahre alt. Ausgewachsen wiegen diese Vierbeiner dann nur rund 4-5 kg.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner hat überall auf seiner Haut verteilt Sommersprossen. Insbesondere bei sehr kurzen Haaren kommen diese zur Geltung.

#19 Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel

Das Italienische Windspiel ist intelligent und kontaktfreudig. Besonders zutraulich ist er zur Familie. Deswegen ist er der perfekte Familienhund und auch für Anfänger geeignet.

Die Tiere haaren wenig, brauchen aber viel Auslauf. Ihr Jagdtrieb ist sehr stark ausgeprägt. Diese Vierbeiner gehören zu den ältesten Hunderassen weltweit. [20]

Sie sind eher schwer stubenrein zu bekommen. Denn sie können ihren Urin- und Stuhldrang nur sehr kurz halten. Außerdem jagen sie absolut alles, was sich bewegt.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner liebt es auf Möbel zu klettern. Egal ob Stuhl oder Couch. Jedes Möbelstück könnte der Mount Everest sein!

#20 Cairn Terrier

Cairn Terrier

Die Cairn Terrier sind besonders fröhlich Hunde, die tolle Spielpartner für Kinder geben. Diese Eigenschaften machen sie zu fantastischen Familienhunden für Anfänger.

Generell sind sie sehr zutraulich zur Familie und kommen sehr gut mit Kindern aus. Aber auch mit anderen Hunden und Fremden gibt es keinerlei Probleme. [21]

Die Tiere haben spitze Ohren. Ihr Gewicht liegt bei nur rund 6 Kg. Der Vierbeiner braucht striktes und dominantes Herrchen. Denn er testet sein Herrchen stetig.

Fun Fact: Diese Vierbeiner haben etwas von einem Maulwurf. Sie haben nämlich deutlich größere Vorderpfoten als Hinterpfoten, damit sie besser graben können. Übrigens haben sie sogar einen natürlichen Instinkt zu graben.

#21 Langhaarcollie

Langhaarcollie

Der Langhaarcollie ist primär ein Schäfer- und Familienhund. Sie kommen gut mit Kindern und weiteren Haustieren aus, weil sie generell Gesellschaft lieben. [22

Sie sind der optimale Familienhund für Anfänger. Und zudem auch sehr beschützerisch gegenüber der Familie. Neben bellen, greifen sie auch zur Not körperlich ein.

Außerdem haben sie einen starken Hüteinstinkt. Selbst ohne jeglichen Kontakt zu Herdentieren können die Hunde die Aufgabe des Hütens übernehmen. 

Fun Fact: Bei einem Starr-Wettkampf würdest du hier auf jeden Fall verlieren. Denn früher konnten die Hunde durch starren Schafe alleine durch ihren Blick in eine Richtung weisen. Du darfst beim Essen daher also mit einem intensiven Starren rechnen.

#22 Bichon Frisé

Bichon Frisé

Der Bichon Frisè ist super pflegeleicht und umgänglich. Außerdem haart er wenig und ist optimal trainierbar. Er ist daher der perfekte Familienhund für Anfänger. [23]

Diese Zwerghunde sind oftmals wasserscheu. Zudem wurden sie früher oft als Zirkushunde benutzt. Teilweise werden die Tiere auch als hypoallergen bezeichnet.

Sie kommen aus Spanien, Belgien und Frankreich. Die Aussprache ihres Namens ist aber französisch. Die Übersetzung für „bichon“ lautet in dem Fall also „kleiner Hund“.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner könnte auch laufender Baumwollball genannt werden. Sein Fell ist nämlich so weich, dass es häufig als “Baumwolle” bezeichnet wird.

Gratis Futterproben

#23 Whippet

Whippet

Der Whippet ist sehr ruhig, verschlafen und allgemein freundlich zu Menschen. Er ist also optimal als Familienhund und für Anfänger. Seine Heimat hat er in England. [24]

Sie sind für Apartments geeignet, solange ein umzäunter Garten vorhanden ist. Außerdem frieren sie sehr schnell. Das bedeutet, dass ein Mantel im Winter nötig ist.

Ihr Jagdtrieb ist so stark, dass sie teilweise sogar Katzen jagen, mit denen sie von klein auf aufgewachsen sind. Generell ist ihr Jagdtrieb ziemlich stark ausgeprägt.

Fun Fact: Wenn du einen Whippet erschrecken willst, wird er wie ein Flummi nach oben springen. Diese Vierbeiner sind nämlich extrem schreckhaft. Sie springen in die Luft, sobald eine unerwartete Hand sie berührt. 

#24 English Springer Spaniel

English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel war ursprünglich Jagdhund für Vögel verschiedenster Art, aber auch ein Spürhund. Er ist ideal für einsame Jäger, aber auch als Familienhund.

