Die 30 beliebtesten Boxer-Mischlinge | Mit Bildern [2022]


Der Deutsche Boxer belegt derzeit den 11. Platz der beliebtesten Rassen weltweit. Aus diesem Grund sind auch Boxer-Mischlinge sehr populär.

Wie genau die Hybridhunde aussehen, ist nicht nur von der Rasse des anderen Hundes abhängig, sondern auch von der individuellen genetischen Verteilung.

Heißt konkret: Die gleiche Kombination zweier Rassen kann völlig unterschiedlich aussehen und auch andere Charaktereigenschaften haben. Typische Charakteristiken von Boxern sind:

  • Geben hervorragende Wachhunde
  • Sehr beschützerisch zur Familie
  • Kommen sehr gut mit Kindern aus
  • Mögen keine Einsamkeit
  • Haaren relativ stark
  • Sind sehr verspielt und fröhlich
  • Tolerieren fremde Hunde nur teilweise
  • Lassen sich sehr gut trainieren [1]

Genug der Worte. Im Folgenden lernst du über die 30 beliebtesten Boxer-Mixe weltweit.

#1 Pitbull Boxer Mix

Pitbull Boxer Mix

Der Pitbull Boxer Mix wird umgangssprachlich auch „Pitbull“ genannt. Er kommt aus den USA. Außerdem braucht er sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit.

Ursprünglich wurde er für Bear- und Bull-Baiting eingesetzt. Dabei wurden die Kampfhunde zur Belustigung der Zuschauer auf angeketteten Bären und Bullen gehetzt.

Heute werden sie als Familienhund auch als Schäfer-, Arbeits-, Polizei- und Therapiehund eingesetzt. Es gibt allerdings Einschränkungen beim Halten.

Dieser Boxer-Mischling steht auf der Liste der Hunde, welche als “gefährlich” eingestuft werden. Zudem werden sie bis zu 15 Jahre alt. [2

Fun Fact: Hunde, die bellen, beißen nicht. Trotz ihres gefährlichen Aussehens, sind diese Vierbeiner ein sehr freundliches Besuchskomitee für Gäste.

#2 Bulldog Boxer Mischling

Bulldog Boxer Mischling

Der Bulldog Boxer Mischling ist ein sehr freundlicher Vierbeiner. Er kommt aus England und hat eine Lebenserwartung von 8 -10 Jahren.

Er hat sehr viele Falten im Gesicht. Diese hielten Blut, während einer Kampfsituation von den Augen fern. Sein Gesicht wird auch oft als Vereinslogo genutzt.

Der Boxer-Mix ist auf Platz 5 der beliebtesten Hunde weltweit. Sie sind sehr gesellig und tendieren zu Übergewicht, da sie eher zu den faulen Hunden zählen. [3

Sie kommen meist gut mit anderen Haustieren und fremden Hunden aus. Außerdem sind sie sehr hitze- und kälteempfindlich und haben häufiger Atemprobleme.

Fun Fact: Wie schon gesagt, diese Vierbeiner sind eher gemütliche Zeitgenossen – selbst bei der Fortpflanzung! Ihre kurzen Beine und die geringe Ausdauer sind oft der Grund für das Scheitern der Nachwuchspläne. Sie werden daher oft auf Wunsch künstlich befruchtet.

#3 Boston Terrier Boxer Mix

Boston Terrier Boxer Mix

Der Boston Terrier Boxer Mix ist unter den top 21 Hunden weltweit. Er wurde in Amerika gezüchtet. Ursprünglich allerdings für Hundekämpfe.

Der Boxer-Mischling ist zudem sehr gut trainierbar. Auch für das Apartmentleben sind sie geeignet. Genauso wie für Familien, Kinder, Hunde und fremde Menschen.

Sie kommen weniger gut mit Hitze und Kälte aus. Das ist darauf zurückzuführen, dass sie die Luft durch ihre kurze Schnauze nur schlecht erhitzen und abkühlen können.

Ausgewachsen wiegen sie rund 8 kg. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 15 Jahre. Sie werden aber teilweise sogar 18 Jahre alt. [4

Fun Fact: Ein Verdauungsspaziergang ist mit diesem Vierbeiner eine ganz ausgezeichnete Idee! Aufgrund ihrer kurzen Nase nehmen diese Vierbeiner beim Essen viel Luft mit auf. Also überstehst du die Blähungen eine Stunde danach vermutlich eher an der frischen Luft.

#4 Schäferhund Boxer Mischling

Schäferhund Boxer Mischling

Der Schäferhund Boxer Mischling ist ein besonders gehorsamer Boxer-Mischling. Er kommt aus Deutschland. Ursprünglich wurde er für die Arbeit als Schäferhund gezüchtet.

Heute wird er auch als Familien-, Polizei-, Militär-, Wach- und Rettungshund eingesetzt. Er ist aber auch ein toller Jogging-Partner.

Sie kommen wirklich gut mit Familie aus. Auch Kindern gegenüber sind sie sehr freundlich. Fremde Hunde tolerieren sie dagegen nur teilweise.

Für Anfänger sind sie gut geeignet. Allerdings können sie nur schlecht alleine bleiben. Sie beginnen dann zu bellen, nagen und graben. [5

Fun Fact: Kein Widerstand möglich! Diese Vierbeiner machen dem Hundeblick alle Ehre. Sie leiden ab und zu an hypophysärem Zwergwuchs. Selbst im fortgeschrittenen Alter sehen die Hunde damit wie Welpen aus.

#5 Bullmastiff Boxer Mix

Bullmastiff Boxer Mix

Der Bullmastiff Boxer Mix ist sehr loyal und liebevoll. Sie sind exzellente Wachhunde. Das ist auf ihren natürlichen Instinkt zurückzuführen. [6]

Es handelt sich um einen Boxer-Mix aus Großbritannien. Er ist unter den top 50 beliebtesten Hunden weltweit. Außerdem ist sehr beschützerisch gegenüber Familie.

Sie wurden früher trainiert, um Diebe zu fangen und festzuhalten. Und zwar ohne sie dabei zu verletzen. Obendrein haben sie eine sehr hohe Schmerztoleranz.

Auch in Filmen werden sie häufig verwendet. Zum Beispiel in “Rocky”. Bei diesem Film kam sogar der eigene Hund von Sylvester Stallone zum Einsatz.

Fun Fact: Ob bei dem ersten Liebeskummer, einer schlechten Note oder wenn du einfach einen schlechten Tag hast. Dieser Vierbeiner ist sehr kuschel-bedürftig und wird dir sicher gerne tierischen Trost spenden.

#6 Husky Boxer Mischling

Husky Boxer Mischling

Der Husky Boxer Mischling ist sehr ausdauernd. Sie können problemlos für mehrere Stunden rennen. Generell sind sie sehr energetisch und brauchen viel Auslauf. [7

Sie werden trotz ihrer Größe bis zu 14 Jahre alt. Ursprünglich wurden sie als Schlittenhunde gezüchtet. Später kamen sie dann aber auch als Wach- und Familienhunde zum Einsatz.

Genetisch haben sie eine starke Ähnlichkeit zu nordasiatischen Wölfen. Eigentlich sind sie aber zu lieb, um Wachhunde zu sein. Zudem sind sie auch sehr loyal.

Manche Exemplare haben eine “Schneenase”. Diese färbt sich pink im Winter und wird im Sommer wieder schwarz. Außerdem pflegen sie ihr Fell wie Katzen.

Fun Fact: Keine Angst vorm bösen Wolf. Dieser Boxer-Mix klingt zwar ähnlich wie ein Wolf, wenn er jault, ist aber sonst super lieb. Zudem bellen sie nicht.

#7 Malinois Boxer Mix

Malinois Boxer Mix

Der Malinois Boxer Mix haart wenig und ist sehr gut trainierbar. Er braucht aber dafür sehr viel Auslauf. Ursprünglich wurde er als Schäferhund gezüchtet, primär zum Arbeiten.

Sie sind sehr vielseitig einsetzbar. Unter anderem werden sie auch als Spürhund beim Militär und bei der Polizei für das Aufspüren von Bomben, Drogen, Bargeld und Leichen eingesetzt.

Sie gehören zu einer von 4 Unterarten des belgischen Schäferhundes. Zudem wurde er nach der belgischen Stadt “Mecheln” benannt, also französisch für “Malines”.

Dieser Boxer-Mischling machte sogar Schlagzeilen, da er beim Militär im Jahr 2011 unter anderem für das Aufspüren von Osama Bin Laden verantwortlich war. [8

Fun Fact: Skydiven ist nicht nur eine menschliche Aktivität. Dieser Vierbeiner wird beim Militär auch für Lufteinsätze eingesetzt. Flugangst ist da fehl am Platz.

#8 Rottweiler Boxer Mischling

Rottweiler Boxer Mischling

Der Rottweiler Boxer Mischling ist ideal als Schäfer-, Rettungs-, Wach- und Polizeihund einsetzbar. Er kommt außerdem aus Deutschland. [9]

Der Boxer-Mix hat einen sehr starken Biss. Mit 330 PSI (“pounds per square inch”) beißt er rund halb so stark wie ein Hai zu. Auch sein Jagdtrieb ist stark ausgeprägt.

Sie müssen an Kindern gewöhnt werden. Denn sie haben einen starken Herdentrieb und könnten diese deshalb stoßen. Sie bellen auch sehr viel und sind furchtlos.

Die Männchen sind meist selbstsicherer und furchtloser. Die Weibchen dagegen zutraulicher. Gegenüber fremden Hunden verhalten sie sich teilweise auch aggressiv.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner klaute nicht das Fleisch vom Metzger, sondern zog den Karren. Seine Aufgabe war nicht nur das Vieh zu beschützen. Sondern wenn die Tiere geschlachtet wurden, war es seine Aufgabe den Karren mit Fleisch zum Marktstand zu ziehen.

#9 Labrador Boxer Mix

Labrador Boxer Mix

Der Labrador Boxer Mix ist sehr sanftmütig und freundlich. Gemeint ist mit diesem Boxer-Mischling der “Labrador Retriever”. Dieser kommt aus Großbritannien.

Er hat einen starken Jagdtrieb und benötigt viel Auslauf. Er wurde ursprünglich als Jagdhund für Vögel aller Art gezüchtet. Heute ist er primär Familienhund. [10]

Sie werden auch als Spürhund für Drogen, Bomben und Rettungshund gehalten. Zudem haben sie Schwimmhäute zwischen den Zehen. Sie sind also exzellente Schwimmer.

Manchmal werden sie hyperaktiv und bellen bei Geräuschen. Aber im Allgemeinen sind sie keine lauten Hunde. Sie zählen auch zu den top 10 intelligentesten Rassen weltweit.

Fun Fact: Schwimmhäute hin oder her. Diese Vierbeiner ziehen den Schwanz ein, wenn sie gebadet werden. Tja, die Badewanne ist eben nicht mit einem schönen See oder dem Meer zu vergleichen.

#10 Bernhardiner Boxer Mischling

Bernhardiner Boxer Mischling

Der Bernhardiner Boxer Mischling ist ein charmanter Boxer-Mix. Er steht sogar unter den top 50 beliebtesten Hunden weltweit. Zudem ist er sehr verspielt und neugierig.

Sie wurden früher häufig als Rettungshunde für Bergsteiger in den Alpen bei Lawinen eingesetzt. Aber auch als Arbeitshunde und Wachhunde für Herdentiere.

Sie kommen sehr gut mit Kälte aus, dafür aber sehr schlecht mit Hitze. Sie sind also ideal für die Alpen. Übrigens gehören sie auch zu den stärksten Hunden weltweit.

Sie sind aufgrund der Größe nicht für Apartments geeignet. Generell wachsen sie schnell. Trotzdem brauchen sie lange, um zu reifen. Sie bellen häufiger auch ohne Grund. [11]

Fun Fact: Achtung vor dem nassen Lappen! Oder eher Handtuch? Ein Bernhardiner namens “Mochi” hat weltweit mit satten 18,58 cm die längste Zunge unter Hunden.

Gratis Futterproben

#11 Vizsla Boxer Mix

Vizsla Boxer Mix

Der Vizsla Boxer Mix. Ein Boxer-Mischling der interessanterweise ohne Jagdtrieb geboren wird. Trotzdem ist er ein exzellenter Jagdhund, da er sehr vielseitig ist.

Es gibt ihn in zwei Arten: Als kurzhaariger ungarischer Vorstehhund mit einem kurzen Fell und als drahthaariger ungarischer Vorstehhund mit längeren Haare und Bart. [12]

Wenn du dir diesen Vierbeiner anschaffen möchtest, sind ein großer Garten und lange Spaziergänge Pflicht. Er braucht sehr viel Auslauf und ist gut trainierbar.

Ursprünglich kommt er aus Ungarn. Er ist sehr zutraulich zur Familie. Also kommt er auch sehr gut mit Kindern, Hunden, weiteren Haustieren und Fremden aus.

Fun Fact: Mit diesem Hund wird Einsamkeit, aber auch Privatsphäre verschwinden. Sie sind allgemein dafür bekannt, dass sie eine starke Bindung mit ihrem Herrchen aufbauen. Sie sind also kleine Soldatenknöpfe unter den Hunden.

#12 Chow Boxer Mischling

Chow Boxer Mischling

Der Chow Boxer Mischling ist ein Mix mit dem “Chow-Chow”. Er kommt ursprünglich aus China. Früher wurde er als Arbeits- und Schlittenhund eingesetzt. [13

Der Boxer-Mix besitzt sehr dichtes Doppelfell, insbesondere am Hals. Er hat 44 Zähne statt 42 wie alle sonstigen Hunden. Zudem ist er kein guter Schwimmer.

Bei diesem Vierbeiner gibt es erhöhte Versicherungskosten, da diese Hunde als “sehr riskant” eingestuft werden. Einige lehnen Chow-Chows sogar komplett ab.

Zudem besitzen sie ein Teddybär-ähnliches Aussehen. Ihr Spitzname ist “schwarz-züngige Löwen”. Generell haben sie optische Ähnlichkeiten mit Bären und Löwen.

Fun Fact: Ihren Spitznamen “schwarz-züngige Löwen” haben sie wegen der außergewöhnlichen Farbe ihrer Zunge. Angeblich entstand diese Färbung durch einen Gendefekt bei einem der jüngsten Tiere dieser Rasse.

#13 Collie Boxer Mix

Collie Boxer Mix

Der Collie Boxer Mix braucht viel Aufmerksamkeit und mag keine Einsamkeit. Er ist zudem ein sehr sanftmütiger und hingebungsvoller Boxer-Mischling. [14

Er kommt aus Schottland, Großbritannien. Primär werden sie als Schäfer- und Familienhund eingesetzt. Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 14 Jahren.

Sie kommen gut mit Kindern und weiteren Haustieren aus. Generell lieben die schönen Hunde Gesellschaft. Sie sind auch sehr gut trainierbar und aktiv.

Außerdem besitzen sie einen starken Hüter-Instinkt. Das bedeutet, selbst ohne jeglichen Kontakt zu Herdentieren können die Hunde die Aufgabe übernehmen.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner würde eindeutig einen Starrwettkampf gewinnen. Sie sind bekannt dafür, lange auf etwas zu starren. Früher konnten sie diese praktische Eigenschaft nutzen, um die Herde in Schach zu halten.

#14 Beagle Boxer Mischling

Beagle Boxer Mischling

Der Beagle Boxer Mischling ist ein idealer Spürhund. Er wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet. Überdies liegt seine Lebenserwartung bei bis zu 15 Jahren.

Sie kommen außerdem aus England und sind gut trainierbar. Sie zählen zu den 6 beliebteste Hunde weltweit. Allerdings neigen sie zu Übergewicht. [15

Es gibt ihn in zwei verschiedenen Größen. Mit rund 8 kg und 16 kg. Sie kommen gut mit Hitze, aber schlecht mit Kälte aus. Zudem sind sie ungeeignet als Wachhunde.

Auch für das Apartmentleben sind sie gut geeignet. Zu Familien und Kindern sind sie zutraulich. Zudem liebt es dieser Boxer-Mix zu graben.

Fun Fact: Dieser Hund riecht mit seinen Ohren. Oder besser – mithilfe seiner Ohren. Denn der clevere Vierbeiner nutzt seine Ohren, um Gerüche zur Nase zu wedeln.

#15 Cane Boxer Mix

Cane Boxer Mix

Der Cane Boxer Mix besitzt einen sehr starken Jagdtrieb. Er wurde früher meist als Wach- und Schutzhund eingesetzt. Gegen Raubtiere und auch gegen Diebe.

Dieser Boxer-Mischling wird heutzutage meistens als Familienhund gehalten. Er ist sehr ruhig, gelassen und zurückhaltend. Außerdem ist er auch sehr muskulös. [16

Sie sind sehr zutraulich zur Familie. Auf Kinder müssen sie allerdings sozialisiert werden. Gegenüber Fremden verhalten sie sich zurückhaltend und skeptisch.

Sie mögen es außerdem durch Gehorsamkeit ihre Herrchen glücklich zu stimmen. Und sie stehen unter den 32 beliebtesten Hunden weltweit.

Fun Fact: Dieser Hund macht seinem Aussehen wirklich alle Ehre. Er verhält sich exakt wie Jean es vermuten lässt – dominant, extrovertiert und als absoluter Jäger.

#16 Mops Boxer Mischling

Mops Boxer Mischling

Der Mops Boxer Mischling gehört zu den kurzbeinigen Hunden. Er ist ideal für das Apartmentleben geeignet. Aber auch für Erstbesitzer ist er eine optimale Wahl.

Der Boxer-Mix ist zudem der ideale Familienhund. Sie bauen eine enge Beziehung zu Kindern auf und sind sehr zutraulich und sanft. Sie bellen zudem auch sehr wenig. [17

Sie brauchen sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit. Aber auch gegenüber Fremden legen sie ein freundliches Verhalten an den Tag. Das Gleiche gilt gegenüber anderen Hunden.

Häufig folgen sie ihrem Herrchen auf Schritt und Tritt. Zumindest dann, wenn sie nicht gerade schlafen. Denn sie schlafen bis zu 14 Stunden am Tag und schnarchen sehr gerne.

Fun Fact: Dieser Vierbeiner gehört zu den Hunden mit einer hohen Lebenserwartung. Ein Mops namens „Snookie“ wurde satte 28 Jahre alt. Damit war er der viertälteste Hund der Welt.

#17 Aussie Boxer Mix

Aussie Boxer Mix

Der Aussie Boxer Mix ist intelligent, beschützerisch und gutmütig. Sie kommen ursprünglich aus den USA. Zudem sind sie auch unter dem Namen „Aussie“ bekannt. [18

Sie brauchen sehr viel Beschäftigung. Ansonsten verfallen sie in ein regelrechtes Dauergebell. Auch ihr Jagdtrieb ist stark ausgeprägt. Sie brauchen auch viel Auslauf.

Sie sind sehr beschützerisch ihrer Familie gegenüber. Für Apartmentleben allerdings eher nicht geeignet. Gegenüber Fremden sind sie zurückhaltend.

Der Boxer-Mix ist nur dann für das Stadtleben geeignet, wenn es weite Flächen zum Rennen gibt. Außerdem wollen sie immer nah an ihrem Herrchen sein.

Fun Fact: Trotz der irrtümlichen Vermutung, aufgrund ihres Namens, kommen diese Vierbeiner nicht aus Australien. Interessanterweise kommen sie aus den USA.

#18 Dackel Boxer Mischling

Dackel Boxer Mischling

Der Dackel Boxer Mischling kommt aus Deutschland. Er haart mittelmäßig und auch sein Auslauf ist mittelmäßig. Zudem bellt er sehr viel und hat einen starken Jagdtrieb.

Er zählt zu den 12. beliebtesten Hunde weltweit. Er ist sehr zutraulich zur Familie. Zudem sind sie auch für Erstbesitzer geeignet. Zu Fremden sind sie eher skeptisch.

Sie wurden ursprünglich für die Jagd nach Dachsen eingesetzt. Sie waren perfekt dafür geeignet. Durch ihre Größe und Form können sie nämlich in den Dachsbau klettern.

Diesen Boxer-Mix gibt es übrigens in drei verschiedenen Größen. Den Dachshund, Zwerg-Dachshund und außerdem noch den Kaninchen-Dachshund. [19

Fun Fact: Im englischsprachigen Raum ist der Dachshund auch unter “Sausage Dog” bekannt. Das bedeutet so viel wie der “Würstchen-Hund”. So eine arme Wurst aber auch!

#19 Akita Boxer Mix

Akita Boxer Mix

Der Akita Boxer Mix wird auch „Boxerta“ genannt. Diese Vierbeiner waren ursprünglich Jagdhunde in ländlichen Gebieten für Elche, Wildschweine und Bären.

Sie wurden auch häufig für Hundekämpfe eingesetzt. Heute sind diese Boxer-Mischlinge allerdings primär Haushunde und teilweise auch Therapiehunde.

Sie stammen ursprünglich aus Japan. Dort gelten sie als Symbol für gute Gesundheit, Langlebigkeit und Glück. Sie werden daher häufig als Figur zur Geburt verschenkt.

Außerdem sind sie sehr pflegeleicht und sauber. Sie reinigen beispielsweise ihr Gesicht nach dem Essen. Allerdings bellen sie tendenziell eher mehr. [20]

Fun Fact: Auch wenn diese Vierbeiner Schwimmhäute zwischen den Zehen haben, hassen sie Wasser. Aber die Schwimmhäute sind deswegen keineswegs sinnlos. Die Hunde nutzen sie, um besser im Schnee voranzukommen.

#20 Dalmatiner Boxer Mischling

Dalmatiner Boxer Mischling

Der Dalmatiner Boxer Mischling mag keine Einsamkeit. Sie wurden früher häufig Kutschenhunde eingesetzt. Ihre Aufgabe war es, die Pferde zu beschützen. [21

Die Boxer-Mischlinge wurden erst durch den Roman und den darauf folgenden Film “101 Dalmatiner” bekannt. Ursprünglich kommen sie aber aus Kroatien.

Sie sind schwarz oder braun gepunktet. Die Farbe ist dann an der Nasenfarbe erkennbar. Außerdem bekommen sie bis zu 15 Welpen.

Schade bei diesem Vierbeiner ist die Tatsache, dass viele sie wieder zurück ans Heim geben. Denn vor allem Erstbesitzer unterschätzen den nötigen Auslauf dieser Tiere.

Fun Fact: Sollte dein auserkorener kleiner Welpe noch keine Flecken haben, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Alle Dalmatiner sind bei der Geburt komplett weiß.

Gratis Futterproben

#21 Ridgeback Boxer Mix

Ridgeback Boxer Mix

Der Ridgeback Boxer Mix wird aufgrund von Größe, Kraft und Dickköpfigkeit nicht für Erstbesitzer empfohlen. Mit Kindern kommen sie allerdings gut zurecht.

Sie haben immer braunes Fell. Es gibt sie aber in verschiedenen Brauntönen. Manchmal haben die Boxer-Mischlinge auch weiße Pfoten und eine weiße Brust.

Sie sind mit rund 40 km/h die langsamsten Windhundrassen weltweit. Allerdings sind sie sehr groß und muskulös. Sie wiegen dann ausgewachsen bis zu 50 kg. [22

Es ist umstritten, ob es sich dabei wirklich um einen „Windhund” handelt. Denn sie weisen bei der Jagd auch teilweise durch Bellen auf Wildtiere hin – also entgegen der Definition.

Fun Fact: Sollte nach einem warmen Tag im Garten dein Vierbeiner als kleiner Dreckspatz zurückkehren, musst du dich nicht wundern. Wenn es ihnen zu warm wird, graben sie nämlich einfach ein Loch im kalten Dreck und legen sich hinein. 

#22 Sennenhund Boxer Mischling

Sennenhund Boxer Mischling

Der Sennenhund Boxer Mischling ist ein sehr schwerer Boxer-Mix. Bis zu satte 50 kg können sie wiegen. Zudem werden sie nur zwischen 6-9 Jahre alt. [23

Diese Vierbeiner lieben es zu bellen, graben und nagen, wenn sie isoliert von Menschen sind. Sonst sind sie aber super Wach- und Familienhunde.

Sie gehören zu den 25 beliebtesten Hunden weltweit. Allerdings reifen sie etwas langsamer als andere Hunde und wirken damit selbst ausgewachsen etwas unreif.

Krebs ist bei diesem Vierbeiner mit 55 % die häufigste Todesursache. Des Weiteren kommen sie aus der Schweiz und kommen gut mit anderen Hunden aus.

Fun Fact: Hundemamas dieser Sorte Vierbeiner können sich auf etwas gefasst machen. Normalerweise gebären sie zwischen 5-7 Welpen. In Ausnahmefällen bringen sie jedoch auch bis zu satten 15 Welpen auf einmal zur Welt. Also eine volle Kinderstube.

#23 Border Collie Boxer Mix

Border Collie Boxer Mix

Der Border Collie Boxer Mix, auch „Boxollie“ genannt, kommt aus Großbritannien. Er zählt zu den top 35 der beliebtesten Hunde. Zudem ist er sehr gut trainierbar. [24

Der Boxer-Mischling ist sehr ausdauernd. Bis heute wird er häufig zum Hüten von Schafen benutzt. In den meisten Fällen ist er jedoch als Familienhund aktiv.

Sie halten mehrere Weltrekorde. Der “Chaser” zum Beispiel kann sich ganze 1000 verschiedene Namen merken. Sie starren auch im Allgemeinen häufiger, um Tiere zu hüten.

Lautes Verhalten von Kindern wird von ihnen oft als dickköpfiges Verhalten eines Herdentiers interpretiert. Dann neigen sie zu bellen und einem Zwicken in die Wade.

Fun Fact: Einen ziemlich interessanten Rekord hält „Jumpy“. Dieser Vierbeiner kann 100 Meter auf dem Skateboard in unter 20 Sekunden fahren.

#24 Chihuahua Boxer Mischling

Chihuahua Boxer Mischling

Dieser Boxer-Mix stammt aus Mexiko. Er ist benannt nach dem gleichnamigen mexikanischen Staat “Chihuahua”. Seine Lebenserwartung liegt bei 20 Jahren.

Es gibt sie in zwei Arten, kurzhaarig und langhaarig. Allerdings gilt grundsätzlich, dass je kleiner der Chihuahua, desto teurer. Sie haaren relativ wenig. [25]

Sie sind außerdem ungeeignet für Kleinkinder. Die Kinder können die kleinen Schoßhunde durch ihre Tollpatschigkeit verletzen. Vor allem im Welpenalter.

Frei lebende Chihuahuas schlafen zum Schutz vor Raubtieren häufiger auf Bäumen. Sie frieren aber schnell und vergraben sich am liebsten unter einer Decke.

Fun Fact: Es gibt in Deutschland für die kleinen Kerlchen schon wirklich viele, eher weniger schmeichelhafte Namen. “Fußhupe” ist zum Beispiel ganz weit vorne. Der Begriff “Handtaschenhund” hat sich allerdings bis nach Amerika durchgesetzt.

#25 Mastiff Boxer Mix

Mastiff Boxer Mix

Der Mastiff Boxer Mix ist ein sehr zutraulicher und beschützerischer Boxer-Mischling. Er kommt aus England. Früher wurde er teilweise auch als Kriegshund eingesetzt.

Er kommt nicht gut mit Hitze aus. Dafür aber umso besser mit Kälte. Auch mit Kindern kommen sie gut zurecht. Sie sind also perfekt für Familien geeignet. [26

Als Anfängerhunde machen sie sich weniger gut. Auch für Apartments sind sie nicht ideal. Allerdings wurden sie schon vor 4500 Jahren als Haushunde gehalten.

Ihr Gewicht liegt bei bis zu 104 kg. Der Weltrekord beläuft sich hierbei auf satte 156 kg. Außerdem haben sie die geringste Lebenserwartung mit nur 7 Jahren.

Fun Fact: Zu ihrem großen Gewicht, haben diese Vierbeiner auch eine stattliche Größe. Sie können eine Schulterhöhe von bis zu 97 cm erreichen. Zum Vergleich könnte man sich auch einen kleinen Esel in den Garten stellen.

#26 Shar-Pei Boxer Mischling

Shar-Pei Boxer Mischling

Der Shar-Pei Boxer Mischling ist ein skeptischer Geselle und kommt aus China. Früher wurde der eigentlich zurückhaltende Vierbeiner für Hundekämpfe eingesetzt.

Er ist auch als “Chinesischer Kampfhund” bekannt. Teilweise wird er auch als Wachhund gehalten. Seine Falten dienen zur Vermeidung tiefer Bisswunden.

Er ist weniger für Anfänger geeignet. Dafür ist allerdings für Apartments passend. Sie sind wenig zutraulich zur Familie. Zudem versteht er sich nur mäßig gut mit Kindern.

Dieser Boxer-Mix kommt zudem weniger gut mit Fremden und anderen Hunden aus. Er braucht viel Sozialisierung in frühen Jahren, weil er sonst aggressiv auftritt. [27

Fun Fact: Selbst im jungen Alter haben diese Hunde schon Falten. So viel überschüssige Haut, dass sie beim Schütteln deutlich zu hören sind. Du kannst dann buchstäblich laute Schläge hören.

#27 Dogge Boxer Mix

Dogge Boxer Mix

Der Dogge Boxer Mix wird auch „Boxane“ genannt. Er ist mittelmäßig trainierbar, aber sehr geduldig. Auch sein Jagdtrieb ist eher mittelmäßig im Vergleich zu anderen Hunden.

Dieser Boxer-Mischling kommt aus Deutschland. Ihre Lebenserwartung liegt leider nur zwischen 8-10 Jahren. Alternativ werden sie übrigens auch “German Mastiff” genannt.

Sie gehören zu den schwersten Hunden weltweit. Ursprünglich wurden sie als Jagdhund für große Wildtiere eingesetzt. Diese Zeiten sind allerdings vorbei. [28]

Zur Familie sind sie sehr zutraulich und auch Kindern gegenüber verhalten sie sich freundlich. Zudem kommen sie auch gut mit Fremden und anderen Hunden aus.

Fun Fact: Achtung. Großer Kuschelalarm. Dieser Vierbeiner wird dich beim liebevollen Kuscheln mit Liebe erdrücken. Denn diese Hunde wiegen bereits nach einem Jahr rund 50 kg.

#28 Golden Retriever Boxer Mischling

Golden Retriever Boxer Mischling

Der Golden Retriever Boxer Mix ist der drittbeliebteste Hunde weltweit. Er steht also noch hinter dem Labrador Retriever und dem Deutschen Schäferhund. [29

Dieser Boxer-Mix ist der Weltrekordhalter des lautesten Bellens mit satten 113,1 Dezibel. Außerdem sind sie gute Schwimmer und brauchen viel Aufmerksamkeit.

Sie neigen zu Übergewicht, sind aber dafür sehr süße Hunde. Und trotz ihres eindringlichen Bellens sind sie sehr freundlich. Auch zu Kindern.

Ursprünglich kommen sie übrigens aus Schottland. Sie sind unter den top 10 der intelligentesten Hunde weltweit. Zudem gelten sie als sehr freundlich und gehorsam.

Fun Fact: Falls du nach dem Mittagsschlaf deinen Hausschuh suchst, ist dieser Vierbeiner dein Hauptverdächtiger. Denn diese Hunde lieben es, Sachen im Mund herumzutragen. Egal ob es ein Stock, Kleidung oder auch der besagter Hausschuh ist.

#29 Pudel Boxer Mix

Pudel Boxer Mix

Der Pudel Boxer Mix ist ideal für Erstbesitzer. Allerdings können sie sehr schlecht alleine bleiben. Sie gelten zudem als hypoallergen und damit besonders sauber.

Er zählt zur 7. beliebtesten Hunderasse weltweit. Außerdem wird er bis zu 18 Jahre alt und ist in den top 10 der intelligentesten Hunderassen der Welt. [30]

Sie wurden früher kahl geschoren, damit sie besser Schwimmen können. Also entgegen der Ansicht, dass dies aus modischen Gründen geschah.

Mit fremden Hunden und Menschen kommen die Boxer-Mischlinge gut aus. Sie brauchen ein sehr striktes Herrchen. Zudem sind sie tolle Spielpartner für Kinder.

Fun Fact: Turnlehrer aufgepasst! Dieser Vierbeiner könnte dir Konkurrenz machen. Sie gehören nämlich zu den wenigen Rassen, die einen Flickflack lernen können.

#30 Weimaraner Boxer Mischling

Weimaraner Boxer Mischling

Der Weimaraner Boxer Mischling wird auch „Boweimar“ genannt. Er kommt aus Deutschland, genauer gesagt aus Thüringen. Sie werden zudem bis zu 14 Jahre alt. [31

Ursprünglich durfte nur der Adel einen solchen Boxer-Mix besitzen. Das bedeutet, es waren max. 1.500 Hunde registriert, um sie selten zu halten. 

Sie zählen zu den Haushunden und können nur sehr schlecht alleine bleiben. Sie fangen dann häufig mit bellen an. Für das Apartmentleben sind sie nicht geeignet.

Mit hohen Temperaturen kommen sie gut aus. Zur Familie sind sie sehr zutraulich. Aber auch mit Kindern kommen sie gut aus. Bei Fremden sind sie eher zurückhaltend.

Fun Fact: Du hast dich schon gemütlich ins Bett gekuschelt, aber die Türe steht noch offen? Es ist so schön warm und du willst nicht nochmal aufstehen? Kein Problem! Denn sie sind bekannt dafür, dass sie Türen selbständig öffnen und schließen können.

Meistgelesene Artikel:

  1. Die 25 coolsten Erfindungen für Hunde
  2. 31 originelle Geschenkideen für Hundebesitzer

Kevin

Hey, ich bin Kevin. Von Geburt an war ich mit einem schwarzen Labrador Retriever umgeben. Und mein liebster Schlafplatz als Kleinkind war das vorgewärmte Körbchen meines Hundes. Auf dieser Webseite teile ich meine jahrzehntelange Erfahrung und Leidenschaft für Hunde.

Neueste Artikel