Selbst für Anfänger ist er optimal geeignet. Schließlich ist er sehr umgänglich, aktiv und super trainierbar. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 14 Jahren. [25

Dieser Vierbeiner versteht sich meist sehr gut mit weiteren Hunden. Sie sind auch sehr freundlich gegenüber Fremden. Deswegen sind sie keine guten Wachhunde

Fun Fact: Bei diesem Vierbeiner werden Schmuggler am Flughafen zittern. Denn hier haben wir eine exzellente Spürnase für Bomben, Rauschgift, Falschgeld, menschliche Überreste … und sogar für Bienenstöcke! Die Frage ist nur, was eher geschmuggelt wird: Falschgeld oder Bienenstöcke?

#25 Shih-Tzu

Shih-Tzu

Der Shih-Tzu ist sehr kontaktfreudig und pflegeleicht. Das macht ihn zum perfekten Familienhund für Anfänger. Ebenso positiv ist seine verspielte Art und Loyalität. [26]

Er ist ideal für Apartments geeignet. Dafür kommt er nur schlecht in Hitze aus, aber gut mit Kälte. Sie dienten früher auch teilweise als Fußwärmer.

Die Tiere werden bis zu 18 Jahre alt. Ausgewachsen wiegen sie nur rund 6 Kg. Ihre Schulterhöhe beträgt lediglich 20-28 cm. Außerdem haart der Shih-Tzu mittelmäßig.

Fun Fact: Hier hast du wortwörtlich einen kleinen Fellball. Ihr Fell ist nämlich mitunter so lang, dass du von der Seite kaum ihre Beine erkennen kannst.

#26 Basset Hound

Basset Hound

Der Basset Hound hat mit 220 Mio. Geruchsrezeptoren die zweitbeste Spürnase weltweit. Das sind 40 Mal mehr als beim Menschen – also ein unglaublicher Unterschied.

Sein Kopf ist ständig am Boden. Er ist also dauernd beschäftigt mit Schnüffeln. Deswegen folgen sie allerdings häufig blind einer Fährte. Sie bellen auch viel. [27

Zum idealen Familienhund für Anfänger werden sie durch ihre zutrauliche Art. Aber auch ihre Loyalität und dass sie wenig Auslauf brauchen sind eindeutig ein Pluspunkt.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner kann einem manchmal schon leidtun. Denn er hat wirklich oft mit Blähungen zu kämpfen. Du hast dann also die schwierige Wahl ihm zur Beruhigung den Bauch zu kraulen oder die Flucht vor gewissen Gerüchen zu ergreifen.

#27 Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier begrüßt seine Familie besonders enthusiastisch. Dafür springt er häufig hoch, um alle ihre Gesichter gründlich abzulecken.

Das nennt man den sogenannte “Wheaten Gruß”. Er ist auch der ideale Spielpartner für Kinder. Das macht ihn zum idealen Familienhund für Anfänger. [28]

Er ist wegen seiner vielseitiger Einsetzbarkeit primär ein Farmhund. Eingesetzt wird er als Schäferhund für Tiere, als Wachhund vor Raubtieren und als Jagdhund für Nagetiere.

Fun Fact: Dieser Hund hat Beschreibungen ähnlich wie ein Kunstgemälde. So wird die Fellfarbe beispielsweise offiziell als “Weizen- und Ingwerfarben” beschrieben.

#28 Welsh Corgi Pembroke

Welsh Corgi Pembroke

Der Welsh Corgi Pembroke. Ein mutiger Vierbeiner aus Wales. Optimal für Familien und Anfänger. Er ist sogar auf Platz 13 der beliebtesten Hunderassen weltweit. [29]

Sie folgen ihrem Herrchen, wo auch immer er hingeht. Außerdem sind sie auch sehr eifrig. Das bedeutet, sie wollen stetig lernen. Das macht sie sehr gut trainierbar.

Er ist sogar auf Platz 11 der intelligentesten Hunderassen. Leider bellt er dafür sehr viel. Diese Familienhunde sind deswegen leider nichts für schwierige Nachbarn.

Fun Fact: Die Vierbeiner kommen zwar gut mit Kälte aus, dafür bleiben sie aber häufig im Schnee stecken. Ihre Beine sind nämlich so kurz, dass der Bauch des Öfteren aufliegt.

#29 Amerikanischer Cocker Spaniel

Amerikanischer Cocker Spaniel

Der Amerikanische Cocker Spaniel war die erste Hunderasse, die laut Studien mit einer hohen Erfolgsrate Krebs erschnüffeln konnte. Generell sind sie sehr intelligent.

Für Familie und Anfänger ist er auch der optimale Familienhund. Schließlich ist er sehr umgänglich, zutraulich und anpassungsfähig. Aber dafür manchmal etwas nervös. 

Ohne Sozialisierung sind sie häufig etwas unruhig unter Menschen. Das macht sie auch sehr sensitiv gegenüber Kritik. Besondere Vorsicht beim Training ist angebracht. [30]

Fun Fact: Diese Vierbeiner müssen in jungen Jahren oft darauf achten, nicht über ihre eigenen Ohren zu stolpern. Diese sind nämlich so lang, dass sie häufig sogar länger als die Beine sind.

#30 Chihuahua

Chihuahua

Der Chihuahua kommt aus Mexiko. Er ist benannt nach dem gleichnamigen mexikanischen Staat “Chihuahua”. Sein Spitzname ist “purse dog”, also Handtaschenhund.

Er ist auf Platz 33 der beliebtesten Hunderassen weltweit. Beliebt und auch geeignet als Familienhund für Anfänger. Er ist nämlich sogar pflegeleichter als eine Katze. [31

Ein Chihuahua namens “Milly” ist übrigens sogar der Weltrekordhalter als weltweit kleinster Hund mit nur 9,5 Zentimeter Höhe. Sie wiegen auch nur etwa 2 bis 3 Kg.

Fun Fact: In den USA gibt es nach wie vor eine große Anzahl an wilden Chihuahuas. Aber nicht, dass sie verteilt wären, nein. Sie jagen in großen Rudeln und umzingeln ihre Beute von allen Seiten.

#31 Deutsche Dogge

Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge kommt, wie der Name schon sagt, aus Deutschland. Sie werden nur zwischen 8-10 Jahre alt. Der alternative Name lautet German Mastiff.

Hier handelt es sich, um die weltweit größte Hunderasse. “Zeus” ist Weltrekordhalter des größten Hundes weltweit mit satten 225 cm Höhe, wenn er auf den Hinterpfoten stand.

Joggen und höhere Sprünge sollten bei diesem haarigen Sportler übrigens erst nach frühestens 18 Monaten stattfinden. Davor entwickeln sich ihre Knochen noch. [32

Fun Fact: Große Vierbeiner im Olymp! „Zeus“ und „Titan“ sind nämlich die absoluten Favoriten, wenn es um die Namenswahl dieses Vierbeiners geht. Ein haariger, griechischer Gott, als Familienhund. Übrigens aber auch ideal für Anfänger im tierischen Olymp.

#32 Zwergspitz

Zwergspitz

Der Zwergspitz. Dieser Schoßhund ist aufgrund seiner zutraulichen Art sowohl für Erstbesitzer, als auch für Anfänger geeignet. Aber auch, weil er leicht trainierbar ist.

Mit rund 2 kg Gewicht handelt es sich hier um die kleinste von 5 Arten der “Deutschen Spitze”. Sie gilt jedoch trotzdem als eigenständige Rasse. [33]

Deutschland ist seine Heimat. Es gibt sie in 23 verschiedenen Fellfarben. In jedem Fall ist der Familienhund ideal für Wohnungen, aber auch ideal für das Apartmentleben geeignet.

Fun Fact: Die Letzten werden die Ersten sein! Von allen knapp 500 Hunderassen ist der Zwergspitz der Letzte im Alphabet.

#33 Bearded Collie

Bearded Collie

Der Bearded Collie ist ein Vierbeiner, der sehr gut trainierbar ist. Diese Eigenschaft und seine Loyalität zur Familie, machen ihn zum perfekten Familienhund für Anfänger.

Leider neigen sie ohne Beschäftigung zu bellen und nagen. Bei dickköpfigen Herdentieren nagen die Tiere dann sogar häufig an die Fersen. [34

Ursprünglich wurden sie primär als Schäferhund eingesetzt. Heute sind sie überwiegend als Haushund beliebt. Vor allem, weil sie auch so lieb zu Kindern sind.

Fun Fakt: Wer schon einmal seinen Ponny rauswachsen lassen wollte, wird dieses Gefühl von haariger Sicht sicherlich sehr gut kennen. Ähnlich geht es diesem Vierbeiner hier, denn er bekommt solch langes Haar im Gesicht, dass häufig nicht einmal die Augen sichtbar sind.

Ungeeignete Rassen

Die folgenden Hunderassen sind als Familienhunde für Anfänger absolut ungeeignet:

  • Rottweiler: Braucht sehr viel Sozialisierung und ein dominantes Herrchen.
  • Border Collie: Benötigt überdurchschnittlich viel Auslauf und wird sonst hyperaktiv.
  • Malinois: Geben hervorragende Arbeitshunde, aber sind für Familien zu aktiv.
  • Cane Corso Italiano: Ihre Loyalität zur Familie geht leicht in Aggressivität über.
  • Chow-Chow: Sehr unabhängig und bilden keine enge Beziehung zur Familie.
  • Dobermann: Kann gegenüber fremden Hunden schnell aggressiv werden.
  • Deutscher Schäferhund: Brauchen sehr viel Auslauf und vermehrte Sozialisierung.
  • Akita: Neigen ohne Sozialisierung zu aggressivem Verhalten.
  • Siberian Husky: Wurden fürs Schlittenziehen gezüchtet und sind sehr energetisch.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel